Georg Melches Stadion abgerissen: Tradition in Bildern

R
 
0.0 (0)
Inhalt bewerten
Georg Melches Stadion - Neues Stadion Essen

Fast genau auf den Tag 13 Monate nach dem letzten Pflichtspiel von Rot Weiss Essen (am 19. Mai 2012 gegen Fortuna Köln) verschwand gestern das altehrwürdige Georg Melches Stadion (GMS) endgültig von der Bildfläche. Das Georg Melches Stadion, das in den 1950er Jahren als modernstes Stadion Deutschlands galt und sogar im Ausland als "deutsches Highbury" gefeiert wurde, ist seit heute Geschichte. Eine Geschichte, die wir an dieser Stelle mit einigen Bildern und einem Video aus den letzten Jahren ehren möchten.

Fast genau auf den Tag 13 Monate nach dem letzten Pflichtspiel von Rot Weiss Essen (am 19. Mai 2012 gegen Fortuna Köln) verschwand gestern das altehrwürdige Georg Melches Stadion (GMS) endgültig von der Bildfläche. Das Georg Melches Stadion, das in den 1950er Jahren als modernstes Stadion Deutschlands galt und sogar im Ausland als "deutsches Highbury" gefeiert wurde, ist seit heute Geschichte. Eine Geschichte, die wir an dieser Stelle mit einigen Bildern und einem Video aus den letzten Jahren ehren möchten.

Mit dem Abriss des Georg Melches Stadion ging eine Ära zu Ende, aber dieses Ende war hervorbestimmt. Zu marode war das alte GMS, um auf lange Sicht den Ansprüchen von RWE und seinen Fans gerecht zu werden. Gewünschtes Ziel ist der Aufstieg in die dritte Liga und damit die Rückkehr in den Profifußball. Die Basis ist dafür mit dem neuen Stadion gelegt, um das lange gekämpft und gerungen wurde. Aber der Einsatz hat sich gelohnt, so kamen in der vergangenen Saison im Schnitt 8.008 Fans an die Hafenstraße, um Rot Weiss Essen in der vierten Liga zu unterstützen. In der kommenden Saison werden es sicherlich noch ein paar mehr, denn ...

Impressionen vom alten Georg Melches Stadion:



... in der neuen Spielzeit wartet auf die Fans ein weiteres Highlight: Nachdem Anfang der 1990er Jahre die Westkurve im alten Georg Melches Stadion aufgrund von Baufälligkeit abgerissen wurde, spielt Rot Weiss Essen künftig nach fast 20 Jahren wieder in einem Stadion mit vier Tribünen. Zwar wurde unter dem Motto "Die Westkurve lebt" in der Saison 2011/12 eine provisorische kleine Tribüne aufgebaut, aber auf ein "richtig komplettes Stadion" warten die Fans schon eine halbe Ewigkeit. Das neue Stadion bietet zur kommenden Saison 9.000 Stehplätze (davon 6.000 im Heimbereich) und 11.300 Sitzplätze und ist modular erweiterbar, nämlich dann wenn RWE eines Tages an seine großen Erfolge (1953: DFB Pokalsieg; 1955: Deutsche Meisterschaft; 1994: DFB-Pokalfinale) aus dem altehrwürdigen Georg Melches Stadion anknüpft. Und außerdem, dass Stadion ist zwar neu, aber der Mythos lebt für die Fans weiter und wenn es nur dieselbe Adresse ist: Hafenstraße 97A, 45356 Essen .

Video vom letzten Pflichtspiel im altehrwürdigen Georg Melches Stadion
{youtube}M0fIbU6UyYc{/youtube}

Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare