Rot Weiss Essen vs. RW Oberhausen: Derbysieg zum Rückrundenauftakt für RWE

Autor: Red.     veröffentlicht am 08 Dezember 2012    
 
0.0 (0)
Bewertung schreiben
Artikel weiterempfehlen / teilen:

 

Kreativ gestalteten die Fans aus Essen und Oberhausen vor und während des heutigen Derbys die Aktion "12Doppelpunkt12 - Ohne Stimme keine Stimmung". Während die Essener Ultras unter dem Motto "Heute Risikospiel: Vollkoerperkontrollen" nicht wenige Zuschauer vor der Hauptribüne schockten und danach die ersten zwölf Minuten und zwölf Sekunden des Spiels schwiegen, war von den Oberhausener Fans in den Protestzeit im Stadion nichts zu sehen: Vor dem Gästeblock hing nur ein einsamer Banner "Ist es das was ihr wollt?" und erst nach zwölf Minuten füllten die rund 800 mitgereisten Fans (unter den insgesamt 10.037 Zuschauern) mit Fahnen und Doppelhaltern den Gästebereich und feierten sich und ihre gelungene Aktion trotz des sportlichen Rückstands.

Denn bereits in der sechsten Spielminute traf der Essener Cebio Soukou zum 1:0. Es begann ein offener Schlagabtausch mit wenigen Chancen auf beiden Seiten und aufgrund des eisigen und verschneiten Untergrunds vor allem mit Zufallspässen, anstatt mit flüssigem Kombinationsfußball. Die Essener Avci (11. Spielminute) und Ellmann (14. Spielminute) vergaben eine frühe hohe Führung der Essener im Derby. Auf der anderen Seite kamen Sebastian Mützel (31.), Karoj Sindi (33.) und Mike Terranova (45.) zu guten Chancen, sie scheiterten aber an den jungen Essener Keeper Hendrik Bonmann.

Nach der Pause ging das Glückspiel auf schwierigem Untergrund weiter. Chancen entstehen vor allem aus Zufall, statt aus spielerischem Können. Das Glück lag dann in der 70. Spielminute wieder bei RWE als Kevin Grund auf 2:0 erhöht. Der Essener Jubel währte aber nur kurz, als Mike Terranova im Strafraum fällt und Sebastian Mützel per Elfmeter verkürzt. Trotz guten Essener Chancen in der Folge kommt auch Oberhausen zum Zuge und drückt auf das RWE Tor. Der gute Essener Keeper Hendrik Bonmann hält den zweiten Derbysieg in dieser Saison gegen Oberhausen (im Hinspiel gewann RWE mi 4:2 im Niederrheinstadion) aber fest in der Hand.

Rot Weiss Essen rückt - aufgrund der Absagen - mit einem Spiel mehr als die Konkurrenz auf Platz drei vor, während Oberhausen auf Platz zwölf den Blick nach unten richten muss. Im letzten Spiel des Jahres tritt RWE am kommenden Sonntag bei der SSVg Velbert an, während RWO schon am kommenden Donnerstag die zweite Mannschaft von Schalke 04 im Niederrheinstadion erwartet.

> zur Rot-Weiss-Essen Fotostrecke

> zur Rot Weiß Oberhausen Fotostrecke

Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Kommentare
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu: