BFC Dynamo putzt Luckenwalde und Galatasaray

MB

BFC DynamoOkay, okay! Dass das Pokalmatch gegen den Berliner Landesligisten Galatasaray Spandau kein Problem darstellen sollte, war klar. Zwar sollte man unterklassige Gegner niemals unterschätzen, doch der Blick auf die Tabelle Landesliga Staffel 2 zeigte folgendes: Sieben Spiele, null Punkte, ein Torverhältnis von sage und schreibe 10:36. Was sollte da aus Sicht des Oberligisten BFC Dynamo schiefgehen? Und richtig. Unaufgeregt und ohne Probleme wurden die Jungs aus Spandau, die in der Tat das gleiche gelb-rote Logo tragen wie die großen Brüder in Istanbul, mit 4:0 geschlagen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BFC DynamoRund 200 Zuschauer hatten sich bei sonnigem Herbstwetter auf der geöffneten Haupttribüne des Sportforums Berlin-Hohenschönhausen eingefunden, um sich das Spiel des BFC Dynamo in der dritten Runde des Berliner Pilsner Pokals anzuschauen. Im Programmheft wurde bereits das anstehende Spiel in der vierten Pokalrunde angekündigt. So geht es am 14. Oktober zum SF Johannisthal, der bereits am Freitagabend den Friedrichshagener SV mit 6:0 vom Kunstrasen fegen konnte. Mit dabei gegen den 1. FC Galatasaray Spandau war wieder der vor der Saison vom Berliner AK 07 gekommene und zuletzt gesperrte Björn Brunnemann. Gegen Spandau setzte der Hoffnungsträger bei den Weinroten (im typischen Juve-Dress) sogleich spielerische Akzente und wusste zu gefallen. 

Die durchaus bemühten Gäste, mit neuem Trainer am Start, kamen zu keinen wirklich echten Torchancen. Die beste Möglichkeit ergab sich in der letzten Minute. Souverän machten die Hausherren ihr Ding und führten zur Pause Dank der Tore von Kevin Gutsche, Oumar Sangare und Matthias Steinborn bereits mit 3:0. Wer dachte, die Gäste würden im zweiten Spielabschnitt komplett auseinanderbrechen, der sah sich getäuscht. Immerhin. Eine derbe Packung hatte sich Galatasaray nicht abgeholt. Allerdings spielte der BFC nicht volle Pulle und beließ es nach dem Treffer von Christian Preiss beim 4:0. 

LuckenwaldeGewiss einen weitaus höheren Stellenwert hatte am Sonntag zuvor der 3:0-Sieg in der NOFV-Oberliga Nord gegen den Tabellenführer FSV 63 Luckenwalde. 752 zahlende Zuschauer (der Gästeblock blieb im Gegensatz zum Spiel 2009 leer) sahen eine Mannschaft des BFC Dynamo, die die eigenen Fans begeistern konnte. Völlig verdient fiel in der 70. Minute der Führungstreffer der Weinroten, erzielt von einem weiteren Hoffnungsträger: Nico Patschinski, der zu Saisonbeginn aus Hamburg nach Berlin-Hohenschönhausen zurückgekehrt war. Sein Treffer ließ den Knoten endgültig platzen. Der zuvor eingewechselte Jörn-Andreas Wemmer und Christian Preiss machten mit ihren Treffern in der 83. und 90. Minute den Sack zu. 3:0 gegen Luckenwalde – wer hätte das gedacht?

PatschinskiKein Wunder, dass nun Euphorie und Aufbruchsstimmung herrscht. Nach all den Enttäuschungen scheint nun die Chemie zwischen Mannschaft und Fans wieder zu stimmen. Auf dem Programm steht nun das schwere Auswärtsspiel beim aktuellen Tabellenführer FSV Union Fürstenwalde. Anstoß ist am kommenden Sonntag, den 07. Oktober 2012, um 14 Uhr im Friesenstadion. Gut möglich, dass der Gästebereich gut gefüllt sein wird. Fest steht, dass die Fans per Auto und Bahn in großer Gemeinschaft anreisen wollen. Vor Ort in Fürstenwalde werden sich die Autofahrer und Zugfahrer schließlich treffen und gemeinsam zum Stadion marschieren. Keine Frage, die Polizei wird mächtig mobil machen und das Terrain großräumig absichern. Für den Anhang des BFC Dynamo sollte dies kein Problem darstellen. Schließlich ist dieser seit Jahren nichts anderes gewohnt.

Fotos: M. Bertram, Tobi (www.tobi-online.com)

> zur turus-Fotostrecke: BFC Dynamo

Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare