Aufstiegs-Kuddelmuddel: Die fünf neuen Regionalligen nehmen langsam Gestalt an

MB
 
0.0 (0)
Inhalt bewerten

Überholen ohne einzuholen. So nennt sich das berühmte „Ostmonopoly“, das in den Neuen Bundesländern eine Zeitlang gern gespielt wurde. Beim Fußball ist der Vorgang des Überholens ohne Einzuholen nicht in der Region Nordost, sondern im tiefen Westen möglich. Dank der Regionalligareform können Verbandsligameister wie die SG Wattenscheid 09 mit etwas Glück die fünfte Spielklasse (Oberliga) überspringen und gleich in die umgebaute Regionalliga West aufsteigen. Ausgespielt wird dort im Juni dieses Jahres die NRW-Relegation. Die Verbandsliga-Meister gegen die NRW-Ligisten, die am Ende der Saison auf den entsprechenden Plätzen stehen und eine RL-Lizenz erhalten.

UerdingenÜberholen ohne einzuholen. So nennt sich das berühmte „Ostmonopoly“, das in den Neuen Bundesländern eine Zeitlang gern gespielt wurde. Beim Fußball ist der Vorgang des Überholens ohne Einzuholen nicht in der Region Nordost, sondern im tiefen Westen möglich. Dank der Regionalligareform können Verbandsligameister wie die SG Wattenscheid 09 mit etwas Glück die fünfte Spielklasse (Oberliga) überspringen und gleich in die umgebaute Regionalliga West aufsteigen. Ausgespielt wird dort im Juni dieses Jahres die NRW-Relegation. Die Verbandsliga-Meister gegen die NRW-Ligisten, die am Ende der Saison auf den entsprechenden Plätzen stehen und eine RL-Lizenz erhalten.

Nach Stand der Dinge sind die NRW-Ligisten SSVg Velbert sowie die ersten drei der vier Vereine Bergisch Gladbach 09, VfB Hüls, KFC Uerdingen 05 und ETB Schwarz-Weiß Essen in der geplanten Relegationsrunde dabei. Allerdings geht dem einstigen Erstligisten aus Krefeld-Uerdingen in letzter Zeit sportlich ein wenig die Luft aus. Nach der 0:4-Klatsche bei den Bubis des MSV folgte ein 1:2 bei der TuS Erndtebrück.

ETB EssenVoller Euphorie ist man derzeit bei der SG Wattenscheid 09, die ebenso wie Uerdingen einst einige Jahre in der 1. Bundesliga beheimatet war. Der Aufstieg in die Oberliga ist in trockene Tücher gebracht worden. Das 4:0 in Wickede vor 630 Zuschauern bedeutete die Meisterschaft in der Verbandsliga Westfalen II. Nach der Pflicht folgt nun die Kür. Auf in die Relegation. Gut möglich, dass dann in der kommenden Saison locker flockig in der Regionalliga gegen Rot-Weiss Essen, Rot-Weiß Oberhausen, den Wuppertaler SV und die Sportfreunde Siegen gespielt wird. Welch ein Sprung! Neben einigen zweiten Mannschaften auf jeden Fall mit dabei sind des weiteren der SC Fortuna Köln, der SC Verl, Viktoria Köln und die Sportfreunde Lotte. Jedoch möchte Lotte eventuell auf juristischem Wege noch den Sprung in die 3. Liga schaffen. Indes mit in der Relegation zur Regionalliga dabei ist der SV Lippstadt 08 (Westfalenliga 1). Die Entscheidung in der Niederrheinliga ist noch nicht gefallen. Der FC Kray, der VfL Rhede und TuRU Düsseldorf sind noch im Rennen. Die besten Karten hat jedoch der aktuelle Spitzenreiter aus Kray.

Fortuna ChemnitzKeinen möglichen Sprung von der sechsten in die vierte Liga wird es in der Region Nordost geben. Offene Fragen und Rechnereien gab es indes auch dort reichlich. Was, wie, wenn, in welchem Fall. Ein Verein, von dem viele annahmen, er würde nicht die Lizenz für die Regionalliga Nordost beantragen, spielt nun doch um den Aufstieg. Die Rede ist vom Torgelower SV Greif, der am kommenden Samstag auswärts beim VfB Fortuna Chemnitz in der Relegation bzw. Ausscheidungsrunde antreten wird. Auch in Bezug auf die Chemnitzer hat vor dem wichtigen Ligaspiel gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig so manch einer gedacht, dass diese eigentlich gar nicht aufsteigen wollen.

MagdeburgSei, wie es sei. Die Regionalliga Nordost wird mit 16 Mannschaften an den Start gehen. Weshalb nicht mit 18 oder gar 20 wie die Regionalliga West, weiß niemand so genau. Hätte man doch noch ein paar weiteren ambitionierten Oberligisten die Chance gegeben, endlich mal gegen lukrativere Gegner zu spielen. Wahrscheinlich wären dann jedoch die Oberligen NOFV Nord und Süd zu reinen Restekisten verkommen. Fakt ist, dass in der RL Nordost einiges am Start sein wird. Für knackige und auch brisante Partien wird gesorgt sein. Neben dem 1. FC Lok Leipzig muss auch RB Leipzig in der kommenden Spielzeit wieder ran. Zudem gibt es mit dem FC Carl Zeiss Jena, dem 1. FC Magdeburg und dem FSV Zwickau drei weitere Zugpferde. Mit dabei sind zudem der Berliner AK 07, der morgen im Finale des Berliner Pilsner Pokals antreten wird, Hertha BSC II, der 1. FC Union Berlin II, der ZFC Meuselwitz, der VFC Plauen, Germania Halberstadt, der FC Energie Cottbus II, Optik Rathenow, die TSG Neustrelitz und der VfB Auerbach.

Gar nicht mal übel liest sich auch die Regionalliga Südwest. In ihr steckt mehr, als manch ein Fußballfreund vielleicht vermuten würde. Mit dem SSV Ulm 1848, der TuS Koblenz, Eintracht Trier, Hessen Kassel, dem SV Waldhof Mannheim, dem FC Homburg und Wormatia Worms sind Vereine mit dabei, die überregional durchaus einen bekannten Namen haben. Obwohl man dies bei Waldhof Mannheim nicht extra betonen müsste. Das Feld komplettiert wird durch Freiburg II, Hoffenheim II, Pfullendorf, Alzenau, Kaiserslautern II, Mainz 05 II, Elversberg, Idar-Oberstein, Eintracht Frankfurt II, Großaspach, FSV Frankfurt II und Eschborn. 

Gleich mit 20 Mannschaften geht die Regionalliga Bayern in die Saison 2012/13. Nicht-Bayern werden ein wenig verwundert schauen, wenn sie die Liste lesen. Überregional bekannte Vereine sind eher Mangelware. Bayern Hof, Viktoria Aschaffenburg, der TSV Rosenheim, Eintracht Bamberg und der FC Memmingen dürften die bekanntesten Vertreter sein. Allerdings ist mit den Würzburger Kickers noch ein Verein in der Qualifikationsrunde, der auch fantechnisch ein echtes Potential hat. In der zweiten Qualifikationsrunde werden die Würzburger gegen den Sieger aus der Paarung TSV Großbardorf – BC Aichach antreten.

Zu finden ist zudem mit dem 1. FC Schweinfurt 05 ein weiterer Verein, dem man als neutraler Fußballfreund durchaus den Aufstieg in die Regionalliga Bayern wünscht. In der ersten Qualifikationsrunde muss Schweinfurt gegen den SV Schalding-Heining ran, anschließend würde das Duell gegen den Sieger aus FC Augsburg II gegen Sportbund DJK Rosenheim folgen.

Holstein KielIn der Regionalliga Nord gehen in der Spielzeit 2012/13 folgende Vereine an den Start: Holstein Kiel, der VfB Lübeck, der SV Meppen, der VfR Neumünster, der FC Oberneuland, der SC Victoria Hamburg, der frisch gebackene Aufsteiger VfB Oldenburg, der BV Cloppenburg, der BSC Schwarz-Weiß Rehden, der Goslaer SC 08, der TSV Havelse sowie die zweiten Mannschaften des SV Werder Bremen, des VfL Wolfsburg, von Hannover 96 und des FC St. Pauli. Ein einziges Plätzchen ist noch frei. Um dieses kämpfen noch drei Vertreter aus Niedersachsen (TuS Heeslingen, Eintracht Braunschweig II und der SV Holthausen/Biene) und der ETSV Weiche als Bewerber aus Schleswig-Holstein. Doch halt! Noch ist bei der TuS Heeslingen offen, ob es überhaupt die Regionalliga-Lizenz gibt. Fakt ist, dass es am 06. und 09. Juni 2012 zur Relegation zwischen dem ETSV Weiche und dem niedersächsischen Vertreter kommen wird.

> zu den turus-Fotostrecken: Fußball in Deutschland und ganz Europa

Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare