7km

Reizvoller geht es kaum: Halbmarathon auf der Insel Hiddensee

 
5.0 (3)
MB
Inhalt bewerten

Bei 1:48:50 blieb die Uhr beim Überschreiten der Ziellinie stehen. 21,1 Kilometer wurden zurückgelegt - heißer Tee war im Anschluss wahrlich nötig. Die vom Meer rüberkommende Brise hatte einen teils gut zu schaffen gemacht. Da nach dem Halbmarathon auf der Insel Hiddensee meine Jacke nicht sofort verfügbar war, fing ich mir meine Erkältung des Lebens ein. Egal, es war die Sache wirklich wert. Und das nächste Mal lasse ich sie einfach an einem Baum liegen anstatt sie einer Person zu geben, die nicht genau wusste, wann der Zieleinlauf sein würde und erst einmal eine Runde spazieren ging. In diesem Jahr wurde der Hiddenseelauf verpasst, oder besser gesagt, er passt privat und beruflich nicht in den Zeitplan. Für 2020 nehme ich ihn mir indes wieder fest vor. Aufgrund der landschaftlich reizvollen Strecke ist dieser Lauf mein persönlicher Favorit hierzulande.

Los geht´s gewöhnlich in der Nähe vom Hafen Vitte an der Kindertagesstätte „Die Inselkrabben“. Zuerst führt die Strecke hoch in Richtung Kloster und Grieben, auf dem Plattenweg geht es hoch durch das Dornbuschhochland bis zum Leuchtturmwärtergehöft, wo vor diesem links abgebogen wird. Vorbei geht es am Leuchtturm Dornbusch, der auf dem rund 70 Meter hohen Schluckswie / Schluckwieksberg steht. Weiter geht es auf einem Schotterweg und anschließend auf einem Plattenweg nach Kloster, wo das berühmte Gerhart-Hauptmann-Haus passiert wird. Von hier aus geht es zurück nach Vitte, wo die Teilnehmer der 11,6-km-Strecke zum Ziel abbiegen.

Für die Teilnehmer des Halbmarathons heißt es nun: Zähne zusammenbeißen - das war erst die Halbzeit! Nun beginnt die eigentliche „Arbeit“. Auf dem Westdeich geht es gen Süden nach Neuendorf, wo sich dann auch der Wendepunkt bei Kilometer 15,1 befindet. Dem Straßenverlauf folgend geht es jetzt Meter für Meter zurück nach Vitte. Beißen und nochmals beißen! Ich hatte mir ein paar Kraftreserven zurückgelegt und konnte nun noch etwas aufs Tempo gehen. Mein Ziel lautete: Eine Zeit unter 1:50 Stunde! Ein Blick auf die eigene Stoppuhr, ein Blick auf die Markierungen. Komm, weiter, das ist zu schaffen! 

Kurz vor Vitte wird auf den Ostdeich abgebogen, dann geht es vorbei am Yachthafen Vitte. Los jetzt! Noch den Sportplatz und das Rathaus passieren - dann sind es nur noch wenige hundert Meter. Geschafft! Völlig fertig, aber glücklich wurde die Linie passiert. 1:48:50. Bingo! Diese möchte ich im Frühjahr 2020 auch laufen. Hiddensee, ich komme!

Fotos: Marco Bertram

 

Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

3 Bewertungen

Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0  (3)
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 1 0
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 1 0
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 1 0