wald

Ausflugstipp Eberswalde: Wo Grenzen zwischen Zoo und freier Natur verschwimmen

Neu
 
5.0 (4)
MB 09 Oktober 2018
Inhalt bewerten

Bestes Herbstwetter, die Familie ist motiviert - wo fahren wir gemeinsam hin? Tierpark! Immer eine sichere Bank, wenn man mit zwei Söhnen im Schlepptau einen ganzen Tag was unternehmen und sie dauerhaft bei Laune halten möchte. Okay, okay, aber es muss ja nicht immer der Berliner Tierpark sein. Seit geraumer Zeit stand der Zoologische Garten in Eberswalde auf der Liste. Schließlich soll dieser zu den schönsten Zoos in Europa gehören. Also dann! Brandenburg-Ticket gekauft und in Berlin-Ostkreuz in die Regionalbahn nach Eberswalde gesetzt. Nach 45 Minuten Fahrt ging es zu Fuß in Richtung Zoo. Oben rechts entlang, und dann die Grabowstraße und die Rudolf-Breitscheid-Straße entlang. Da der Zoo allerdings knapp außerhalb der Stadt in einem Waldgebiet liegt, ist es ein kleines Stück zu laufen. Die Fahrt mit dem Bus bis direkt zum Haupteingang ist durchaus empfehlenswert.

Seit den 1990ern für den Fußball unterwegs, seit zehn Jahren mit eigenem Magazin:
10 Jahre Fußball auf turus.net
Gefällt Dir das turus.net Magazin? Unterstütze doch unsere Arbeit und werde Supporter. Verewige Dich mit einem "Wunschnamen" (z.B. Dein Name, Werbename, Unternehmensname oder Fanclubname) als Supporter auf turus.
Klick:

Für Erwachsene ein Zehner, für Kinder / Schüler von 4 bis 17 Jahren ein Fünfer - und schon ist man mittendrin statt nur dabei. Mein allererster Eindruck: Mir erschien alles ein wenig gedrängt auf kleinem Raum. Hier ein Tier, dort ein Tier, zwei Meter weiter gleich die nächste Spielmöglichkeit. Den Kindern (zwei und acht) glühten bereits nach zehn Minuten die Sicherungen. Ich befürchtete bereits diese Tour nach Eberswalde zu bereuen. Ach, was liebe ich die Weitläufigkeit des Berliner Tierparks! Aber halt, dies war wirklich nur der allererste Eindruck! Gleich zu Beginn bogen wir an der Teichanlage ab, besuchten das Löwen-Gehege und erklommen die ersten Aussichtspunkte. Um nicht in Hochgeschwindigkeit die einzelne Gehege abzuklappern, schalteten wir erst einmal einen Gang runter, gingen zurück zum Eingang und suchten dort das Restaurant auf.

Volle Punktzahl! Dies soll kein Werbeartikel, sondern eine persönliche Empfehlung sein! Was soll ich sagen? Mama brachte die Tabletts heran, zehn Minuten war alles verspeist! Die Kinder, welche auch mal Ess-Muffel sein können, verdrückten wirklich alles! Pommes, Nuggets, Nudeln mit Wurstgulasch und zum Abschluss eine hübsche Portion Rote Grütze mit Vanillesoße. Weg, alles weg! Wurstgulasch und Rote Grütze schmeckten aber auch wirklich prima und erinnerten an eigene Kindertage in der DDR. 

Nur wenige Meter entfernt befindet sich eine Hängebrücke, die nicht nur für Kinder ein echtes Highlight ist. Als es von dort aus in die andere Ecke des Zoologischen Gartens ging, war ich doch ein wenig baff. Schlagartig wird es ruhiger, und man scheint plötzlich in freier Natur zu spazieren. Ein kleiner Bach wird überquert, und im dortigen Laubwald dürfen Rehe und das Damwild frei umherlaufen. In einer kleinen Hütte konnte unser Mini sogar auf einer Bank ein Stündchen Mittagsschlaf halten. Hier, in diesem Bereich der Anlage, kann man als Besucher wirklich zur Ruhe kommen. 

Folgt man dem äußeren, parallel am Zaun verlaufenden Weg so stößt man auf die Freianlage, in der Amurtiger zu bestaunen sind. Nun denn, und ein Stückchen weiter bildet ein großer Spielplatz den Höhepunkt des Tages. Die Sicherungen glühten nun wirklich, aber das war nun auch egal, da der Nachmittag bereits einen wunderbaren Verlauf genommen hatte. Durch mehrere Betonröhren können die Kinder durch künstlich angelegte Sandhügel krabbeln, dieses bilden ein kleines Labyrinth und laden zum wilden Versteckspiel ein. Nicht nur ein Papa wurde dort zum wilden Monster und jagte die Minis durch die Röhren und erschreckte sie am anderen Ausgang. Also dann, mein persönliches Fazit: Getestet und für überaus gut befunden. Ein Tour nach Eberswalde lohnt sich in jedem Fall!

Fotos: Marco Bertram

> zur offiziellen Webseite des Zoo Eberswalde

Reisenews:
Reisetipp
Reiseart
Aktivreise
Reiseziel
Deutschland
Reiseregion
Brandenburg
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Karte

Start/Ziel tauschen

Kommentare und Bewertungen:

4 Bewertungen

Artikel bewerten 
 
5.0  (4)
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Artikel bewerten
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Artikel bewerten 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 0 0
Artikel bewerten 
 
5.0

Vom Zoo aus, die Schwärze entlang zum Nonnenfließ bis nach Schönholz oder weiter zum Bahnhof Melchow ist 'ne schöne urwäldliche Wanderung, bei der man sich teilweise im Mittelgebirge wähnt (falls der Herr mal wieder allein durchs Unterholz ströpert).

MM
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 3 0
Artikel bewerten 
 
5.0

Definitiv nur zu empfehlen dieser "kleine" aber feine Zoo. Auch die Anbindung von und zum Bahnhof klappt einwandfrei.

PV
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 2 0
Artikel bewerten 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 1 0