Anzeige / Sponsored Post (mehr Infos):
rostock

Rostock: Mehr als nur Sommer, Sonne und Strand

 
5.0 (2)
R 23 August 2018
Inhalt bewerten

Tagesausflug aus der Hauptstadt ans Meer? Kein Problem mit der Bahn erreicht man Rostocks bekanntesten Ortsteil das pulsierende Seebad Warnemünde in gut 3,5 Stunden und mit dem Auto kann man das Fischbrötchen schon eine Stunde eher in der Hand halten und sich für ein Selfie vor dem „Teepott“ positionieren. Der dreigeschossige Rundbau wurde 1968 errichtet und zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Rostocks und weit darüber hinaus. Das Paradebeispiel der so genannten Hyparschalenarchitektur befindet sich direkt an der Warnemünder Seepromenade neben dem 1898 in Betrieb genommenen Leuchtturm, ebenfalls ein überregionales bekanntes Wahrzeichen, das es sogar zweimal auf eine deutsche Briefmarke schaffte.

Auch wenn Warnemünde zu den beliebtesten Reisezielen in der Region Mecklenburg-Vorpommern zählt und  Deutschlands bedeutendster Kreuzfahrthafen ist (190 Kreuzfahrtschiffe legen in dem Seebad im Jahr an), lohnt auch eine Fahrt direkt in die bevölkerungsreichste Stadt des Bundeslandes. Die Hansestadt Rostock ist eine von 33 bedeutenden „Regiopolen“ in Deutschland und wirtschaftlich-kulturelle urbane Zentrum in der Region. Von der Universität über die Kröpeliner Tor Vorstadt (KTV) das Kneipenviertel der Stadt bis hin zum Volkstheater, der Kunsthalle und dem Ostseestadion (Heimat des Drittligisten F.C. Hansa Rostock): Rostock Städtereisen lohnen, vor allem aber nicht nur für einen Tages-Kurztrip, sondern für einen längeren Urlaub.  

Hier ein paar Tipps für einen Besuch in Rostock und Umgebung. Empfehlenswert ist ein organisierter Stadtrundgang / Stadtführung durch die Innenstadt mit seinen sehenswerten historischen Gebäuden.

IGA Park Rostock: Im Jahr 2003 fand in Rostock (im ehemaligen Dorf Schmarl an der Warnow) die Internationale Gartenbauausstellung statt und die damals angelegten Grünflächen und ein Teil der Nationengärten blieben erhalten und werden gepflegt, so dass der Park öffentlich genutzt werden kann.
Zoologische Garten Rostock: Der Rostocker Zoo ist mit rund 4000 Tieren aus 380 verschiedenen Arten der größte Zoo an der deutschen Ostseeküste. 2015 wurde er zum besten Zoo Europas gekürt. Das Konzept: Auf 56 Hektare sind naturnah gestaltete Anlagen verbunden mit einer Parklandschaft mit alten Bäumen und Gehölzen verbaut.

Rostocker Kirchen: Die Marienkirche ist Rostocks bedeutendes Gotteshaus. Wie die Nikolaikirche und die Petrikirche gehört die Marienkirche zur Evangelisch-Lutherischen Innenstadtgemeinde Rostock der Propstei Rostock im Kirchenkreis Mecklenburg der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland. Die 117 Meter hohe Petrikirche ist von Weitem (für die Seefahrer) zu sehen und verfügt über eine Aussichtsplattform auf 45 Metern Höhe. Die Nikolaikirche ist eine der ältesten noch erhaltenen Hallenkirchen im Ostseeraum

Rathaus Rostock: Das Rathaus ist der Mittelpunkt der Stadt und ein aus drei Häusern bestehender Gruppenbau gebaut im 13. Jahrhundert. Unbedingt Schlange Johannes, Ratskeller und Rathaushalle ansehen.

Stadthafen Rostock: Neben der Warnemünder Strandpromenade und der Kröpeliner Tor Vorstadt sicherlich die beliebteste Spazier- und Ausgehmeile Rostocks. Der Stadthafen am Ufer der Warnow mit Museums- und Seglerhafen, mit Gaststätten, Einkaufsmöglichkeiten und großen Speichern. Interessant: Hier wurde bis zur Eröffnung des Seehafens 1960 der gesamte Güterumschlag abgewickelt. Ab 1991 wurden die Hafenanlagen zurückgebaut und das Vergnügen hielt Einzug. Einmal im Jahr wird der Stadthafen zusammen mit Warnemünde Schauplatz der jährlich im August stattfindenden Rostocker Hansesail, die größte maritime Veranstaltung in Mecklenburg-Vorpommern und eine der größten im Ostseeraum unter anderem mit dem jährlich stattfindenden Traditionsseglertreffen. Mehrere hundert Groß- und Traditionssegler sowie Kreuzfahrtschiffe, Fähren und andere große Seeschiffe kommen aus mehr als zehn Nationen jedes Jahr am zweiten Wochenende im August nach Rostock.

Eine Reise nach Rostock lohnt, aber nicht nur im Sommer. Freunde des gepflegten Feuerwerks sollten sich den 1. Januar vormerken. Denn da erstrahlt der Leuchtturm von Warnemünde in einer sehenswerten Pyroshow.

Fotos: Anika, Marco Bertram

Reisenews:
Reisetipp
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Karte

Start/Ziel tauschen

Kommentare und Bewertungen:

2 Bewertungen

Artikel bewerten 
 
5.0  (2)
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Artikel bewerten
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Artikel bewerten 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 0 0
Artikel bewerten 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 0 0