Reisen mit dem Auto: Worauf achten? Gepäck, Versicherung, Gutachter!

Reisen mit dem Auto: Worauf achten? Gepäck, Versicherung, Gutachter!

 
5.0 (1)
RR 17 Juni 2021

Flugreisen, Bahnreisen oder Busreisen sind zwar immer beliebt, aber  möglich, aber die nötige Entspanntheit und Flexibilität ist immer noch die mit dem eigenen Auto. Direkt von zu Hause losfahren und dabei viel mehr an Gepäck mitnehmen (je nach Autogröße) als es bei den anderen Reisearten möglich ist. Mit keinem anderen Gefährt kann man so entspannt und grenzenlos den Urlaub genießen, als mit dem eigenen Auto. Gerade in dieser aktuellen immer noch etwas anderen Lebenssituation (Corona-Pandemie) ist es einmal mehr etwas besonderes Urlaub einmal neu zu denken.

1.    Vorbereitungen
Wie wäre es denn mit einer Rundreise durch Deutschland an die schönsten Ecken und übernachten in Ferienwohnungen oder auf Zeltplätzen und das mit dem eigenen Auto. Die komplette Freiheit: Ob mit Gepäck-Anhänger, Dachbox oder Fahrradträger, vielleicht sogar ein Wohnwagen angehangen der eigene PKW ist dazu da alle Reisevorzüge anzubieten und durchzustarten. Die Koffer gepackt, das Auto geputzt und reisetüchtig gemacht: Öl gewechselt, Bremsen kontrolliert, vollgetankt und Navigationsgerät eingestellt und schon kann die Reise losgehen. Naja fast, denn das wichtigste sollte man nicht vergessen: Den Abschluss einer Autoversicherung, die alle Belange abdeckt die für eine Reise aber auch für den Alltag nötig sind, falls mal etwas passiert.

2.    Versicherungen checken
Worauf sollte man bei der Versicherung achten? Hier ein paar Tipps
Auf die Deckungssumme der KFZ Haftpflicht achten und was noch abgedeckt wird? Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Ohne sie erhalten Sie keine Zulassung für Ihr Fahrzeug. Bei den besten Versicherungen sind Sie und Ihr Pkw mit 100 Mio. Euro Pauschaldeckung und bis zu 15 Mio. Euro Deckungssumme pro geschädigte Person meistens abgesichert.

  • Teilkasko: Die Teilkaskoversicherung ist freiwillig und bietet zusätzlichen Versicherungsschutz bei Schäden am eigenen Fahrzeug. Hier bei der Versicherung schauen was alles mitversichert und abgedeckt wird.
  • Vollkasko: Vor allem bei neueren Autos sollte eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen werden. Mit der Vollkaskoversicherung übernimmt die Versicherung zusätzlich zu allen Leistungen der Teilkasko die Kosten von selbst verursachten Unfallschäden am eigenen Fahrzeug und mut- oder böswilligen Beschädigungen durch fremde Personen.

Und was machen wenn es doch einmal „knallt“? Professionelle Hilfe suchen:

3.     KFZ-Gutachten von einem Profi
Manchmal passiert es doch schneller als man denkt und die schönste Urlaubsfreude ist verdorben, wenn das Auto in einen Unfall verwickelt ist, auch bei einem „vermeintlich“ kleinen Blechschaden kreisen die Gedanken um den kommenden Ärger mit Unfallverursacher und Versicherungen. Das muss nicht sein, wenn man sich professionelle Hilfe durch einen KFZ-Gutachter wie Gutachterix holt. Denn nach einem Verkehrsunfall ist eine präzise und sorgfältige Beurteilung der entstandenen Schäden am Auto sehr wichtig. Hier sollte man sich nicht abspeisen lassen, sondern auf externes Know-how setzen. Solch ein Gutachter ermittelt dann nämlich in der Regel neutral die Kosten für die Reparatur und erstellt ein KFZ-Gutachten, welches dann als Grundlage für die Regulierung / Abwicklung des Schadens dient.

Manchmal mag man denken, dass ein normaler Kostenvoranschlag von seiner heimischen Werkstatt ausreicht, aber nicht alle Versicherungen lassen sich darauf ein. Denn ein Kostenvoranschlag hat nach Meinung von Experten keine beweissichernde Funktion und ist nicht. Das Gutachten dient zur Klärung von Sachverhalten sowie der Sicherung von eigenen Ansprüchen.

Und die Kosten für ein professionelles KFZ-Gutachten? Wenn man den Unfall nicht selbst verschuldet hat, trägt bei einem Haftpflichtschaden die Versicherung des Unfallverursachers die erforderlichen Kosten wozu auch ein Schadensgutachten zählt. Ausnahmen kann es geben, wenn der Schaden unterhalb von 1.000 Euro bleibt (Bagatellschaden). Wenn man den Unfall selbst verschuldet hat, liegen die Dinge anders, nämlich so wie es der eigene Versicherungsvertrag hergibt. So können die Leistungen bei einem Kaskoschaden individuell geregelt sein. Hier ist es wichtig direkt nach dem Unfall mit der eigenen Versicherung zu sprechen. Diese wird dann über das weitere Vorgehen informieren.

Wenn es passiert, dann auf jeden Fall einen Profi zu Rate ziehen, bevor nach dem Unfallschreck auch noch langer Ärger mit der Versicherung ins Haus steht. Professionelle KFZ Gutachter bieten meistens Services rund um das Thema von Unfallgutachten und Schadengutachten, über Kostenvoranschlag bis hin zur Fahrzeugbewertung und Wertgutachten.

Möge der Fall der Fälle niemals eintreten, eine schönen Urlaub!

Reisenews:
Reisetipp
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertung
Artikel bewerten
 
5.0(1)
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Artikel bewerten
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Artikel bewerten
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0