Anzeige / Sponsored Post (mehr Infos):
bayerischerwald

Wellness Urlaub in den Bergen am Beispiel des Berghotels Maibrunn

 
4.2 (5)
RR 14 Dezember 2018
Inhalt bewerten

Die Autos von Google Maps haben den Weg ins idylische Sankt Englmar in Niederbayern noch nicht gefunden. Trotzdem ist der staatlich anerkannte Luftkurort und dem naheliegenden bekannten längst kein Geheimtipp mehr. Neben dem Schneespaß steht vor allem die Erholung in der Region auf dem Programm und die bekommt der Reisende.

Alleine mehr als zwei Dutzend Wellnesshotels tummeln sich um den Ort nahe der deutsch-tschechischen Grenze und des Bayerischen Waldes der auch für seinen zur Ortschaft Maibrunn führenden 370 Meter langen Waldwipfelweg mit mehreren Aussichtsplattformen überregional bekannt ist. Maibrunn ist einer von 28 Ortsteilen der Gemeinde und wird vor allem durch das vier Sterne Wellness „Berghotel Maibrunn“ geprägt. Über 50 Jahre Hotel Geschichte hat das Maibrunn geschrieben: Erst 1966 als ein so genanntes 50-Betten-Haus eröffnet, entwickelte sich das Berghotel nach und nach zum „erfrischenden“  Eldorado für Wellness Liebhaber.

Heute stehen den großen und kleinen Gästen neben stilecht ausgestatteten Zimmern auch ein exklusiver Spa und Wellness Bereich und mehrere Restaurants zur Verfügung. Das Hotel lebt die Transparenz, auf der Webseite (Link oben) finden sich die klar und deutlich die Saisonpreise. Zum Hotel gehört übrigens auch ein hauseigener Weinberg mit 48 Rebstöcken sowie ein Wildgehege mit Hirschen (davon zwei schneeweißen, sie zählen zu den letzten 150 ihrer Art weltweit), Kühen und Kälbern. Wer mit Skiern, Schlitten oder Wanderstöcken unterwegs ist wird über kurz oder lang auch bei der zum Hotel gehörenden Hirschalmhütte vorbeischauen. Nur hundert Meter vom Hotel entfernt kann diese zusätzliche Location nicht nur zum zünftigen Einkehren genutzt werden, sondern auch um sie für Firmenfeiern, Partys oder Hochzeiten zu mieten. Eine Übernachtungsmöglichkeit gibt es in der Hütte auch.

Für Winterfreunde sicherlich interessant: Zum Haus gehört auch ein eigenes Skigebiet. Mit dem 830 Meter langen Doppelschlepplift Grün-Maibrunn kommt man zur entsprechenden Abfahrt, sogar mit Panoramablick über den Bayerischen Wald. Snowboarder dürfen dazu eine 60 m lange Natur-Quarterpipe mit Flutlicht und eigener Beschneiungsanlage nutzen. Je nach Wetter- und vor allem Schneelage ist das Skigebiet von November bis März geöffnet. Wer mehr will hat auch die Gelegenheit die Skigebiete rund um Sankt Englmar zu nutzen.

Klingt alles gut und schön, aber was sagt die Netzgemeinde über das Hotel? Beim Portal Holidaycheck wird das Hotel von 97 Prozent der Besucher weiterempfohlen. Von möglichen sechs Sternen erhält die Wellness Oase im Schnitt eine Bewertung von 5,6 (bei aktuell 435 Bewertungen). Ähnlich sieht es bei anderen Bewertungs- und Buchungsportalen aus. Das Berghotel Maibrunn erhält eine durchgängige positive Weiterempfehlungsquote.

Reisenews:
Reisenews
Reiseart
Aktivreise
Reiseziel
Deutschland
Reiseregion
Bayern
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Karte

Start/Ziel tauschen

Kommentare und Bewertungen:

5 Bewertungen

Artikel bewerten 
 
4.2  (5)
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Artikel bewerten
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Artikel bewerten 
 
5.0

Der Jens hat es nicht verstanden was der Artikel ist, dabei stehts doch ganze oben klar gekennzeichnet: Anzeige / Sponsored Posts. Finde die echten Artikel von turus natürlich allemal besser, aber verstehe ich Ihr müsst ja auch irgendwie überleben.

P
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 0 0
Artikel bewerten 
 
1.0

Den Schwachsinn mit den "letzten 150 weißen Hirschen" hat der Autor wie fast alles direkt von der Website abgeschrieben. Dadurch wird as auch nicht wahrer. Weiße Rothirsche sind keine eigene Art, sondern eine gezielt gezüchtete Mutation, die zudem unter zahlreichen Inzuchtproblemen leidet. Darauf sollte man nicht stolz sein... Ein Artikel, der so unkritisch nur Webseiten abschreibt, ist keinen Stern wert.

J
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 2 1
Artikel bewerten 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 0 1
Artikel bewerten 
 
5.0

Top Region, Lohnt.

G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 0 1
Artikel bewerten 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 0 1