Wie man die Corona-Pause überlebt am Beispiel Czarni Szczecin

Wie man die Corona-Pause überlebt am Beispiel Czarni Szczecin

 
5.0 (3)
M

Jeder von uns kann den Start in die neue Saison kaum noch erwarten. Obwohl in den höchsten Ligen Polens noch die Saison bis zum Ende gespielt wird, beginnt der Amateurbereich bereits mit dem Training für die kommende Saison. Wir sprachen mit dem Trainer von Czarni Szczecin (7. Liga), Jakub Cicio.

Michael: Wir wissen, dass die aktuelle Situation sehr schwierig ist. Wann fand das letzte Spiel von Czarni statt?

Jakub: Das letzt offizielle Spiel hatten wir am 16.11.2019, ein 4:0 gegen die Reserve von Chemik Police. Im Winter gab es ein paar Testspiele. Ab dem 11.3.2020 mussten wir für zwei Monate alle Aktivitäten einstellen. Jetzt, ab Juni, sind wir in den Testspielrhythmus zurückgekehrt. 

Michael: Auf welchem Platz standet ihr vor dem Abbruch der Saison? Wie hat der Westpommersche Fußballverband ZZPN entschieden, wenn es um die Wertung geht?

Jakub: Die Hinrunde beendeten wir auf dem 3. Tabellenplatz mit einem Abstand von 7 Punkten zur Tabellenspitze. In der Rückrunde wollten wir das aufholen, aber der Virus hat das gestört. Der ZZPN hat beschlossen, die Saison bis zu dem Zeitpunkt des Abbruchs zu werten. Also bleibt eine Bronzemedaille als Trost, der Hunger blieb aber beträchtlich. 

Michael: Also seid ihr nicht glücklich damit?  Wie ging der Verband mit Abstiegen um? 

Jakub: Nein, sind wir nicht. Wir hätten lieber gespielt und die Form des Tabellenführers und Zweiten getestet. Aus keiner Liga Polens stieg jemand in dieser Saison, die früher endete, in eine niedrigere Liga ab.

Michael: Wie sah die Zeit die Zeit aus, in der es keine Spiele und Training gab?

Jakub: Schlecht. Zwei Monate saßen wir zuhause. Ein Teil der Spieler lief individuell, aber nicht alle. Zwischendurch wurde auch das individuelle Lauftraining unter Geldstrafe gestellt. Nach zwei Monaten nahm die Hälfte der Spieler 3 bis 5 Kilogramm zu. Wir versuchten uns gegenseitig zu Bewegung und Halten der Kondition zu motivieren, als die Fitness-Studios geschlossen wurden und es zu diesen Laufverboten kam, konnten wir nichts machen. 

Michael: Hatte die Pandemie wirtschaftliche Folgen für den Verein und seine Mitglieder?

Jakub: Natürlich. Es hatte negative Auswirkungen auf die Finanzen. Aber, wenn die Lage schwieriger wird, dann schaffen es die Menschen, sich zu vereinen. So war es auch bei uns.

Michael: Jetzt habt ihr wieder ein Training wie es war, oder doch noch unter erschwerten Bedingungen? Wann beginnt die neue Saison? Welche Ziele habt ihr? 

Jakub: Am Anfang, als man wieder das Training aufnehmen konnte, mussten wir in Sechsergruppen trainieren. Das dauerte zwei Wochen. Danach waren schon mehr Teilnehmer erlaubt, dann schließlich die ganze Gruppe. Seit diesem Punkt trainieren wir die ganze Zeit. In Kürze starten wir mit der motorischen Vorbereitung, stetig bereiten wir uns auf die neue Saison vor. Das erste Ligaspiel haben wir am 22.8.2020. In der neuen Saison wollen wir um den Aufstieg in die Landesliga kämpfen. Das wird nicht leicht, da unsere Staffel eine der stärksten im Land ist. Aber wir werden uns stetig vorbereiten, den Rest wird die Zeit zeigen.

Michael: Vielen Dank für das Interview! Es war spannend! Alles Gute für die neue Saison! Jetzt kannst du noch ein paar Worte an unsere Leser richten.

Jakub: Ja. Die neue Saison beginnt mit einer Änderung des Namens. Aus dem Namen verschwindet nämlich die 44. Wir werden mit dem Namen Czarni Szczecin einsteigen, um noch enger der Traditionslinie des SKS (Gemeinschaftlicher Sportverein) zu folgen, der in Szczecin von 1953 bis 1989 existierte. Ebenso danke ich für das Gespräch und grüße alle Leser.

> der Bericht auf polnischer Sprache

Fotos: Michael

Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

3 Bewertungen

Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0  (3)
Haben Sie schon ein Konto?
Ratings
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
G
War diese Bewertung hilfreich für Sie? 0 0
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
F
War diese Bewertung hilfreich für Sie? 2 0
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
G
War diese Bewertung hilfreich für Sie? 3 0