Highlight oder Flop? Neuer Aldi PC Medion AKOYA P7350 D im Test

RS
 
0.0 (0)
Inhalt bewerten
Highlight oder Flop? Neuer Aldi PC Medion AKOYA P7350 D im Test

Traditionell von der Computerbild als Testsieger gekürt, schickt Aldi (Nord, Süd und Hofer) am Donnerstag, den 18. März einen neuen PC ins Rennen um die Gunst der Kunden. Ob Computerbild diesmal recht hat oder einfach nur wieder als traditionelle Aldi Werbeplattform auftritt, zeigen wir von turus.net an dieser Stelle mit einem Blick auf den Preis und die Ausstattung des Computers.

Statt auf Intel setzt der Medion AKOYA P7350 D (MD 8860) auf AMD Quad-Core Power. Integriert ist der AMD Phenom II X4 925 Quad-Core Prozessor mit 2.80 Ghz und 8 MB Total Cache, der im Einzelverkauf schon rund 120 Euro kostet. Die Phenom II X4 richten sich streng am Intel-Modelrating und wurden im vergangenen Jahr präsentiert. Der Chipsatz trägt die Kennung AMD ATI RD770/AMI. Die BIOS-Version ist A7646MLN.103011910.

Der Aldi-PC verfügt die ATI Radeon HD 5670 DirectX 11 Grafikkarte mit 1.024 MB GDDR5 Grafikspeicher, D-Sub VGA, DVI-I- und HDMI-Anschluss mit HDCP-Unterstützung. Sie wurde Anfang des Jahres vorgestellt und kostet einzeln um die hundert Euro, ist aber eigentlich eine abgespeckte ATI Radeon HD 5750: So setzt sie beispielsweise statt auf 700 Streamprozessoren nur auf 400. Nach Angaben von AMD soll die Einsteigerkarte Spiele in Full-HD-Auflösung (1920 mal 1080 Bildpunkte) mit mehr als 30 Bildern pro Sekunde ausreichend meistern. Sie verbraucht bei voller Auslastung weniger als 75 Watt und benötigt daher keine externe Stromversorgung. Wer es braucht: Das Modell unterstützt die Ansteuerung von bis zu vier Monitoren.

Ein absolutes Highlight ist sicherlich die mit 1,5 TB (1.500 GB) große Festplatte von Western Digital WD15EARS (99 Euro im Handel) sowie das vorinstallierte Windows 7 Home Premium 64 Bit (Straßenpreis: 85 Euro). Die Größe des Arbeitsspeicher ist mit 4GB leider etwas mickrig – da hätte Medion nochmal nachlegen können. Wer mehr braucht kann dort aber sicherlich selber noch einmal Hand anlegen. Standard mit dabei und kaum erwähnenswert: Wireless LAN nach IEEE 802.11 n-Standard-Technologie mit bis zu 300 Mbit/s (nur ein nicht realisierbarer Werbewert zur Verschönerung der Plakate), Multiformat DVD-/CD-Brenner von LG (Dual Layer DVD-R & DVD+R.4) mit 48fach CD und bis zu 22fach DVDs brennen, 8-Kanal High Definition Audio von Realtek (ALC 888), Netzwerk-Controller Gigabit LAN 10/100/1.000 Mbit/s, Datenaustausch – eSATA, IEEE1394 FireWire.

Das Softwarepaket bietet nichts besonders und besteht neben Demo- und Testversionen aus: Apple Quicktime 7.65, Real Player SP 1.0, Cyberlink Power 2Go 6.1, Power 2Go Copy 1.0 und Label Print 2.5, Corel Essentials 14.2 (Draw 4 und Photo Paint 4), Windows Live 2009 (Messenger, Writer, Mail, Fotogalerie, Call), Aldi (Magix) Fotos auf CD und DVD SE 8.0, Foto Service 4.5, Foto Manager 6.01, Foto Suite 4.5 und Online Druck Service 4,5.

Fazit: Ein echtes Manko ist das Fehlen der TV-Karte. Zudem könnte man sich einen entsprechenden fast gleichwertigen Computer bei einem Händler zusammen schrauben lassen. Trotzdem die abgestimmte Medion-Struktur ist schon viel wert. Deswegen geben wir von turus.net eine kleine Kaufempfehlung für das von Medion selbst titulierte Kraftpaket.

Art der News
Gesellschaft
Thema des Artikels
  • Technik
  • Wirtschaft
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Weiterempfehlen
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare