Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Reiseberichte, Erfahrungen für Reisen nach Lateinamerika, insbesondere Brasilien. Karneval in Rio, Regenwald und Amazonas – der grüne Kontinent steht Euch offen, was interessiert Dich am meisten?

THEMA: Kriminalität in Lateinamerika

Re: Kriminalität in Lateinamerika 18 Apr 2009 11:53 #10693

  • Anonymous
  • Anonymouss Avatar
Ich habe in dem anderen Artikel schon gefragt, wie es sich mit Botafogo verhält.
Ein Kumpel bot mir dort ein Zimmer an. Für geraume Zeit, um eine Auszeit zu nehmen. Natürlich googelt man und schaut, wie es sich so verhält. Ich würde bei Köln, Berlin, Paris und London schließlich auch vorher googeln.
Wie ist das Image, die Struktur, ist es ein Ghetto, ist es gefährlich. Und und und. Fragen über Fragen.
Mit leichtem Entsetzen udn Bauchgrummeln stellte ich die letzten Tage fest, dass Botafogo auch Favelas hat. Das schockierte mich, da ich dachte, diese Gegend sei clean oder zumindest halbwegs sicher.
Nun habe ich Zweifel und weiß nicht weiter.
Was soll ich tun?
Hat jemand genaue Infos oder einen guten Rat für mich?
Ich hatte immer diese Bucht von Botafogo vor Augen und hatte gedacht, dies sei eine gute Gegend.
Doch wenn dort die Ghettos eingemauert werden, habe ich eine Heidenangst und ehrliche Bedenken.
Ich hätte echt Muffensausen davor, von einer Jugendgang aufgerieben zu werden...

G.

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Kriminalität in Lateinamerika 18 Apr 2009 15:16 #10695

Ich hab da zwar keine Ahnung, aber soweit ich das überblicke, besteht Rio aus einem einzigen, riesigen Favela. Manche sind schlechter und manche richtig gut. Favela ist aus meiner Sicht nicht automatisch was gefährliches.
Ich wurde in Botafogo mal von einem Bullen auseinandergenommen, der mir versuchte Drogen unterzujubeln. Was ich sonst noch weiss, ist, dass es dort eine sehr moderne Shopping-Mall hat und die beliebteste Jugendherberge Rios steht in Botafogo. Ich hatte nicht den Eindruck, dass es eine schlechte Gegend ist.

Du hast natürlich absolut recht, es gilt sich gut zu informieren. Es hat hier ja auch einige Rio-Spezialisten im Forum. Ist Thommy eigentlich noch ab und zu in den Foren anzutreffen?

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Kriminalität in Lateinamerika 19 Apr 2009 19:42 #10718

  • Anonymous
  • Anonymouss Avatar

kalleman schrieb: Ich hab da zwar keine Ahnung, aber soweit ich das überblicke, besteht Rio aus einem einzigen, riesigen Favela. Manche sind schlechter und manche richtig gut. Favela ist aus meiner Sicht nicht automatisch was gefährliches.
Ich wurde in Botafogo mal von einem Bullen auseinandergenommen, der mir versuchte Drogen unterzujubeln. Was ich sonst noch weiss, ist, dass es dort eine sehr moderne Shopping-Mall hat und die beliebteste Jugendherberge Rios steht in Botafogo. Ich hatte nicht den Eindruck, dass es eine schlechte Gegend ist.

Du hast natürlich absolut recht, es gilt sich gut zu informieren. Es hat hier ja auch einige Rio-Spezialisten im Forum. Ist Thommy eigentlich noch ab und zu in den Foren anzutreffen?


Auch Ihnen recht herzlichen Dank für den Aufwand, mein Anliegen zu bearbeiten. Im anderen Artikel wurde mir auch bereits sehr ausführlich geholfen und es ist selbstverständlich überaus positiv zu bewerten, dass mehrere Leute Auskunft geben, was Botafogo betrifft.
Letztendlich stieß ich durch Zufall in dem Zusammenhang mit den Mauer-Favelas auf diese Artikel.
Zuvor dachte ich, der Bezirk Botafogo sei durchaus sicher für Touristen und Ausländer.
Daß es dort Favelas geben soll, schockte mich, ehrlich gesagt!
Daß es dort eine große Shopping-Mall geben soll, beruhigt mich allerdings auch ein wneig. Somit kann es alles gar nicht so schlimm sein. So hoffe und denke ich.
Meine größte Sorge ist die, daß ich mich abends verlaufen könnte und in einer Favela lande und dort überfallen oder aufgegriffen werde.
Vor der Polizei in Brasilien habe ich gehörigen Respekt. Da möchte ich keine Kontakte eingehen.
Etwas Furcht habe ich auch, was Kontakte mit den brasilianischen Frauen angeht. Woher kann ich sicher sein, dass sie nur Sex wollen und nicht mein Geld?
Man hört immer wieder, dass man abgezockt und überrumpelt wird. KO-Tropfen und dann kommen die Typen, die dazugehören.
Noch Fragen über Fragen.

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe
Gilbert

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Kriminalität in Lateinamerika 24 Apr 2009 22:29 #10901

ich glaube, an anderer stelle gelesen zu haben, dass allein der mittelweg zählt.
wenn es im magen völlig grummelt, sollte man gleich zu hause bleiben. respekt und vorsicht sind dagegen stets okay!
und vorher informieren ist immer gut. da braucht sich niemand lächerlich drüber machen!

viel glück auf allen wegen wünscht
gil

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kriminalität in Lateinamerika 11 Okt 2009 12:02 #12163

Der Film "Tropa de Elite" kam ja auch in Deutschland in die Kinos, doch er kam nicht richtig rüber beim Publikum...
Schade eigentlich!

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kriminalität in Lateinamerika 08 Apr 2010 20:27 #14065

  • JuPfi
  • JuPfis Avatar
hallihallo,

also bei dem was man hier alles liest kriegt man ein richtig ungutes Gefühl im Magen!

ich mache eventuel freiwilligen arbeit für einen monat in ecuador (quito) oder guatemala (antigua und dann im dschungel) oder namibia (windhoek und gobabis)

wie siehts denn hier so aus mit kriminalität? würd mich mal so iteressieren.

lg

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kriminalität in Lateinamerika 09 Sep 2011 11:00 #17360

Traumreisender schrieb: Der Film "Tropa de Elite" kam ja auch in Deutschland in die Kinos, doch er kam nicht richtig rüber beim Publikum...
Schade eigentlich!


Wie die Zeit vergeht....
Inzwischen gibt es Teil 2 des Films Tropa de Elite.
Der Trailer bei youtube ist vielversprechend.

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.