THEMA: VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg 07 Jan 2020 20:42 #42354

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Bundesligisten VfL Wolfsburg im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 13.000 Euro belegt.

Vor Beginn des Bundesligaspiels beim 1. FSV Mainz 05 am 28. September 2019 zündeten Wolfsburger Zuschauer mindestens zehn Bengalische Feuer. Aufgrund der Rauchentwicklung konnte die Begegnung erst mit mehr als zweieinhalbminütiger Verspätung angepfiffen werden.

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.


www.dfb.de/news/detail/13000-euro-geldst...fl-wolfsburg-211956/

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

VfL Wolfsburg 24 Mai 2019 11:31 #40484

Fotos vom Duell VfL Wolfsburg II vs. FC Bayern München II haben wir aber trotzdem. Ist ja nicht, dass bei diesem Spiel völlig tote Hose war. Wie bei den Dortmunder Amateuren geht punktuell auch bei den Bayern Amateuren immer mal was. Allerdings schaut es so aus, als könnten die Wolfsburger den Sprung in die 3. Liga packen. Vor 4.552 Zuschauern konnte das Hinspiel mit 3:1 gewonnen werden. Der Vorteil, wenn Wolfsburg II aufsteigt? Solche Vereine wie Magdeburg und Rostock könnten mal mit voller Kapelle in der Autostadt einrollen...
(Fotos: Fabian B. / photomafia-bochum.blogspot.com )
* www.turus.net/fotostrecke/sport/vfl-wolfsburg.html

Anhänge:

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

VfL Wolfsburg 26 Jan 2019 18:14 #39478

Pro altes Wappen!
Wolfsburger Choreo beim Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen (0:3).
(Foto: Aumi)

Anhänge:

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

VfL Wolfsburg 29 Aug 2018 21:18 #37891

+++VfL-Maßnahmen schießen über das Ziel hinaus+++

Liebe Nordkurve,
das Vertrauensverhältnis zwischen den organisierten Fans und der VfL Wolfsburg Fußball-GmbH ist an einem Tiefpunkt angelangt!

Was ist passiert?
Rückrunde 2018: Der VfL befindet sich wieder einmal in einer sportlichen Krise. Vereinsverantwortliche beschwören öffentlich die Wichtigkeit der Fans für den Abstiegskampf. Im Widerspruch zu dieser zugesprochenen Wichtigkeit werden intern regelmäßig Absprachen mit dem Fanrat, den gewählten Repräsentanten der organisierten Fans, gebrochen. In diesem Kontext betritt unser Vorsänger mit seiner Innenraum-Arbeitskarte nach dem Heimspiel gegen den HSV den Innenraum vor der Nordkurve. Er möchte im Rahmen seiner Möglichkeiten die Situation beruhigen und zwischen Presse, Spieler und Fans für einen diskreten und geordneten Austausch sensibilisieren. Mit seiner Arbeitskarte kann unser Vorsänger auf legalem Weg den Innenraum betreten. Genau diese Berechtigung wird unserem Vorsänger abgesprochen, indem er mit der Begründung „Betreten des Innenraumes und Tragen einer schwarzen Jacke“ nach der Saison ein örtliches, zur Bewährung ausgesetztes Stadionverbot vom eigenen Verein erhält. Anstatt ihm die „frohe Botschaft“ nach dem Spiel mitzuteilen, darf er gegen Kiel noch einmal dafür herhalten, Wolfsburg mit einer Ansprache im gesamten Stadion für den bedingungslosen Support gegen den Abstieg einzuschwören. Nicht einmal in der Sommerpause, im Rahmen einer Bewertungsrunde der Hamburg-Vorfälle, haben die Verantwortlichen die Eier, unserem Vorsänger persönlich von ihren fragwürdigen Plänen zu berichten. Mit Sanktionen belegt wurden zudem unsere Trommler, sowie weitere aktive Fans.

Nach außen möchte man sich stets als fannaher Verein präsentieren. Hier zeigt sich, was viele von uns bereits wissen: Wir Fans sind den Verantwortlichen etwas wert, wenn es nicht läuft und sie ihren Arsch retten müssen. Anschließend gehen wir ihnen am Arsch vorbei. Wir haben intensiv diskutiert, selbst eine Nicht-Besetzung des Vorsänger-Podestes stand als Zeichen unserer Unzufriedenheit im Raum. Wir wollen aber weder die Spieler, noch unsere Kurve unter dem Versagen der VfL-Verantwortlichen leiden lassen. Stattdessen machen wir 90 Minuten Alarm. Weiterhin werden wir die Verantwortlichen lautstark mit ihrem Fehlverhalten konfrontieren und setzen hierbei auf eure Solidarität.

Saison 2018/19: Wir erhalten neue Stadionverbote, die Arena wird unter dem Vorwand der Abwehr terroristischer Gefahr mit Zäunen und Absperrungen in ein Gefängnis verwandelt und jetzt, wo der Klassenerhalt gesichert ist, kann der Mannschaftsbus wieder weit entfernt von der Nordkurve in die Arena einfahren, damit die Spieler schneller in ihrer Kabine sind. Schöne Idee, dieser Umbruch.


www.fanforum-wolfsburg.de/viewtopic.php?f=22&p=3982#p3982

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

VfL Wolfsburg 20 Aug 2018 22:34 #37807

SV Elversberg vs. VfL Wolfsburg
Knappe Sache im Stadion an der Kaiserlinde. Vor 5.321 Zuschauern erzielte Daniel Ginczek in der 75. Minute den Treffer des Tages für die Wolfsburger.





Anhänge:

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

VfL Wolfsburg 13 Jul 2018 14:51 #37544

Hallo VfL-Fans,
morgen werden die neuen Trikots der Saison 2018/19 vorgestellt. Um es gleich vorweg zu nehmen: Unser traditionelles Zinnenwappen wurde hierbei (noch) nicht berücksichtigt! Waren die Anstrengungen zur Wiedereinführung unseres Vereinswappens anstelle des „Neuen Logos“ also umsonst? Wie geht es weiter? - Ein guter Zeitpunkt, um eine Bestandsaufnahme vorzunehmen und einen Ausblick in die Zukunft zu wagen.

Die Diskussion um unser traditionelles Zinnenwappen hat zum Ende des vergangenen Jahres wieder stark an Fahrt aufgenommen. Aus dem Interesse vieler einzelner Fans und ihrer individuellen Begeisterung für unser Zinnen-W hat sich im Rahmen von FasZINNation eine neu-organisierte und starke Interessenvertretung gebildet, die sich auf vielfältige Weise mit unserer Vereinsidentifikation beschäftigt. Als sichtbares Zeichen verfolgen wir die RückbeZINNung des VfL Wolfsburg. Viele von euch haben sich an den zahlreichen öffentlichkeitswirksamen Aktionen beteiligt und unser gemeinsames Ziel dabei unterstützt. Danke an dieser Stelle für eure rege Beteiligung! In Erinnerung rufen wollen wir die von uns verteilten 20.000 Bierdeckel in Wolfsburger Gaststätten und Kneipen und die daraufhin folgende Welle von Beiträgen in den sozialen Medien unter #dankevfl2018. Im Stadion selbst waren die Zinnen seit jeher stark vertreten – sei es durch ältere Trikots, selbst produzierte Fanartikel oder aber die Nähaktion, bei der im vergangenen Jahr neuere Trikot-Modelle und Fanartikel mit dem Zinnenwappen benäht wurden. Zu fast jedem Heimspiel der Rückrunde zierte eine große Blockfahne mit den Zinnenwappen unsere Nordkurve. Selbstverständlich wird es niemals eine Fan-Choreographie mit dem quietschgrünen Flutschfinger-Logo geben. Zudem schmückten Plakate und Spruchbänder, teilweise über mehrere Wochen, die Straßen unserer Stadt. Unsere Forderung wurde so auch abseits von Social Media, dem Stadion und den lokalen Printmedien für alle sichtbar.

Aufbauend auf eine Unterschriftenaktion aus dem Jahr 2011 initiierten wir im Dezember letzten Jahres die Online-Petition „Für die Rückkehr zu unserem Zinnenwappen.“ Dabei stehen zum Ende der Sammlung insgesamt 5.174 Personen mit Ihrem Namen dafür ein, unser traditionelles Zinnenwappen offiziell wiedereinzuführen. In dieser hohen Beteiligung, die auch überregional stark gewesen ist, sehen wir das beständige Interesse nach der Umsetzung unseres großen Wunsches. Es ist bemerkenswert, das sich nach wie vor so viele Menschen mit der Tradition unseres gewachsenen Arbeitervereins verbunden fühlen und bereit sind, dafür aktiv einzutreten.

Die vielen öffentlichkeitswirksamen Aktionen wurden durch interne Gespräche zwischen FasZINNations-Vertretern und Entscheidungsträgern der VfL Wolfsburg Fußball-GmbH, sowie des VfL Wolfsburg e.V., begleitet. Hierbei wurde unserem Anliegen viel Zustimmung entgegen gebracht. Bis zum 17. Juli 2018 kann bspw. unter www.vfl-wob.de abgestimmt werden, ob der VfL Wolfsburg e.V. zukünftig unser Zinnenwappen nutzen soll. Das Meinungsbild wird in den Diskurs einfließen und ist ein erster Erfolg unserer neuen Abteilung „Fanszene“ im VfL Wolfsburg e.V., dessen Beitritt wir euch wärmstens empfehlen. Der Wechsel des Vereinssymbols ist im sogenannten Kooperationsvertrag zwischen der ausgegliederten Fußballsparte VfL Wolfsburg Fußball-GmbH, und dem ursprünglichen Gesamtverein VfL Wolfsburg e.V. geregelt. Änderungen des Vertrages werden bei Bedarf und nur bei beidseitiger Zustimmung der Vertragspartner zum Jahresende vorgenommen, weshalb unser aktueller Ausrüster für die Trikots auf das „Neue Logo“ zurückgreifen musste.

Wir können euch versichern, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt mit unserem Anliegen so weit gekommen sind, wie nie zuvor. Das Zusammenspiel von öffentlichkeitswirksamen Aktionen und Hintergrundgesprächen mit Entscheidern stimmt uns zuversichtlich, in dieser Angelegenheit etwas bewegen zu können. Wir halten an unserem Ziel fest, innerhalb des Jahres 2018 eine Änderung des Kooperationsvertrages und damit einhergehend eine positive Entscheidung für die Wiedereinführung unseres Zinnenwappens herbeizuführen.

Die Trikots grün, die Hosen weiß – auf der Brust die Zinnen im Kreis! - dafür stehen wir gestern, heute und auch morgen aktiv ein!
(FasZINNation Wolfsburg im Juli 2018)


www.facebook.com/faszinnation/photos/a.1...5754/?type=3&theater

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

VfL Wolfsburg 14 Jun 2018 08:28 #37411

Heute Nachmittag haben wir die Unterschriften unserer Petition „Für die Rückkehr zu unserem Zinnenwappen“ auf einer 35m-langen Papierrolle an VfL-Geschäftsführer Tim Schumacher übergeben. Wir danken allen 5.174 Personen, die unsere Forderung, das traditionelle Zinnenwappen zur Saison 2018/19 wiedereinzuführen, aktiv unterstützen.

Nach zwei Jahren sportlicher Tristesse samt drohender Zweitklassigkeit fordern wir stellvertretend für viele Fans einen Umbruch, der über die Etablierung eines gemeinsamen Wertesystems zu einer umfassenden Identifikation von Spielern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit dem VfL führen soll. Im Mittelpunkt steht hierbei das Zinnenwappen als Ausdruck der Wolfsburger Werte „Arbeit - Fußball – Leidenschaft.“ Es gibt aus unserer Sicht kaum einen Verein mit einer natürlicheren Verbindung zu seiner Stadt als unser VfL hier in Wolfsburg. Durch die Änderung zum Logo wurde diese Verbindung unnötigerweise gekappt. Die aktuelle Aufbruchsstimmung und das Bewusstsein im Verein dafür, dass sich etwas ändern muss, sehen wir als Ansatzpunkt für einen positiven Kultur-und Imagewandel hin zu dem was wir sind: Ein Arbeiterverein. Von den Entscheidungsträgern wünschen wir uns, zur Wiedereinführung des Zinnenwappens zeitnah in einen ehrlichen und ergebnisoffenen Dialog zu treten. Mit der heutigen Übergabe der Petition haben wir einen vorläufigen Höhepunkt und Meilenstein gesetzt, werden das Thema aber selbstverständlich aktiv weiterverfolgen. Dabei freuen wir uns über weitere Anregungen und Unterstützung von euch.

FasZINNation Wolfsburg


www.fanforum-wolfsburg.de/viewtopic.php?...&t=35&start=50#p3948

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.