Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt 26 Sep 2016 17:12 #32652

Eintracht Frankfurt muss das Bundesligaspiel gegen Bayern München am 15. Oktober 2016 (ab 15.30 Uhr) und das DFB-Pokalspiel gegen Ingolstadt am 25. Oktober 2016 (ab 20.45 Uhr) unter teilweisem Ausschluss der Öffentlichkeit austragen. Darüber hinaus muss der Verein dem FC Ingolstadt eine Entschädigung für entgangene Zuschauereinnahmen zahlen, bis zum Ende der Saison bei Auswärts-Pflichtspielen mindestens 50 eigene Ordner einsetzen und ein Ticketsystem entwickeln, über das ab der Rückrunde nur noch personalisierte Karten für Auswärtsspiele abgegeben werden.

Das ist das Ergebnis der mündlichen Verhandlung des DFB-Sportgerichts heute in Frankfurt, das auch dem Antrag des DFB-Kontrollausschusses entsprach und die Zustimmung der Eintracht fand, womit das Urteil rechtskräftig ist. Nach den Vorkommnissen während des DFB-Pokalspiels des Bundesligisten beim Drittligisten 1. FC Magdeburg am 21. August 2016, als zu Beginn der zweiten Halbzeit unter anderem zwei Raketen aus dem Frankfurter Zuschauerbereich in einen benachbarten Zuschauerblock geschossen wurden und Schiedsrichter Markus Schmidt (Stuttgart) kurz darauf das Spiel für etwa elf Minuten unterbrechen musste, widerrief das Sportgericht zum einen die Bewährung der am 12. Juli 2016 gegen die Eintracht verhängten Strafe. Diese beinhaltete einen Teilausschluss der Öffentlichkeit, der bis zum 31. Mai 2017 zur Bewährung ausgesetzt war. Hinzu kommen im aktuellen Urteil als Konsequenz der neuerlichen Vorfälle ein weiterer Teilausschluss der Öffentlichkeit und die genannten Auflagen.

Der Bewährungs-Widerruf führt dazu, dass im Bundesligaspiel gegen Bayern München der Fan-Stehplatzbereich 40 (Westtribüne/Unterrang) geschlossen bleibt. Beim DFB-Pokalspiel gegen den FC Ingolstadt dürfen nur die Sitzplatz-Dauerkarteninhaber und die Gästefans ins Stadion.

Hans E. Lorenz, der als Vorsitzender des DFB-Sportgerichts die Verhandlung leitete, sagte anschließend: "Dies ist ein differenziertes Urteil mit zwei Sanktionsschwerpunkten, dem Teilausschluss in der Bundesliga gegen Bayern München und der Verpflichtung, in der Rückrunde bei Auswärtsspielen nur noch personalisierte Tickets abzugeben. Strafmildernd zu bewerten war die vorbildliche Aufarbeitung der Vorfälle in Magdeburg seitens des Vereins und die Distanzierung von den wenigen kriminellen Fans in den eigenen Reihen."


www.dfb.de/news/detail/dfb-sportgericht-...ht-frankfurt-117227/

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Eintracht Frankfurt 26 Sep 2016 22:44 #32657

Seit Montag ist klar: Der DFB sieht Kollektivstrafen noch immer als geeignetes Mittel zur Bestrafung von Fehlverhalten Einzelner an.
Während sich sämtliche Fanorganisationen von Eintracht Frankfurt vom Einsatz der Pyrotechnik als Waffe distanziert haben, wird erneut ein Teil dieser wie auch der unorganisierten Fans bestraft. Statt über wirklich wirksame, täterorientierte Bestrafungen nachzudenken, wird eher an der Durchsetzbarkeit der Bestrafung möglichst vieler unschuldiger Personen gearbeitet. Nichts anderes lässt die Wahl des Heimspiels gegen Bayern München erahnen, für das längst alle Karten verkauft sind.
Der DFB ist weiterhin nicht in der Lage, einen Ausweg aus seinem paranoiden und unwirksamen Strafsystem zu finden. Er ist mit der Lage schlichtweg überfordert.

Wir sehen durch diese Strafe die intensiven Diskussionen, welche es nach dem Magdeburg-Spiel innerhalb der Fanszene gab, torpediert und rechnen im schlimmsten Fall sogar mit einer Verschlechterung der Lage. Nach wie vor bringt der DFB lieber tausende unschuldiger Fans gegen sich auf und wird dadurch verhärtete Fronten zwischen Verband und Fans bestärken. Dies konterkariert jegliche effektive Fanarbeit, die langfristig wirkt und auch Rückschläge beinhaltet, jedoch die einzig effektive Maßnahme darstellt.

Auf die Spitze getrieben wird dies durch die abenteuerliche Vorgabe der personalisierten Auswärtstickets ab der Rückrunde. Nur ahnungslose Schaumschläger wie Innenminister Peter Beuth, der diese Idee kürzlich ins Spiel brachte, sind von der Wirksamkeit der Personalisierung überzeugt. Sie wird definitiv keine Vorfälle verhindern. Davon können tatsächlich nur Personen überzeugt sein, die sich mit der Materie nicht einmal oberflächlich beschäftigt haben. Es ist reiner Aktionismus, der es tausenden organisierten Auswärtsfahrern nahezu unmöglich machen wird, gemeinsam zu Auswärtsspielen zu reisen. Es ist eine bewusst in Kauf genommene Gängelung der friedlichen Fans, ohne dabei eine Wirksamkeit zu erlangen.
Hier trägt der DFB dazu bei, dass in der Fanszene weniger über die Vorfälle in Magdeburg, dafür umso mehr über das absurde Strafensystem des DFB diskutiert werden wird. Mit dieser Maßnahme beginnt der DFB nun endgültig auf italienische Verhältnisse zuzusteuern und merkt nicht, dass er beginnt, die Attraktivität seines eigenen „Premiumprodukts“ zu zerstören.

Wir lehnen diese repressiven und wirkungslosen Kollektivstrafen weiterhin ab. Das Ziel, die Fans von Eintracht Frankfurt durch diese Maßnahmen zu spalten, wird der DFB ebenso wenig erreichen, wie er langfristig an einer echten täterorientierten Sanktionierung vorbeikommen wird, sofern er dies überhaupt möchte…

Der Nordwestkurve-Rat


nordwestkurve.net/

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Eintracht Frankfurt 30 Sep 2016 02:40 #32712

Nach der Randale im Pokalspiel der Frankfurter Eintracht in Magdeburg hat die Polizei einen mutmaßlichen Pyro-Werfer ermittelt. Bei dem 24-Jährigen wurde Beweismaterial gefunden. Ein Fan-Video hatte die Beamten auf die Spur gebracht.

Auf einem Handyvideo, das ein unbeteiligter Anhänger der Frankfurter Eintracht der Polizei zur Verfügung gestellt hatte, war der 24-Jährige klar zu erkennen.


hessenschau.de/sport/fussball/eintracht-...cht-randale-102.html

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Eintracht Frankfurt 10 Okt 2016 21:07 #32808

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) unter Vorsitz von Hans E. Lorenz hat den Antrag von Eintracht Frankfurt auf Wiederaufnahme des Verfahrens bezüglich des Urteils des Sportgerichts vom 26. September 2016 wegen der Vorkommnisse im Rahmen des DFB-Pokalspiels vom 26. August 2016 in Magdeburg zurückgewiesen.

Der Antrag ist unzulässig, da Eintracht Frankfurt keine neuen Tatsachen im Sinne von § 32 Nr. 1. DFB-Rechts- und Verfahrensordnung vorgetragen hat. Denn in der mündlichen Verhandlung sowie dem Urteil wurde ausdrücklich zu Gunsten von Eintracht Frankfurt eine Täterermittlung berücksichtigt, da diese schon am 26. September 2016 unmittelbar bevorstand.

Eintracht Frankfurt hatte im Antrag unter anderem vorgetragen, dass ein Täter, der bei dem DFB-Pokalspiel in Magdeburg eine Rakete in den Magdeburger Zuschauerbereich abgeschossen hatte, erst nach dem Urteil identifiziert worden sei. Das führt auch deshalb nicht zur Wiederaufnahme, da die Identität des Täters bereits vor dem 27. September 2016 bekannt war, so dass sich Eintracht Frankfurt nicht auf eine nachträglich neue Tatsache berufen kann.


www.dfb.de/news/detail/sportgericht-weis...trag-zurueck-155485/

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Eintracht Frankfurt 11 Okt 2016 22:40 #32848

Gude Eintracht-Fans!

Wie ihr wisst, bleibt gegen die Bayern mal wieder der Block 40 geschlossen. Über Sinn und Unsinn solcher Kollektivstrafen müssen wir hoffentlich nicht mehr groß reden, wir alle wissen, wie der DFB tickt.

Fakt ist: Ein Ausweichen wie gegen Stuttgart oder Schalke ist diesmal leider nicht möglich.

Einen gemeinsamen Tag mit Fußball lassen wir uns als Eintracht-Fans aber natürlich vom korrupten DFB nicht nehmen!

Treffpunkt für alle ist daher der Willy-Brandt-Platz im Herzen unserer Stadt um 12.30 Uhr!

Gemeinsam wollen wir dann mit der S-Bahn zum Waldstadion fahren, um dort Präsenz zu zeigen. Egal, wie oft sie uns bestrafen: Los werden sie uns niemals!

Um das Spiel gemeinsam schauen zu können, haben wir uns ein Alternativprogramm überlegt. Schließt euch uns einfach an! Je mehr wir werden, desto eindrucksvoller ist das Zeichen gegen Kollektivstrafen.

Es wird Essen und Getränke geben. Als Highlight grillen wir höchstpersönlich ein leibhaftiges DFB-Schwein. Und steckt mal 15 Euro ein, es wird eine kleine Überraschung geben.

Wir sind die Fans der Eintracht!


ultras-frankfurt.de/

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Eintracht Frankfurt 18 Okt 2016 21:25 #32932

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Eintracht Frankfurt 19 Okt 2016 16:14 #32942

EINTRACHT FRANKFURT - BAYERN MÜNCHEN

Protest gegen den DFB. Sehenswerte Fotos!! :D

www.ultras-tifo.net/photo-news/4551-eint...chen-15-10-2016.html

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.