Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Schalke 04

Keine Kohle für Schwarzhändler 17 Okt 2015 14:31 #26184

Schalke 04 geht nun noch offensiver gegen Schwarzhändler vor. Zum Heimspiel gegen Hertha BSC sollen Banner und Plakate rund um das Stadion auf die Problematik aufmerksam machen.

Aktuell geht die Abteilung Ticketkontrolle des Teams Kundenservice der Königsblauen auf verschiedenen Verkaufsplattformen gegen den Schwarzmarkt vor. Zusätzlich kontrolliert der Verein an jedem Spieltag zahlreiche Eintrittskarten und wird diese Kontrollen in Zukunft noch ausweiten. Schwarzhändler und ihre Kunden können sich nicht in Sicherheit wiegen.

www.schalke04.de/de/aktuell/news/151016_...e/6619--10-213-.html

heißt es in einer Meldung des Klubs mit dem Verweis auf die eigene Ticketbörse.

Trotzdem sind massig Tickets für Schalke verfügbar unter anderem auch auf der von den Fans kritisierten Platform Viagogo

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Schalke 04 19 Okt 2015 21:12 #26260

Für SPORT1-Experte Peter Neururer wäre ein vorzeitiger Abschied von Sport-Vorstand Horst Heldt bei Schalke 04 eine "ganz schlechte Entwicklung für die Bundesliga". Neururer, selbst schon Trainer der Knappen, kritisiert dabei vor allem die Schalker Vereinsführung.

"Ich bin zwar nicht der große Fan von Horst Heldts Arbeit, aber solch ein Verhalten zu diesem Zeitpunkt finde ich überhaupt nicht angebracht", so Neururer.


www.sport1.de/fussball/bundesliga/2015/1...halke-und-heidel-aus

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Schalke 04 Video Nordkurve Heimsieg gegen Hertha BSC 20 Okt 2015 06:46 #26272

Video der Nordkurve Gelsenkirchen / Ultras GE vom 2:1 Heimsieg des FC Schalke 04 am 17.10.2015:

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Schalke 04 21 Okt 2015 01:13 #26297


Ein schneller Wechsel von Christian Heidel von Mainz 05 zum FC Schalke 04 hat sich zerschlagen. S04-Boss Tönnies könnte zwischen allen Stühlen sitzen.Clemens Tönnies, Chef des Fußball-Bundesligisten Schalke 04, läuft Gefahr, in der Manager-Frage bald zwischen allen Stühlen zu sitzen. Nachdem sich ein schneller Wechsel von Christian Heidel zu Schalke zerschlagen hat, darf es Tönnies beim für Ende dieser Woche anberaumten Gespräch nicht auf einen sofortigen Bruch mit Noch-Manager Horst Heldt ankommen lassen. Heldt sagt, dass er seine eigene Entscheidung über die Zukunft schon getroffen hat. Ein sofortiger Rücktritt gilt als wenig wahrscheinlich. Tönnies wird Heldt das Vertrauen bis auf weiteres aussprechen müssen, wenn er nicht eine Interimslösung als Sport-Verantwortlichem installieren will.


www.derwesten.de/sport/fussball/s04/waru...muss-id11204679.html

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Auswärts-Boykott 22 Okt 2015 19:19 #26331

Auswärts-Boykott - Ultras wollen Derby in der Arena feiern

Wegen der Auflagen der Polizei boykottieren viele Schalke-Fans das Derby in Dortmund am 8. November. Stattdessen wollen sie das Spiel in der Arena gucken.

Die aktive Fanszene ruft daher alle königsblauen Anhänger dazu auf, sich am Derbytag ab 14:30 Uhr an der Tausend-Freunde-Mauer einzufinden, um sich von dort geschlossen auf den Weg zur Arena-Promenade zu machen. Dort werden wir gemeinsam das Spiel „Live” verfolgen und unserer Mannschaft und unserem Verein an diesem wichtigen Tag die Daumen drücken. Alle Schalker die später eintreffen nutzen bitte den Eingang West 1.


ultras-ge.de/alternativprogramm-derby/

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Auswärts-Boykott 23 Okt 2015 09:50 #26356

  • redaktion
  • redaktions Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 402
Warum unterstützen denn die Schalker stattdessen nicht die U23, die spielt an dem tag in Essen

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Schalke 04 27 Okt 2015 10:30 #26499

Zu der gestrigen, von der Bundespolizei St. Augustin verfassten Pressemitteilung ( www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3156410 ) zur Anreise der Schalker Fußballfans zum Bundesligaspiel nach Mönchengladbach, möchten wir wie folgt festhalten:

Nach Angaben der Polizei gab es intensive Gespräche zwischen der „Personengruppe“ und der Polizei, die dazu führte, dass die Gruppe einlenkte und in den Entlastungszug stieg.
Das stimmt unserer Auffassung nach nicht. Es gab keine Kommunikation zwischen der Polizei und der Gruppe.
Auf Grund des angespannten Verhältnisses zwischen Polizei und Fangruppen aller Vereine, ist der Kommunikationsbereitschaft der Sozialarbeiter in den Fanprojekten ein umso höherer Stellenwert zuzuschreiben.
In der gestrigen Situation stellte es sich hingegen als sehr schwierig dar, für unseren vor Ort befindlichen Mitarbeiter in eine Kommunikation mit der Polizei zu treten. Erst nach zahlreichen Versuchen seinerseits konnte er den Einsatzführer sprechen.

Eine ähnliche Situation hat ein weiterer Mitarbeiter beim Spiel der Nürnberger in Duisburg erlebt, bei der er knapp 400 Schalker Fans begleitete, die die Nürnberger Freunde unterstützten.
Dort kam es ebenfalls zu einer Situation, in der zwischen Fans und Polizei vermittelt werden musste. Auch dort erlebte unser Kollege ähnliches und fand kein Gehör bei den Beamten der Hundertschaft.

Vor ein paar Tagen veröffentlichte der Fanladen St. Pauli ähnliche Erfahrungen mit der Berliner Polizei. www.stpauli-fanladen.de/wordpress/wp-con...gegenUnionBerlin.pdf

Wir vom Schalker Fanprojekt setzen, wie alle anderen 54 sozialpädagogischen Fanprojekte in Deutschland auf gemeinsame Kommunikation zwischen allen Beteiligten. Vor zwei Wochen haben wir der neu zusammengesetzten Einsatzhundertschaft in Gelsenkirchen unsere Arbeit näherbringen können. Wir hoffen, die Kommunikationsbereitschaft an unserem Standort und auch darüber hinaus weiter auszubauen und etwaige Probleme, wie sie nun am Wochenende aufgetreten sind, gemeinsam und professionell für die Zukunft aus dem Weg zu räumen.


www.schalker-fanprojekt.de/2015/10/komme...-letzten-wochenende/

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.