THEMA:

Stammtisch Fußball in Deutschland 12 Jul 2016 17:18 #31886

Der Fußball-Osten brummt - nicht zuletzt aufgrund all der Aufstiege namenhafter Vertreter in Sachsen. Dynamo Dresden, FSV Zwickau, Chemie Leipzig, Lokomotive Leipzig... Sie alle werden für Gesprächsstoff sorgen. Allerdings geht es in dieser Vorschau nicht allein um Sachsen. Vielmehr wird ein allgemeiner Blick auf die Region Nordost geworfen (hat ja bei uns Tradition). Von der 2. Bundesliga bis hinunter in die NOFV-Oberliga. Vom F.C. Hansa Rostock und dem 1. FC Magdeburg bis zur BSG Wismut Gera. Viel Spaß beim Lesen - und genießt die letzten ruhigen Tage vor der kommenden Saison!

www.turus.net/sport/fussball/8705-der-os...nden-highlights.html

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Stammtisch Fußball in Deutschland 28 Jun 2016 18:41 #31829

Kalindo schrieb: KAHN UND SCHOLL SOLLEN ALS EXPERTEN 50.000 EURO VERDIENEN—AM TAG

Ob Mehmet Scholl für die ARD oder Oliver Kahn für das ZDF: Die beiden ehemaligen Bayern-Spieler sind mittlerweile fester Bestandteil als Fußball-Experten. Wie kress pro nun recherchiert hat, sollen sich die öffentlich-rechtlichen Sender die beiden einiges kosten lassen. Scholl und Kahn sollen pro Einsatztag bis zu 50.000 Euro Honorar kassieren. „Daran wäre absolut nichts Verwerfliches, würden die Ex-Profis von privaten Sendern bezahlt", erklärt kress pro-Chefredakteur Markus Wiegand. „Solange Scholl und Kahn aber durch Gebührengelder honoriert werden, ist es ein Skandal."


sports.vice.com/de_de/article/kahn-und-s...euro-verdienenam-tag


> kress.de/news/detail/beitrag/135267-ard-...honorar-im-jahr.html

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Stammtisch Fußball in Deutschland 28 Jun 2016 18:40 #31828

KAHN UND SCHOLL SOLLEN ALS EXPERTEN 50.000 EURO VERDIENEN—AM TAG

Ob Mehmet Scholl für die ARD oder Oliver Kahn für das ZDF: Die beiden ehemaligen Bayern-Spieler sind mittlerweile fester Bestandteil als Fußball-Experten. Wie kress pro nun recherchiert hat, sollen sich die öffentlich-rechtlichen Sender die beiden einiges kosten lassen. Scholl und Kahn sollen pro Einsatztag bis zu 50.000 Euro Honorar kassieren. „Daran wäre absolut nichts Verwerfliches, würden die Ex-Profis von privaten Sendern bezahlt", erklärt kress pro-Chefredakteur Markus Wiegand. „Solange Scholl und Kahn aber durch Gebührengelder honoriert werden, ist es ein Skandal."


sports.vice.com/de_de/article/kahn-und-s...euro-verdienenam-tag

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Stammtisch Fußball in Deutschland 19 Jun 2016 13:39 #31776

Ab der Saison 2016/17 Sonderzüge sollen alle Fans zu Bundesliga-Spielen bringen

Nach der EM ist vor der nächsten Bundesliga-Saison. Die startet zwar wegen der Olympischen Spiele erst verspätet am 26. August. Aber die Innenminister der Bundesländer bauen vor: Künftig sollen Sonderzüge die Fans zu den Spielen ihrer Mannschaft bringen.


www.berliner-kurier.de/sport/fussball/ab...len-bringen-24254332

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Stammtisch Fußball in Deutschland 06 Jun 2016 17:15 #31669

Ein 83-Jähriger hat auf der Aufstiegsfeier eines Fußballklubs in Nordrhein-Westfalen mit einem Revolver um sich geschossen. Dabei verletzte er mehrere Menschen, wie die Kölner Polizei mitteilte. Der Anwohner habe sich in der Nacht vom Partylärm auf dem Vereinsgelände im Ort Kerpen gestört gefühlt.

Der Mann habe zunächst mehrfach in die Stereoanlage geschossen, danach traf er einen 66 Jahre alten Mann in die Hand. Außerdem wurde ein 26-Jähriger vermutlich durch umherfliegende Splitter am Auge verletzt.


www.spiegel.de/panorama/justiz/kerpen-83...-sich-a-1096114.html

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Stammtisch Fußball in Deutschland 03 Jun 2016 12:48 #31637

Fankultur damals, heute und in Zukunft.
Wenn der Vater mit dem Sohn zum Fußball geht. Sechsjährige können interessante Statements geben - und genau diese regten in diesem Fall zu folgendem (persönlichen) Bericht an. Über "Bambule", Ausleben der Emotionen, Sicherheitswahn und die Zukunft unserer Fankurven - verknüpft mit dem einen oder anderen Rückblick. Und ja: Beine sind zum Stehen (und Springen und Hüpfen), Hände und Arme sind nicht nur zum Reinstopfen von Fressalien da. Sitzen ist für den Arsch und hebe niemals die Zettel einer Choreo, die nicht selbst von den Fans angefertigt wurde... ;-)

www.turus.net/sport/fussball/8667-fankul...genen-denken-da.html

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Stammtisch Fußball in Deutschland 02 Jun 2016 20:17 #31620

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat seinen Finanzbericht für das Geschäftsjahr 2015 vorgestellt. DFB-Präsident Reinhard Grindel und Schatzmeister Dr. Stephan Osnabrügge erläuterten im Rahmen einer Pressekonferenz - wie auf dem Außerordentlichen Bundestag am 15. April 2016 angekündigt - die wirtschaftlichen Eckdaten des Verbandes und die Verwendung der Mittel. Parallel dazu wurde der Finanzbericht im Internet auf Finanzbericht 2015 veröffentlicht.

Der Verband steht demnach auf einer stabilen wirtschaftlichen Basis und kommt seinen vielfältigen gemeinnützigen Aufgaben nach. Das Geschäftsjahr 2015 wurde bei einem Ertrag von 228,1 Millionen Euro und einem Aufwand von 224,6 Millionen Euro mit einem Ergebnis von 3,5 Millionen Euro abgeschlossen. Der vorhersehbare Ergebnis-Rückgang gegenüber dem Turniervorjahr resultiert maßgeblich aus der geringeren Anzahl der Heimländerspiele der A-Nationalmannschaft und dem Wegfall der Sondereinflüsse der WM 2014. Die Bilanzsumme beträgt 281 Millionen Euro, das Eigenkapital 192,2 Millionen Euro - es liegt damit bei fast 70 Prozent. Die Gesamtrücklagen belaufen sich auf 167,8 Millionen Euro. Davon entfallen 123,9 Millionen Euro auf die freie Rücklage, die ausschließlich für den ideellen Bereich genutzt werden darf.


www.dfb.de/news/detail/dfb-stellt-finanz...cht-2015-vor-147325/

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.