Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: News zu Ultra-Gruppierungen

News zu Ultra-Gruppierungen 02 Jan 2016 11:31 #28286

  • Ultras Westfalia Soest
  • Ultras Westfalia Soests Avatar
ULTRAS WESTFALIA SOEST

Ein Zwischen-Rückblick auf das Jahr 2015 vom 31.10.2015



Und hier noch was:

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

News zu Ultra-Gruppierungen 07 Jan 2016 20:29 #28450

Pape-Cup / Spendensammlung für Hutnik
Während sich die Männermannschaft des 1. FC Magdeburg in Spanien für das Landesderby am 24. Januar in Halle fit macht, fiebert unsere U15 dem Matthias-Pape-Gedächtnisturnier entgegen. Unsere Jungs werden am Samstag in der Vorrundengruppe C auf Eintracht Braunschweig (16:02 Uhr), den 1. FC Nürnberg (17:02 Uhr), Cambridge United (17:50 Uhr) und den 1. FC Köln (18:38 Uhr) treffen.

Block U wird sich in der Bördelandhalle auf die Blöcke P – N sowie auf die angrenzenden Nebenblöcke verteilen. Findet Euch dort im Trikot ein und unterstützt unsere Mannschaft! Karten für das Turnier gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie auch am Samstag an der Tageskasse. Eine Turnierkarte (gilt für Samstag und Sonntag) kostet faire 10€ beziehungsweise 8€ ermäßigt (auch für Vereinsmitglieder und Dauerkartenbesitzer). Selbstverständlich erhaltet Ihr die Eintrittskarten auch am Donnerstag und am Freitag, jeweils von 14:00 Uhr – 18:00 Uhr, im „Athlet 39“ (Neue Straße 10 / Ecke Karl-Schmidt-Str.).

Zum Abschluss noch ein Hinweis in eigener Sache: wir werden am Samstag eine Spendensammlung für unsere Freunde von Hutnik Kraków durchführen. Aktuell fehlen dort rund 30.000 Zloty (etwa 7.200€), um den erfolgreichen Hinrundenkader auch für die Rückrunde beisammen halten und den Kampf um die Aufstiegsplätze in Angriff nehmen zu können. Was in Zeiten von durch Premiumprodukte dominierten Fußballevents fast wie ein lächerlicher Betrag wirkt, stellt die Verantwortlichen eines fangeführten polnischen Viertligisten vor eine riesige Hürde. Aus diesem Grund helfen wir natürlich gern und werden jeweils im Anschluss an die Gruppenspiele der U15 unseres 1. FCM mit einer Spendendose durch den Block gehen. Wer selbstständig aktiv werden möchte, der kann seinen Betrag aber auch direkt auf das folgende Spendenkonto überweisen:

Empfänger: Nowy Hutnik 2010
Verwendungszweck: kolo ratunkowe
IBAN: PL34249000050000450010742419
BIC: ALBPPLPW

Wir sehen uns am Samstag in der Bördelandhalle!


blue-generation.de/

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

News zu Ultra-Gruppierungen 13 Jan 2016 19:05 #28557

Hallo Fanszene,

immer wieder hören wir in Leverkusen von Menschen, welche mit der Diagnose Blutkrebs leben müssen. Ohne die Hilfe von verschiedenen Einrichtungen und Spendenorganisationen haben diese Menschen kaum eine Chance die Krankheit zu besiegen. Genau diese Chance wollen wir für Betroffene erhöhen. Deshalb werden wir zum ersten Heimspiel der Rückrunde gegen Hannover 96 eine Spenden- und Typisierungsaktion für die DKMS durchführen.

Ihr werdet an diesem Tag die Möglichkeit haben euch am StadionEck rund um das Thema Leukämie, Knochenmarkspende und außerdem zu weiteren Hilfsmöglichkeiten informieren können. Außerdem könnt ihr euch als Spender registrieren lassen und finanzielle Unterstützung für die DKMS leisten. Alle Spenden werden im Anschluss an die DKMS weitergeleitet.

Als kleines Highlight werden wir in den nächsten Wochen ein Champions-League Trikot von Javier „Chicharito“ Hernández versteigern. Das Trikot trug er beim Heimspiel gegen die Weißrussen von BATE Borisov. Wer das Spiel verfolgt hat weiß, dass Chicharito beim 4:1 Sieg über die Weißrussen das 3:1 erzielte. Das Trikot ist also ein absolutes Unikat welches nach dem Spiel von unserer Nummer 7 handsigniert wurde.

Außerdem könnt ihr einen der letzten Leverkusen Seidenschals erwerben. Auch dieser wurde von der Mannschaft handsigniert.

Darüber hinaus habt ihr die Möglichkeit das „Für immer 11“ T-Shirt zu ersteigern. Nach der Versteigerung wird Stefan Kießling euch das Shirt persönlich übergeben und eine Widmung nach euren Wünschen auf dem Shirt formulieren.

Die gesamten Einnahmen aus den Auktionen werden als Spende ebenfalls an die DKMS fließen.

Also bleibt in den nächsten Wochen aufmerksam. Weitere Infos folgen!


www.ultras-leverkusen.de/

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

News zu Ultra-Gruppierungen 26 Jan 2016 13:25 #28850

Statement der Erfordia Ultras

Ereignisse rund um das Heimspiel gegen Dynamo Dresden

Das Heimspiel gegen Dynamo Dresden sollte plötzlich und unerwartet, für uns als Gruppe und das E2-Kollektiv, für welches wir in diesem Rahmen sprechen, enden. Wir müssen die Umstände nutzen, auf die Szenarien rund um das erste Pflichtspiel des Jahres 2016 aufmerksam zu machen. Nicht, um unsere Reaktion des Boykotts zu rechtfertigen und zu erklären, sondern vielmehr, um die erschreckenden Umstände im Umfeld des Steigerwaldstadions infrage und an den Pranger zu stellen.
Nacktkontrollen sind im Zuge von Fußballspielen in Deutschland leider keine Seltenheit mehr – zwar stehen sie noch nicht an der Tagesordnung, dennoch prägen sie schon seit geraumer Zeit die Durchsuchungstaktiken der Polizei gegenüber Fans.

Dass Fans des FC Rot-Weiß Erfurt Teil dieser entwürdigenden Einlasskontrollen werden, hätten wir nicht für möglich gehalten – erst recht nicht im eigenen Stadion, vor den Augen des eigenen Vereins.

Am besagten Heimspieltag wurden Fans am Eingang auf indiskrete, intransparente und verbal-aggressive Art und Weise rausgezogen. Die deklassierende Kategorisierung wurde von Zivilbeamten der Erfurter Polizei und Mitgliedern des Ordnungsdienstes vorgenommen. Bei den Durchsuchten handelte es sich vorrangig um regelmäßige E2-Besucher, aber auch um einige andere im Stadion anwesende Personen. Einmal in den Fokus der Sicherheitsorgane geraten, musste man sich unter den Augen der gesamten Öffentlichkeit der Spürnase eines Sprengstoffhundes aussetzen. Schlug ebendieser an, erhärtete sich der vermeintliche „Verdacht auf Pyrotechnik“ und die Polizei wies die Beschuldigten an, sich in die alte Geschäftsstelle des FC Rot-Weiß Erfurt e.V. zu begeben. Die Beamten ließen es nicht zu, der Kontrolle durch Verlassen des Stadions zu entgehen. Ebenso lehnten sie es vehement ab, der Maßnahme durch das Hinzuziehen eines Fanprojektmitarbeiters oder einer unabhängigen Begleitperson einen weniger diktatorisch-rigorosen Charakter zu verleihen. Unter Druck, der Androhung körperlicher Gewalt und Anzeigen nie begangener Straftaten mussten sich die Beschuldigten vollkommen entblößen. Diese Maßnahme wurde anfänglich auf dem offenen Gang vollzogen und erst durch späteres Intervenieren des Fanprojektes in einen geschlossenen Raum verlegt. Das Verhalten des Ordnungsdienstes und der Polizei war zu jeder Zeit undurchsichtig, gereizt und aggressiv. Die Sicherheitsorgane waren nicht gewillt, in irgendeiner Art und Weise deeskalierend zu wirken, vielmehr verständigten sie sich via Beleidigungen, falschen Anschuldigungen und Androhungen körperlicher Gewalt gegenüber fragenden Fans.
Generell warf das Auftreten einiger Mitarbeiter des Ordnungsdienstes Guardian Force an diesem Tage Fragen auf. Während die auserkorenen Stadionbesucher auf die Durchsuchung durch den Sprengstoffhund warteten, machten die Security-Leute partiell Handyaufnahmen von diesen Personen. Wozu dieses Material dienen soll, wurde allerdings auch auf Nachfragen nicht kommuniziert. Dies greift eindeutig in die Persönlichkeitsrechte ein und ist meilenweit von einem seriösen Auftreten entfernt. Bei den uns vorliegenden Fällen bestätigte sich der Verdacht auf Pyrotechnik übrigens in keinem Fall.

Wir fordern alle Fans auf, die Opfer dieser unmenschlichen und entwürdigenden Durchsuchungsmethoden wurden, ein Protokoll ebendieser anzufertigen und zu archivieren, um diese Maßnahme später eventuell rechtlich hinterfragen zu lassen! Des Weiteren bitten wir euch, mit uns in Kontakt zu treten, sodass wir weitere Abläufe der Maßnahmen in Erfahrung bringen können. Bitte meldet euch dazu unter der folgenden Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Als wir von diesen Maßnahmen erfuhren, suchten wir noch vor Ort die Kommunikation zum Verein und wurden zunächst mit der Aussage konfrontiert, dass diese Gangart jetzt für die Stadionbesucher und besonders die aktive Fanszene angeordnet wurde. Erst durch ein Gespräch mit dem Präsidenten Rolf Rombach und Präsidiumsmitglied Thomas Kalt konnte ein Kontakt mit dem verantwortlichen Einsatzführer und dem Fanprojekt hergestellt werden.

Wir fordern hiermit den Verein auf, folgende Fragen intern zu klären und sich zu äußern:

– Wieso wurde der Einsatz eines Pyrohundes nicht bereits vorher offen kommuniziert?

– Wer hat die gesamte Maßnahme angewiesen?

– Wer hat den Einsatz von Nacktkontrollen angewiesen?

– Wieso hat der Vorstand augenscheinlich keine Informationen über diese Maßnahmen gehabt, wohingegen Herr Andre Ockenfels diese rechtfertigt?

– Wieso trat das Sicherheitspersonal den ganzen Tag über gereizt und aggressiv auf?

– Hält man auch in kommenden Spielen an diesen Maßnahmen fest?

Des Weiteren möchten wir darauf hinweisen, dass wir seit Längerem die Tendenzen beobachten, dass für das stetig wachsende Polizeiaufgebot Gründe und Situationen konstruiert werden, um ebendieses zu rechtfertigen. So versuchten Polizeibeamte am ersten Spieltag die Fankurve zu betreten, ohne dass irgendwelche Vorkommnisse dazu Anlass gegeben hätten. Auf den An- und Abfahrtswegen wurden größere Gruppen von Fans angegangen und provoziert wie zuletzt bei den Spielen gegen Halle und Magdeburg. Beim Heimspiel gegen Kiel führte man die Gästebusse direkt am Haupteingang des Stadions vorbei, um eine Eskalation zu generieren. Nicht zuletzt fielen vermehrt Beamte auf, die verbal und physisch zu verstehen gaben, dass sie gezielt auf eine Konfrontation mit den Fans aus sind. Anscheinend legt man es darauf an, kritisches Denken und Handeln aus dem Stadion und letztlich aus der Stadt zu verdrängen.
Wir waschen unsere Hände nicht in Unschuld. Ultras sind Menschen und auch uns passieren Fehler. Ziel unseres Handelns war es aber immer, einen Raum für Diskussionen zu bieten. Klärende Gespräche, Kritik, aber auch Forderungen sind für uns als Teil der Erfurter Fanszene elementar wichtig. Auch wissen wir, dass wir als größte und aktivste Fangruppe immer im Fokus aller stehen und Fehler immer auffälliger und gewichtiger sind, als das bei anderen der Fall ist.
Gleichwohl fordern wir alle Fans auf, gewisse Dinge kritisch zu hinterfragen und nicht alles zu konsumieren, was einem vorgesetzt wird. Meinungen im Internet und den Foren ersetzen niemals das persönliche Gespräch!

Deshalb möchten wir alle interessierten Fans Anfang nächster Woche zu einer offenen Gesprächsrunde einladen. Den Termin werden wir nochmal über die bekannten Kanäle verbreiten.
Gleichzeitig werden wir auch das Gespräch zum Verein suchen, um wieder eine Basis zum Handeln für alle Beteiligten zu schaffen. Im Sinne des Vereins, welcher nunmehr heute sein 50-jähriges Jubiläum feiert.

Uns tat es am meisten weh, dass wir die Mannschaft nicht unterstützen konnten und gratulieren den Jungs sowie dem Trainer zum wichtigen Erfolg. Der Trainer und die Mannschaft wurden vor dem Spiel vom Boykott und den Gründen dafür in Kenntnis gesetzt und zeigten sich ähnlich schockiert. Ein weiteres Gespräch wurde am Abend mit dem Kapitän Sebastian Tyralla geführt. Die Mannschaft akzeptiert und respektiert unsere Entscheidung völlig.

Wir möchten uns auch bei allen Personen, besonders dem E2-Kollektiv, für die ausgesprochene Solidarität und den Rückhalt bedanken!

Erfordia Ultras 1996


www.erfordia-ultras.de/blog/2016/01/erei...egen-dynamo-dresden/

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

News zu Ultra-Gruppierungen 05 Feb 2016 20:04 #29053

Wir als SZENE E werden die kommenden Heimspiele unseres SSV wieder von unserem gewohnten Standort in BLOCK E aus besuchen.

www.szene-e.de/

Gesprächsrunde zu den Vorfällen gegen Dynamo Dresden

www.erfordia-ultras.de/blog/2016/02/gesp...egen-dynamo-dresden/

Geheime SKB-Dateien

www.supside-kiel.net/index/geheime-skb-dateien/

Fankalender 2016: Das CC97 spendet 14500 Euro an die Stuttgarter Vesperkirche

www.cc97.de/fankalender-2016-das-cc97-sp...garter-vesperkirche/

Fastelovend zesamme!

www.coloniacs.com/?p=4351

Düsseldorf – Scharf wie Mostert

ultras-fortuna.de/duesseldorf-scharf-wie-mostert/

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

News zu Ultra-Gruppierungen 07 Apr 2016 18:44 #30484

  • CC97
  • CC97s Avatar
NEIN ZUM MONTAGSSPIEL IN BREMEN

Die Cannstatter Kurve hat auf einem Fanszenetreffen gemeinsam beschlossen, das Montagsspiel in Bremen nicht zu besuchen und keine organisierten Anreisen anzubieten.

Wir sagen Nein zu Montagsspielen und willkürlichen Terminansetzungen und fordern alle VfB-Fans auf, sich dem Boykott in Bremen im Falle eines Montagsspieles anzuschließen.

Über geplante Aktionen und Proteste, an denen sich jeder VfB-Fan beteiligen kann und auch soll, werden wir zeitnah informieren.

Die Fanclubs und Gruppen der Cannstatter Kurve

www.cc97.de/nein-zum-montagsspiel-in-bremen/

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

News zu Ultra-Gruppierungen 18 Mai 2016 20:00 #31430

Bezüglich des Relegation-Spiels in Frankfurt:

Ultras Nürnberg teilen mit:

!!!!!!!! ACHTUNG! WICHTIGE ÄNDERUNGEN FÜR FFM !!!!!!

Bitte verteilt die folgende Infos über alle bekannten Kanäle:

1. Der Treffpunkt für den Konvoi muss verschoben werden, wir treffen uns nun am „PWC FRONBERG-NORD“ bei Kilometer 270,1, ca 10-15km nach Rasthof Würzburg.

2. Es wurde uns von der Scheiß Eintracht verboten, unser Präsent im Stadion/Block zu verteilen. Wir müssen daher auf den Gästeparkplatz ausweichen. Wir bitten alle Glubbfans vor dem Spiel dort kurz vorbeizuschauen, um sich ihr Präsent abzuholen.


yabasta.blogsport.de/2016/05/18/achtung-...enderungen-fuer-ffm/

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.