Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Polizeieinsätze beim Fußball: Schluss mit dem Einsatz von Reizgas bzw. Pfefferspray!

Polizeieinsätze beim Fußball: Schluss mit dem Einsatz von Reizgas bzw. Pfefferspray! 12 Apr 2016 12:09 #30570

  • Steffen
  • Steffens Avatar
Ist aber auch ein mieser Job. Um den "Job für Herzlose" besser zu verstehen, gibt es diese Doku:

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Polizeieinsätze beim Fußball: Schluss mit dem Einsatz von Reizgas bzw. Pfefferspray! 18 Apr 2016 15:14 #30799

  • Hannibal Fletcher
  • Hannibal Fletchers Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 575
Gibt es eigentlich eine Statistik, wie viel Pfeffersoße jedes Jahr deutschlandweit von Flensburg bis Burghausen verballert wird? Da muss doch Buch geführt werden, oder irre ich mich? Wie viele Hektoliter dieser ätzenden Jauche wurden denn wie Pestizide auf grimmige Burschen und Ahnungslose versprüht? Das Spiel beim Kind an der Elbe muss ja die Statistik in die Höhe getrieben haben. :lol:

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Polizeieinsätze beim Fußball: Schluss mit dem Einsatz von Reizgas bzw. Pfefferspray! 28 Apr 2016 13:07 #30987

  • Karlo
  • Karlos Avatar
Nachbereitung Magdeburg gegen Dresden:

Unmittelbar danach stürmten die links und rechts positionierten Polizeieinheiten, darunter auch eine sächsische Einheit, seitlich in die Menschenmenge vor der Schleuse und schlugen auf alles ein, was ihnen in den Weg kam. Desweiteren kam es zu einem massiven Einsatz von Pfefferspray, welches nicht gezielt, sondern großflächig eingesetzt wurde.

Auch an dieser Stelle fand von Seiten des 1. FCM, aber auch der Polizei, keinerlei Kommunikation statt. Vielmehr attackierten mehrfach Beamte einer dort eingesetzten Berliner Einsatzhundertschaft die dicht gedrängten Menschen mit Faustschlägen und Pfefferspray. Nachdem auch im Bereich zwischen dem letzten Zugang C und Zugang B immer wieder Beamte mit Pfefferspray gegen die vor dem Eingang wartenden Fans vorgingen, zogen sich schließlich die Ordnungskräfte fast komplett vom Stadioneingang zurück.

Bei der zuvor beschriebenen Einkesselung von etwa 200 Fans attackierten Beweissicherungs- und Festnahmeeinheiten der Bundespolizei wahllos Personen mit Faustschlägen und Tritten, zusätzlich setzten sie Schlagstöcke sowie Pfefferspray/Tränengas ein. Zu keinem Zeitpunkt kümmerte sich die Polizei um die teilweise schwer verletzten Fans, vielmehr wurde davon berichtet, dass Rettungskräften der Zugang zu offensichtlich verletzten Menschen verweigert wurde.


An Widerwärtigkeit kaum zu überbieten! Alles nachzulesen bei der schwarz-gelben Hilfe:

www.schwarz-gelbe-hilfe.de/aufarbeitung-...chwarz-gelben-hilfe/

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Polizeieinsätze beim Fußball: Schluss mit dem Einsatz von Reizgas bzw. Pfefferspray! 18 Mai 2016 13:05 #31411

Wie verhält es sich eigentlich grundsätzlich mit dem Pfefferspray?

Infos dazu, was Privatpersonen betrifft:

www.pfefferspray-kaufen.net/ist-pfefferspray-legal/

deutscheswaffenrecht.de/waffenstrafrecht/pfefferspray/

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Polizeieinsätze beim Fußball: Schluss mit dem Einsatz von Reizgas bzw. Pfefferspray! 01 Jun 2016 10:31 #31600

Neben dem herzhaften Jump in die Menge gibt es nach dem Pokalfinale Luckenwalde vs. Babelsberg 03 einen massiven Pfefferspray-Einsatz:

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Polizeieinsätze beim Fußball: Schluss mit dem Einsatz von Reizgas bzw. Pfefferspray! 03 Jun 2016 22:10 #31647

  • Egon
  • Egons Avatar

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Polizeieinsätze beim Fußball: Schluss mit dem Einsatz von Reizgas bzw. Pfefferspray! 24 Jun 2016 13:51 #31804

Gilt somit auch, wenn es mal wieder pfeffert:

Urteil des Bundesverfassungsgerichts

Bürger dürfen Polizisten filmen

Macht die Polizei Aufnahmen von Versammlungen, darf ihrerseits gefilmt werden. Nicht nur damit stärkt Karlsruhe das Demonstrationsrecht.


www.taz.de/!5240392/

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.