News aus den aktiven Fanszenen und Klubs

Fußball / Fanaktionen auf einen Blick: Die neuesten Forum-Posts mit News, Ankündigungen, Infos, Kommentaren, Fotos und Videos von Fans für Fans. Alle Posts zum kommentieren findest Du im Forum. Einfach den Links folgen.

  • RasenBallsport Leipzig

    Jul 18, 2018 | 23:04

    Nichts los bei RB:lol:

    twitter.com/rb_live/status/1019191839063269376/photo/1?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1019191839063269376&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.derwesten.de%2Fsport%2Ffussball%2Fborussia-dortmund-bvb-rb-leipzig-id214876647.html

    Read more...
  • Ausschreitungen und Gewalt beim Fussball, Übergriffe, Polizeigewalt

    Jul 18, 2018 | 18:30

    Vorbereitungsspiel 1.FC Nürnberg - Hallescher FC

    Read more...
  • Hannover 96

    Jul 18, 2018 | 18:24

    Das Präsidium des DFL Deutsche Fußball Liga e.V. hat am heutigen Tag den Antrag von Hannover 96 und Herrn Martin Kind auf Bewilligung einer Ausnahmegenehmigung von der 50+1-Regel einstimmig abgelehnt. Herrn Martin Kind ist es damit nach den Verbandsregeln nicht möglich, die Mehrheit der Anteile an der „Hannover 96 Management GmbH“ zu übernehmen. Das Gremium hatte sich in den vergangenen Monaten eingehend mit der Thematik befasst und unter anderem die Antragssteller im Rahmen von gemeinsamen Sitzungen angehört. In der abschließenden Bewertung kam das DFL-Präsidium zu dem Ergebnis, dass das Kriterium der „erheblichen Förderung“ als Voraussetzung für die Erteilung einer Ausnahme von der 50+1-Regel nicht erfüllt ist.

    Hannover 96 und Herr Martin Kind hatten sich mit ihrem Ausnahmeantrag auf Paragraph 8, Nummer 3, Absatz 5 der DFL-Satzung bezogen. Dort heißt es wörtlich: „Über Ausnahmen vom Erfordernis einer mehrheitlichen Beteiligung des Muttervereins nur in Fällen, in denen ein anderer Rechtsträger seit mehr als 20 Jahren den Fußballsport des Muttervereins ununterbrochen und erheblich gefördert hat, entscheidet das Präsidium des DFL e.V." Zur Konkretisierung und Präzisierung der in der Satzung enthaltenen Rechtsbegriffe hat das Vorgänger-Organ des DFL-Präsidiums, der „Vorstand des Ligaverbandes“, bereits im Jahr 2014 Auslegungsleitlinien verabschiedet. Diese wurden im Rahmen einer Mitgliederversammlung am 4. Dezember 2014 vorgestellt sowie zusätzlich per Rundschreiben allen Clubs zur Verfügung gestellt und anschließend in Bezug auf die TSG 1899 Hoffenheim auch bereits angewendet.

    Das Kriterium der „erheblichen Förderung“ wird danach so ausgelegt, „dass die Höhe des finanziellen Engagements in jeder einzelnen Spielzeit während des 20-Jahre-Zeitraums mindestens dem durchschnittlichen Budgetanteil entsprechen soll, den das Hauptsponsoring des Clubs, d.h. das höchste Einzelsponsoring, ausmacht“. Die von Herrn Martin Kind unstrittig in den letzten 20 Jahren erbrachten Förderleistungen erreichen nach Ansicht des DFL-Präsidiums nicht den erforderlichen Umfang, der eine Ausnahme von der 50+1-Regel gemäß Satzung rechtfertigen würde. Für die Hannover 96 GmbH & Co. KGaA als satzungsunterworfenes Mitglied im DFL e.V. besteht nach dem Beschluss die Möglichkeit zur Anrufung des Ständigen Schiedsgerichts der Lizenzligen.

    DFL-Präsident Dr. Reinhard Rauball: „Das Präsidium hat sich die Entscheidung alles andere als leicht gemacht. Im Sinne der Antragssteller, aber auch im Sinne der Gemeinschaft aller 36 DFL-Clubs, wurde die Sachlage über Monate intensiv und umfassend geprüft. Auch mit Blick auf den Gleichbehandlungsgrundsatz hat das Präsidium als das zuständige Gremium bei seiner abschließenden Bewertung konsequent die Satzung in einer den Leitlinien entsprechenden, einheitlichen Auslegung angewendet.“ Hannover 96 und Herr Martin Kind hatten am 4. August 2017 den Antrag auf Bewilligung einer Ausnahme von der 50+1-Regel gestellt. Dieser Antrag wurde am 5. Februar 2018 durch die Antragsteller vorübergehend ruhend gestellt und am 11. Mai 2018 wieder aktiviert.

    Unabhängig von der konkreten Entscheidung über den Antrag von Hannover 96 und Herrn Martin Kind hat das DFL-Präsidium beim Bundeskartellamt ein „Verfahren nach Paragraph 32 c GWB“ (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen) beantragt. Mit diesem Schritt sollen mögliche kartellrechtliche Bedenken bezüglich der grundsätzlichen Anwendung und Auslegung der 50+1-Regel geprüft werden.

    Dazu erläutert Dr. Rauball: „Der Prüfantrag beim Bundeskartellamt erfolgt unabhängig von dem aktuellen Präsidiumsbeschluss über den Ausnahmeantrag von Hannover 96 und Herrn Martin Kind. In den vergangenen Monaten hat es eine intensive, öffentlich geführte Debatte über die 50+1-Regel gegeben. Dieser Schritt soll allen Beteiligten Klarheit bringen.“


    www.dfl.de/de/home/dfl-praesidium-lehnt-...-martin-kind-ab.html

    Hannover 96 nimmt die Entscheidung des Präsidiums der Deutschen Fußball-Liga (DFL), den Antrag auf Ausnahmegenehmigung von der sogenannten 50+1-Regel abzulehnen, zur Kenntnis. Das gilt für den Verein, die Kapitalgesellschaften und Herrn Kind persönlich.

    Die Entscheidung des DFL-Präsidiums ist unverständlich und offensichtlich rechtsirrig. Wir können nicht nachvollziehen, welche Grundlagen das DFL-Präsidium dabei geleitetet haben.

    Wir sind überzeugt, die satzungsgemäßen Voraussetzungen für die Ausnahmegenehmigung rechtlich sicher und vollständig nachgewiesen zu haben. Unserer Meinung nach ist die Ablehnung unseres Antrags satzungswidrig erfolgt. Wir halten noch einmal fest, dass der Ausnahme-Antrag, der gemeinsam von Hannover 96 e.V., Hannover 96 KGaA und Herrn Kind gestellt wurde, auf der Basis der bestehenden 50+1-Regel erfolgte und diese nicht infrage gestellt hat. Hannover 96 machte lediglich die gleichen Rechte geltend, die dem VfL Wolfsburg, Bayer Leverkusen und 1899 Hoffenheim bereits gewährt wurden.

    Welche Unsicherheit seitens der DFL und des Präsidiums herrscht und auf welchem unsicheren rechtlichen Terrain diese Entscheidung zulasten von Hannover 96 erfolgt ist, ergibt sich schon daraus, dass die DFL selbst das Bundeskartellamt anruft, damit dort den Fragwürdigkeiten und den offenkundigen Problemen dieser Regelung nachgegangen wird. Leider sind die DFL und das Präsidium offensichtlich nicht in der Lage, selbst eine rechtmäßige Situation herzustellen und die eigenen Belange der Liga zu gestalten.

    Wir bedauern, dass es zu der Ablehnung gekommen ist. Die positive Entwicklung von Hannover 96 wird dadurch beeinträchtigt. Wir werden versuchen, Schaden von Verein und Lizenzspielerbereich abzuwenden.

    Wir werden nun den angekündigten Weg gehen und alle notwendigen und rechtlichen Schritte einleiten.

    Hannover 96


    www.hannover96.de/aktuelles/news/details...-der-50-1-regel.html

    Read more...
  • News zu Ultra-Gruppierungen

    Jul 18, 2018 | 18:08

    „Um uns loszuwerden, müsst ihr uns töten, denn Leidenschaft stirbt durch kein Verbot!“, hieß es im Juli 2011. Nachdem 54 aktive Fans von Holstein Kiel ein regionales Stadionverbot erhalten hatten (Auseinandersetzungen beim Landespokalspiel gegen Lübeck), wollten nun die Ultras aus Kiel einen langen Atem beweisen.
    Was sonst noch passierte im Sommer 2011? Die blutige Kettensäge (symbolisch) heraus holten die Ultras Dynamo. Es wurde sich warm gemacht für das Duell gegen Hansa Rostock gleich zu Beginn der Saison.
    Trubel gab es in München. Dort titelte die BILD: „Bayerns Fan-Irrsinn: Neuer akzeptiert Ultra-Vorschriften“. Der Wechsel von Neuer von Schalke 04 an die Isar sorgte damals für reichlich Gesprächsstoff. Die Schickeria München wurde bereits im Vorfeld ganz deutlich: „Das passt nicht! Lieber nen x-beliebigen Söldner bzw. Nomaden aus dem Wanderzirkus Fußball, als ausgerechnet nen Schalker "Ultra"! Am Liebsten jedoch unsere eigene NachwuchsKRAFT.“
    Eine andere Ankündigung gab es in Frankfurt zu lesen: „300+X 30.07.2011 AD – Alle nach Halle, mit oder ohne Karte!“ Da das DFB-Pokalspiel Hallescher FC vs Eintracht Frankfurt im kleinen Stadion am Bildungszentrum ausgetragen wurde und die Gesamtkapazität nur bei 2.800 Zuschauern lag, kamen nur 300 Frankfurter Anhänger in den Genuss, diese Partie live miterleben zu dürfen. Man durfte also gespannt sein, wie viele Ultras und Fan trotzdem in die Stadt an der Saale fahren würden.
    Apropos DFB-Pokal. Zahlreiche Werder-Fans wollten das Auswärtsspiel in Heidenheim boykottieren. 25 Euro für nen Steher waren einfach zu fett...
    Weitere News von damals im Bericht vom 22. Juli 2011:

    www.turus.net/sport/6362-neues-aus-der-u...d-spendenaufruf.html

    Read more...
  • BSG Wismut Gera

    Jul 17, 2018 | 19:51

    #8 | Ein besamter Rasen, ein Derbyheld und 650 Fragen im Landtag
    In der 8. Ausgabe des PODCAST ORANGE diskutierten Uwe Gatzemann, Roy Beck, Carsten Hänsel und Paparazzo Orange zahlreiche Themen rund um die BSG Wismut Gera. Trainer Roy Beck ist seit vier Jahren für die zweite Mannschaft der BSG Wismut Gera verantwortlich und sorgte für eine positive sportliche Entwicklung. In der kommenden Saison will die 2. Mannschaft den 5. Platz in der Kreisoberliga verteidigen. Dabei wird Nico Engelstädter als Co-Trainer sowohl den Trainer als auch das Team unterstützen. Der 37-jährige löst den aus beruflichen Gründen kürzertretenden Michael Horn ab. Hinzu kommen einige personelle Neuerungen im Team. Über all diese Veränderungen sowie seine Ziele sprach Roy Beck im Podcast. Wie in jeder Folge wurde auch diesmal die aktuelle personelle und sportliche Situation im Oberligateam besprochen. Hinzu kamen exklusive Informationen zur neuen 3. Mannschaft der BSG. Aber auch Themen außerhalb des Stegs wurden wieder diskutiert. So geben unmittelbar vor dem Finale die Ergebnisse der WM in Russland viel Anlass zu Spekulationen und Diskussionen. Doch insbesondere das Verhalten in der DFB-Zentrale nach dem Ausscheiden der Nationalmannschaft in der Vorrunde sorgt für Diskussionen. Natürlich ist der Ärger über die angeblich 650 Gewalttäter in Thüringen nicht verflogen. In den kommenden Wochen werden die Zahlen des Ministeriums sowie der Speicherort des Daten aufgrund der Anfrage eines Abgeordneten erneut Thema im Landtag sein.

    Hören & Download: podcast.brennpunkt-orange.de/8-ein-besam...0-fragen-im-landtag/

    Read more...
  • WM 2018 in Russland (News und Aktionen)

    Jul 17, 2018 | 18:25

    So feiert Frankreich

    www.sport1.de/fussball/fifa-wm-2018/2018...erungen-trueben-bild



    So feiert Belgien



    So feiert Kroatien

    Read more...
  • SV Waldhof Mannheim

    Jul 17, 2018 | 18:16

    Das neutrale Ständige Schiedsgericht für die 3. Liga unter Vorsitz von Walter Dury hat heute in Frankfurt am Main in mündlicher Verhandlung die Klage des Regionalligisten SV Waldhof Mannheim 07 gegen den Deutschen Fußball-Bund (DFB) abgewiesen. Damit geht die 3. Liga wie geplant mit 20 Mannschaften in die Spielzeit 2018/2019, der SV Waldhof Mannheim 07 verbleibt in der Regionalliga Südwest.

    Der SV Waldhof Mannheim hatte auf die Zulassung zum Spielbetrieb der 3. Liga in der Saison 2018/19 geklagt, weil der Mitkonkurrent KFC Uerdingen eine ihm gestellte Bedingung im Zulassungsverfahren nicht erfüllt habe. Das Schiedsgericht hat heute die Entscheidung des Zulassungsbeschwerdeausschusses des DFB vom 4. Juni 2018 bestätigt. Dieser war nach sorgfältiger Prüfung zu dem Ergebnis gelangt, dass die dem KFC Uerdingen gestellte Bedingung als erfüllt zu betrachten sei. Somit bestand kein Anspruch auf eine Zulassung des SV Waldhof Mannheim 07 zur 3. Liga.


    www.dfb.de/news/detail/staendiges-schied...ims-klage-ab-189795/

    Read more...
  • Eingleisig: Die neue 3. Liga

    Jul 17, 2018 | 18:16

    Der DFB hat die zeitgenauen Ansetzungen für den 4. bis 10. Spieltag in der 3. Liga festgelegt. 70 Partien werden im Zeitraum vom 10. August bis 1. Oktober ausgetragen, darunter ein kompletter Wochenspieltag.

    Der 4. Spieltag wird am Freitag, 10. August, um 19 Uhr vom Karlsruher SC und FC Carl Zeiss Jena eröffnet. Samstags folgen ab 14 Uhr sechs Partien, aus denen besonders das Gastspiel des 1. FC Kaiserslautern beim Halleschen FC heraussticht. Zum Aufeinandertreffen von zwei ambitionierten Aufsteigern kommt es am Sonntag, 12. August, ab 13 Uhr zwischen dem TSV 1860 München und KFC Uerdingen. Den Abschluss des Spieltags bildet am Montagabend ab 19 Uhr das Nachbarschaftsduell zwischen dem SC Preußen Münster und den Sportfreunden Lotte.

    Nach der kurzen Liga-Pause durch die erste Runde des DFB-Pokals empfängt der KFC Uerdingen am Freitag, 24. August (19 Uhr), zu Beginn des 5. Spieltags die SG Sonnenhof Großaspach. Samstags (ab 14 Uhr) sind unter anderem die Begegnungen VfL Osnabrück gegen SC Preußen Münster und 1. FC Kaiserslautern gegen Karlsruher SC terminiert. Das Montagabendspiel (27. August, ab 19 Uhr) bestreiten der FC Carl Zeiss Jena und der FSV Zwickau. Wie in den beiden Montagsspielen zuvor beträgt auch hier die Distanz zwischen den beteiligten Vereinen weniger als 100 Kilometer. Gleiches trifft auf die Montagspartie des 6. Spieltags zwischen der SG Sonnenhof Großaspach und dem VfR Aalen zu (3. September, ab 19 Uhr).

    Im Anschluss an die Länderspielpause bestreiten Eintracht Braunschweig und Carl Zeiss Jena am Freitag, 14. September (ab 19 Uhr), den Auftakt des 7. Spieltags. Tags darauf freut sich der F.C. Hansa Rostock auf den TSV 1860 München. Montags (ab 19 Uhr) tritt der SC Fortuna Köln in Kaiserslautern an.
    Alle Spiele live bei Telekom Sport

    Der 8. Spieltag beinhaltet kein Montagsspiel, da sich dienstags und mittwochs ein Wochenspieltag anschließt. Dafür werden sieben Begegnungen am Samstag, 22. September, um 14 Uhr angepfiffen. In der englischen Woche kommt es am Dienstag, 25. September, ab 19 Uhr zum Treffen der Zweitliga-Absteiger Braunschweig und Kaiserslautern.

    Der 10. Spieltag beginnt am Freitag, 28. September (ab 19 Uhr), mit der Partie des SC Preußen Münster gegen den SV Wehen Wiesbaden und endet montags mit dem Duell der bayerischen Klubs 1860 München und FC Würzburger Kickers.

    Alle Spiele sind live bei Telekom Sport zu sehen. An Freitagen, Sonntagen und Montagen sowie am Wochenspieltag überträgt die Telekom exklusiv live. Welche Samstagspartien vom 4. bis 10. Spieltag live im Free-TV von der ARD und ihren Dritten Programmen gezeigt werden, steht noch nicht fest.


    www.dfb.de/news/detail/3-liga-zeitgenaue...-stehen-fest-189864/

    www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/174116-Spie...9_Spieltage_4-10.pdf

    Read more...
  • Rot Weiss Essen

    Jul 13, 2018 | 18:55

    Essener Philharmoniker singen RWE Hymne

    Read more...
  • SV Babelsberg 03

    Jul 13, 2018 | 18:38

    Novum im AOK-Landespokal: Der SV Babelsberg 03 wird nach einem Urteil des FLB-Sportgerichts, das dem SPORTBUZZER vorliegt, vom Pokalwettbewerb in der Saison 2018/19 ausgeschlossen. In einer Sportgerichts-Sitzung am Donnerstagabend sprach Verhandlungs-Vorsitzender Olaf Luzi das Urteil aus.


    www.sportbuzzer.de/artikel/hammer-urteil...okal-ausgeschlossen/

    Read more...
  • Hansa Rostock

    Jul 13, 2018 | 18:28

    Motivationsvideo zur neuen Saison des FC Hansa Rostock

    Read more...
  • VfL Osnabrück

    Jul 13, 2018 | 18:25

    INFERNO OSNABRÜCK - Verschwende deine Jugend!

    vimeo.com/277888338

    Read more...
  • 1. FC Saarbrücken

    Jul 13, 2018 | 18:24

    Große Party zu 20 Jahren Saarbrücken & Nancy

    Read more...
  • Fußball in Österreich

    Jul 13, 2018 | 18:22

    Wolfbrigade St. Pölten Rückrunde 2018



    FC Admira Wacker Saisonvideo

    Read more...
  • Chemnitzer FC

    Jul 13, 2018 | 14:54

    +++ Stellungnahme des „Fanszene Chemnitz e.V.“ zur aktuellen Situation beim CFC +++

    Mit Verwunderung und Entsetzen haben wir gestern vom Schritt des Insolvenzverwalter Klaus Siemon, Aufsichtsrats-Chef Uwe Bauch und Präsident Andreas Georgi zu feuern, erfahren.

    Wir als Vorstand des „Fanszene Chemnitz e.V.“ können diesen Schritt in keinster Weise nachvollziehen. Beide Betroffenen sind uns als loyale, fannahe und bodenständige Ansprechpartner bekannt. Unter anderem mit den bis heute handelnden Personen waren große Hoffnungen auf eine ruhigere Zeit, vor allem nach der Insolvenz, verbunden.

    Wir als „Fanszene Chemnitz e.V.“ haben auch in Fankreisen wahrgenommen, wieviel Vertrauen und Hoffnung in die Arbeit der jetzigen Gremien gesteckt wurde. Im Gegensatz zu früheren Jahren wurden Egos hintenangestellt, es wurde ehrenamtlich und bis zur Leistungsgrenze rund um die Uhr für den Verein und seinen Erhalt gearbeitet.

    Der jetzige Schritt ist aus unserer Sicht unfassbar kontraproduktiv. Sollte es das Ziel von Klaus Siemon sein, den Verein schnellstmöglich in eine Ausgliederung zu führen, verurteilen wir dieses Ansinnen aufs Schärfste. Beim Sponsorentreffen, auf welchem Siemon diese Vision vorstellte, waren zwei Vertreter des „Fanszene Chemnitz e.V.“ anwesend. Daher sind uns diese Pläne bekannt.

    Wir fordern hiermit Klaus Siemon, sein Team, sowie die Gremien auf, sich offen, ehrlich und ergebnisorientiert an einen Tisch zu setzen. Die gestrige Maßnahme ist zurückzunehmen. Weiterhin erwarten wir eine Erklärung, was unter „insolvenzrechtlichen Mitteln“ zu verstehen ist.

    Der Chemnitzer FC ist ein e.V. Wir sind davon überzeugt, dass das Vereinsrecht nicht einfach außer Kraft gesetzt werden kann und Herr Siemon als Insolvenzverwalter automatisch das Stimmrecht der mehr als 2.000 CFC-Mitglieder übergehen kann.

    Es sind noch knapp drei Wochen bis zum Saisonstart. Drei Wochen Zeit, die Scherben aufzukehren und die offenen Brüche zu kitten.

    Niemand steht über dem Verein. Auch kein Klaus Siemon.

    An dieser Stelle bleibt uns erstmal nur zu sagen „Danke, Andreas. Danke, Herr Bauch für die bisherige Zusammenarbeit!"

    Ronny Licht, Erik Frenzel, Frank Lohse, Frank Grunert, Philipp Uhlig, Markus Müller, Markus Liebschner, Marcus Hengst, Lutz Uhlmann und Marcel Schumann für den Vorstand des „Fanszene Chemnitz e.V."


    www.facebook.com/FanszeneChemnitz/posts/2080750935310918

    Read more...
  • 1. FC Lokomotive Leipzig

    Jul 13, 2018 | 14:53

    Read more...
  • 1. FC Nürnberg

    Jul 13, 2018 | 14:52

    Read more...
  • VfL Wolfsburg

    Jul 13, 2018 | 14:51

    Hallo VfL-Fans,
    morgen werden die neuen Trikots der Saison 2018/19 vorgestellt. Um es gleich vorweg zu nehmen: Unser traditionelles Zinnenwappen wurde hierbei (noch) nicht berücksichtigt! Waren die Anstrengungen zur Wiedereinführung unseres Vereinswappens anstelle des „Neuen Logos“ also umsonst? Wie geht es weiter? - Ein guter Zeitpunkt, um eine Bestandsaufnahme vorzunehmen und einen Ausblick in die Zukunft zu wagen.

    Die Diskussion um unser traditionelles Zinnenwappen hat zum Ende des vergangenen Jahres wieder stark an Fahrt aufgenommen. Aus dem Interesse vieler einzelner Fans und ihrer individuellen Begeisterung für unser Zinnen-W hat sich im Rahmen von FasZINNation eine neu-organisierte und starke Interessenvertretung gebildet, die sich auf vielfältige Weise mit unserer Vereinsidentifikation beschäftigt. Als sichtbares Zeichen verfolgen wir die RückbeZINNung des VfL Wolfsburg. Viele von euch haben sich an den zahlreichen öffentlichkeitswirksamen Aktionen beteiligt und unser gemeinsames Ziel dabei unterstützt. Danke an dieser Stelle für eure rege Beteiligung! In Erinnerung rufen wollen wir die von uns verteilten 20.000 Bierdeckel in Wolfsburger Gaststätten und Kneipen und die daraufhin folgende Welle von Beiträgen in den sozialen Medien unter #dankevfl2018. Im Stadion selbst waren die Zinnen seit jeher stark vertreten – sei es durch ältere Trikots, selbst produzierte Fanartikel oder aber die Nähaktion, bei der im vergangenen Jahr neuere Trikot-Modelle und Fanartikel mit dem Zinnenwappen benäht wurden. Zu fast jedem Heimspiel der Rückrunde zierte eine große Blockfahne mit den Zinnenwappen unsere Nordkurve. Selbstverständlich wird es niemals eine Fan-Choreographie mit dem quietschgrünen Flutschfinger-Logo geben. Zudem schmückten Plakate und Spruchbänder, teilweise über mehrere Wochen, die Straßen unserer Stadt. Unsere Forderung wurde so auch abseits von Social Media, dem Stadion und den lokalen Printmedien für alle sichtbar.

    Aufbauend auf eine Unterschriftenaktion aus dem Jahr 2011 initiierten wir im Dezember letzten Jahres die Online-Petition „Für die Rückkehr zu unserem Zinnenwappen.“ Dabei stehen zum Ende der Sammlung insgesamt 5.174 Personen mit Ihrem Namen dafür ein, unser traditionelles Zinnenwappen offiziell wiedereinzuführen. In dieser hohen Beteiligung, die auch überregional stark gewesen ist, sehen wir das beständige Interesse nach der Umsetzung unseres großen Wunsches. Es ist bemerkenswert, das sich nach wie vor so viele Menschen mit der Tradition unseres gewachsenen Arbeitervereins verbunden fühlen und bereit sind, dafür aktiv einzutreten.

    Die vielen öffentlichkeitswirksamen Aktionen wurden durch interne Gespräche zwischen FasZINNations-Vertretern und Entscheidungsträgern der VfL Wolfsburg Fußball-GmbH, sowie des VfL Wolfsburg e.V., begleitet. Hierbei wurde unserem Anliegen viel Zustimmung entgegen gebracht. Bis zum 17. Juli 2018 kann bspw. unter www.vfl-wob.de abgestimmt werden, ob der VfL Wolfsburg e.V. zukünftig unser Zinnenwappen nutzen soll. Das Meinungsbild wird in den Diskurs einfließen und ist ein erster Erfolg unserer neuen Abteilung „Fanszene“ im VfL Wolfsburg e.V., dessen Beitritt wir euch wärmstens empfehlen. Der Wechsel des Vereinssymbols ist im sogenannten Kooperationsvertrag zwischen der ausgegliederten Fußballsparte VfL Wolfsburg Fußball-GmbH, und dem ursprünglichen Gesamtverein VfL Wolfsburg e.V. geregelt. Änderungen des Vertrages werden bei Bedarf und nur bei beidseitiger Zustimmung der Vertragspartner zum Jahresende vorgenommen, weshalb unser aktueller Ausrüster für die Trikots auf das „Neue Logo“ zurückgreifen musste.

    Wir können euch versichern, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt mit unserem Anliegen so weit gekommen sind, wie nie zuvor. Das Zusammenspiel von öffentlichkeitswirksamen Aktionen und Hintergrundgesprächen mit Entscheidern stimmt uns zuversichtlich, in dieser Angelegenheit etwas bewegen zu können. Wir halten an unserem Ziel fest, innerhalb des Jahres 2018 eine Änderung des Kooperationsvertrages und damit einhergehend eine positive Entscheidung für die Wiedereinführung unseres Zinnenwappens herbeizuführen.

    Die Trikots grün, die Hosen weiß – auf der Brust die Zinnen im Kreis! - dafür stehen wir gestern, heute und auch morgen aktiv ein!
    (FasZINNation Wolfsburg im Juli 2018)


    www.facebook.com/faszinnation/photos/a.1...5754/?type=3&theater

    Read more...
  • TSG 1899 Hoffenheim

    Jul 13, 2018 | 14:49

    Hallo TSG-Fans,

    Die Sommerpause war lange und neigt sich sehnsüchtig dem Ende zu. Im Vergleich zu den letzten Jahren war in der aktuellen Spielzeitpause etwas mehr los.
    Nicht nur optisch am Eingang zu unserer Südkurve hat sich etwas getan, auch in unseren Gruppenstrukturen wurden Änderungen vorgenommen.
    Wie zu dem ein oder anderen mit Sicherheit schon durchgedrungen ist, sind wir zu Beginn der neuen Saison 18/19 kein Teil der Interessengemeinschaft 11Hoch3 mehr.
    Die Gründe hierfür sind vielfältig und können bei Interesse gerne von uns erläutert werden. Kommt einfach im Stadion auf uns zu und sprecht uns an.

    Wie in den vergangenen Jahren werden wir weiterhin als Gruppe im Sinne der Hoffenheimer Fanszene agieren und uns nach wie vor fankritischen Themen gegenüber stellen und alles für die bestmögliche Unterstützung von Mannschaft und Verein geben.

    Außerdem wollen wir, wie bisher auch, immer ein offenes Ohr für alle TSG Fans haben und sind gerne im Austausch mit euch, um die Stimmung weiter zu verbessern.

    In diesem Sinne, auf eine erfolgreiche und stimmungsvolle Saison!

    Young Boyz 07, Juli 2018


    www.facebook.com/11hoch3/photos/a.188669...5564/?type=3&theater

    Read more...
  • Fußball in Frankreich, Spanien und Portugal

    Jul 11, 2018 | 16:42

    PSG "Fans" zerstören Aussenfassade Fanshop in Paris mit OlympiqueMarseille Spielern

    Read more...
  • Fußball in Italien

    Jul 11, 2018 | 16:39

    Der millionenschwere "Jahrhunderttransfer" von Cristiano Ronaldo zu Juventus Turin hat Mitarbeiter des Fiat-Chrysler-Konzerns (FCA) auf die Barrikaden gebracht. Angestellte eines FCA-Produktionswerks im süditalienischen Melfi haben wegen der Verpflichtung des Weltfußballers einen zweitägigen Streik ausgerufen.


    sport.sky.de/fussball/artikel/ronaldo-tr...243/34240?wkz=WXFSL1

    Read more...
  • VfB Lübeck

    Jul 11, 2018 | 16:31

    Das Amtsgericht Meppen hat einen 32-jährigen Lübecker wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu einer siebenmonatigen Freiheitsstrafe verurteilt. Die Strafe für den Fußballanhänger des VfB Lübeck wurde auf drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt.


    www.noz.de/lokales/meppen/artikel/139426...itsstrafe-verurteilt

    Read more...
  • FC Energie Cottbus

    Jul 11, 2018 | 16:27

    Die rechtsextremistische Hooligan-Gruppe „Inferno Cottbus“ ist trotz ihrer vorgeblichen Selbstauflösung weiter aktiv – die Strukturen existieren noch immer. Dafür hat der brandenburgische Verfassungsschutz in seinem neu erschienenen Jahresbericht erstmals Belege vorgelegt. Zur vorgeblichen Auflösung der Gruppe im Mai 2017 konstatieren die Verfassungsschützer: „Es darf davon ausgegangen werden, dass es sich hierbei nur um ein Lippenbekenntnis handelt.“

    Naturgemäß stammen die Erkenntnisse der Verfassungsschützer aus dem vergangenen Jahr, nur diesen Zeitraum deckt der Jahresbericht ab. Der am kürzesten zurückliegende Hinweis auf auch nach dem Verbot weitergeführte Aktivitäten datiert vom 14. Oktober. Mehrere Inferno-Hooligans sind demnach gemeinsam zu dem „konspirativ vorbereiteten“ Neonazi-Kampfsportturnier „Kampf der Nibelungen“ in Nordrhein-Westfalen gereist. Das jährlich ausgetragene Turnier gilt in der Szene als wichtige Netzwerkveranstaltung, den Austragungsort versuchen die Neonazis immer geheimzuhalten.


    www.pnn.de/brandenburg-berlin/1300930/

    Read more...
  • Holstein Kiel

    Jul 11, 2018 | 16:26

    Im März 2017 hatte das Amtsgericht die sechs mutmaßlichen Holstein-Schläger wegen gemeinschaftlichen Raubes und gefährlicher Körperverletzung zu Freiheitsstrafen zwischen einem und zwei Jahren sowie 2000 Euro Schmerzensgeld verurteilt. Alle sechs Angeklagten kamen mit Bewährung davon. Fünf akzeptierten das Urteil. Nur ein 27-Jähriger aus dem südwestlichen Kieler Umland will „nichts mit der Sache zu tun“ gehabt haben.


    www.kn-online.de/Kiel/Brutale-Hooligan-A...in-Ultra-vor-Gericht

    Read more...
  • Stammtisch Fußball in Deutschland

    Jul 11, 2018 | 16:20

    Die DFL Deutsche Fußball Liga hat heute die Begegnungen der Bundesliga und 2. Bundesliga bis Ende September zeitgenau angesetzt. In der Bundesliga wurden die Termine bis zum 6. Spieltag festgelegt. In der 2. Bundesliga erfolgten die Ansetzungen bis zum 8. Spieltag, nachdem die Spieltage 1 und 2 schon in der vergangenen Woche mit den exakten Anstoßzeiten veröffentlicht worden waren.

    Im Eröffnungsspiel der 56. Bundesliga-Saison empfängt der Deutsche Meister FC Bayern München am Freitag, 24. August (20.30 Uhr), die TSG 1899 Hoffenheim. Im ersten Samstagabend-Spiel treffen am 25. August (18.30 Uhr) Borussia Mönchengladbach und Bayer 04 Leverkusen aufeinander.

    Der 5. Bundesliga-Spieltag wird ebenso als erste von insgesamt zwei „Englischen Wochen“ der Saison 2018/19 ausgetragen wie der 7. Spieltag der 2. Bundesliga.

    Die nächsten Ansetzungen für die Bundesliga und 2. Bundesliga erfolgen nach Auslosung der Gruppenphase der UEFA Champions League und der UEFA Europa League voraussichtlich in der 36. Kalenderwoche (3. bis 9. September).


    www.dfl.de/de/home/dfl-terminiert-bundes...ieltage-3-bis-8.html

    www.dfl.de/dfl/files/aktuelles/2018-19/A...19_Spieltage_1-6.pdf

    www.dfl.de/dfl/files/aktuelles/2018-19/A...19_Spieltage_3-8.pdf

    Read more...
  • Dynamo Dresden

    Jul 10, 2018 | 23:30

    Zwei Jahre ist es her, da machte Dynamo Dresden seinen Aufstieg in die zweite Fußball-Bundesliga perfekt. Doch das Auswärtsspiel im April 2016 gegen den 1. FC Magdeburg wurde von schweren Ausschreitungen überschattet. Schon vor Anpfiff kam es zu Übergriffen auf Polizeibeamte und Ordner.


    www.sz-online.de/nachrichten/dynamo-fans...urteilt-3971637.html

    Read more...
  • Demo am 7. Juli in Düsseldorf gegen das Polizeigesetz NRW

    Jul 10, 2018 | 23:28

    In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt hat ein breites Bündnis gegen die schwarz-gelben Verschärfungen des Polizeigesetzes demonstriert. Die FDP kritisierte „Unwahrheiten und Unklarheiten“ bei der Großkundgebung.


    www.noz.de/deutschland-welt/nordrhein-we...ende-auf-die-strasse

    Read more...
  • BSG Chemie Leipzig

    Jul 10, 2018 | 23:28

    Auch das zweite Verfahren im Umfeld von Chemie Leipzig wegen Bildung einer Kriminellen Vereinigung wurde eingestellt


    www.l-iz.de/leben/faelle-unfaelle/2018/0...e-eingestellt-224421

    Read more...
  • Pyro beim Fussball: Bilder, Videos und Infos

    Jul 3, 2018 | 11:50

    Czuwaj Przemysl vs Zaglebie Sosnowiec

    Read more...
  • Stammtisch internationaler Fußball

    Jul 3, 2018 | 11:46

    Voilà! Premiere in unserem Magazin! Zum allerersten Mal gibt es bei uns einen Bericht über den thailändischen Fußball. Unser Autor Marcel Hartmann war vor Ort bei der Partie Bangkok Glass FC vs. Buriram United FC, die im nördlich gelegenen Pathum Thani ausgetragen wurde. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln glich die Anreise einer Weltreise... Mehr dazu im Bericht:

    www.turus.net/sport/fussball/9767-bangko...in-pathum-thani.html

    Read more...
  • Choreographien: Bilder, Videos und Infos

    Jun 30, 2018 | 17:49

    Hajduk Split - Górnik Zabrze 29.06.2018

    Read more...
  • Fanmärsche, Corteo, Gruppen: Bilder, Videos und Infos

    Jun 19, 2018 | 13:12

    Rytas Ultras

    Read more...
  • Fußball-Spieltagsbilder

    May 14, 2018 | 21:36

    Chemnitzer FC vs. FC Hansa Rostock

    losmisenas.blogspot.de/2018/05/chemnitze...c-hansa-rostock.html

    Read more...
  • Fanszenen Aufkleber, Graffiti, Tattoos: Bilder und Links

    May 8, 2018 | 19:29

    Fanszenen Aufkleber, Graffiti, Tattoos: Bilder und Links Widzew Łódź und Ruch Chorzów






    Read more...
  • Spruchbänder beim Fußball: Bilder und Infos

    Apr 30, 2018 | 16:42

    Spruchbänder beim Fußball: Bilder und Infos Hansa Rostock in Köln




    Read more...