Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Wohin fährst Du in Europa gerne in den Urlaub und was kannst Du darüber berichten? Bevorzugst Du den Norden, die grüne Insel oder den warmen Süden. Hast Du Fragen zu bestimmten Orten oder Tipps? Hier bist Du richtig

THEMA: Ostdeutschland

Re: Ostdeutschland 08 Apr 2007 12:34 #5706

Hallo Marco!
Dank erstmal für den ersten fundierten Beitrag seit einiger Zeit.
Nun gut,kurz zu mir. Ich bin fast 40,komme aus der Nähe von Dresden,hab demzufolge im Osten das ganze Programm mehr oder weniger freiwillig mitgemacht(Schule,Lehre,NVA- etc.) und bezeichne mich eigentlich nicht als Verlierer der Wende oder ähnl. Nach dem Mauerfall war ich beruflich unter anderem auch viel im Westen Deutschlands unterwegs und habe mir meine Meinung im Lauf der Jahre gebildet.
Ich bin kein Kosmopolit,aber tolerant was andere Meinungen angeht.
Auch bin ich durchaus dankbar,was die Finanzhilfen des Staates für das Gebiet der ehemaligen DDR angeht. Keine Frage!! Ich brauch nur über die tschechische oder polnische Grenze zu fahren um zu sehen,wie man einen Zeitenwandel bewerkstelligt,ohne einen finanzkräftigen Bruder zu haben. Das ist mir alles durchaus bewusst.
Das Problem sind die Befindlichkeiten im Osten. Ich will hier nicht mit längst bekannten Zahlen und Fakten umherwerfen,es ist jedoch nunmal so,das im Osten innerhalb von 3 Jahren (1990-1993) ca 85% der Industriellen & Agrar-Infrastruktur Ersatzlos weggebrochen sind.(und das durchaus nicht in allen Fällen aufgrund maroder Substanz :roll: :roll: ) Auch ist der Wegfall komplexer Strukturen im Zusammenleben nicht spurlos an den Menschen vorbeigegangen.
Wärend sich im Westen nichts geändert hat,mussten sich die Menschen hier mit einer völlig veränderten Lage arangieren.
Und das kann man verstehen-muss man aber nicht!

PS:
Und solche Leute wie Hanni hatten wir hier genug. Kamen,wussten und konnten alles und gingen sang und klanglos unter! :P
Blender eben. :lol:
Ich will damit allerdings nicht sagen,das von drüben nicht auch Leute mit Wissen und Format gekommen sind.
Keine Frage!

Gruß

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ostdeutschland 10 Apr 2007 10:27 #5712

  • Hannibal Fletcher
  • Hannibal Fletchers Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 586
Aha, Chrono,
dachte ich es mir doch!

Die komplette Laufbahn also in der DDR genossen.
Warst brav bei den Jungpionieren, bei den Thälmannpionieren, in der FDJ, bei der NVA (gar 3 Jahre, stimmt´s?), warst vielleicht auch bei den Arbeiterkampftruppen, bei der GST, im Kreisverband der SED, und so weiter und so fort.
Ist ja gar nix gegen zu sagen.
Halt ein ganz normaler Mitläufer, wie 15 Millionen andere brave DDR-Bürger auch.
Die restlichen 2 Millionen dagegen versuchten im Kleinen, sich aufzulehnen. Mit schriftlich eingereichten Eingaben, mit Ausreiseanträgen, mit Wahlboykott, mit einem Engagement in der evangelischen Kirche, etc.
Doch du warst einer der großen Masse, die brav mitlief. Zu allem Ja und Amen sagte. Jedoch einer derjenigen, die dachten, nur weil sie mal Westfernsehen schauten, nein, nein, ich bin ja ganz anders.
Warst du aber nicht. Du warst einer der 15 Millionen DDR-Bürger, die brav der DDR in den Untergang gefolgt wären.
Hochachtung gegenüber denjenigen, die sich in der Kirche organisierten, die zu den Bausoldaten gingen, die sich dadurch so viele Schwierigkeiten aufgebürdet hatten.
Für Mitläufer habe ich dagegen nichts übrig. Nicht in der alten BRD, nicht in der DDR, und auch nicht dem jetzigen Deutschland!

H.F.

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ostdeutschland 10 Apr 2007 18:55 #5714

Tja Hanni,was soll man auf so eine gequirlte Scheiße wohl antworten??

Nun gut,du hast mein Posting natürlich nur bis zum 3 Satz gelesen. Mehr war dir nicht möglich.Versteh ich,wer will schon Argumente hören,wenn er bis zum Hals im Hass steht und nichts erwidern kann als dümmliches aneinanderreihen von hier und da gehörtem. Ich frage mich manchmal,wo dein Osthass so her kommt? Hat dir ein Ossi den Arbeitsplatz weggenommen,weil er alle Buchstaben und Zahlen kannte und nicht wie du nur die Hälfte? Oder biste mal in deinem finanziertem Opel Corsa von nem Trabanten überholt worden,weil dir die Kohle fürn Sprit fehlte und die Goldrandbrille mal wieder im Leihhaus vermoderte??
Irgendwas muss doch mal gewesen sein? Na du wirst uns das sicher vorenthalten,genau wie dein Profil. Und warum das alles:-weil du abgrundtief feige bist und nicht für nen Cent Mum in der Hose hast. Dafür ne große Fresse hinter der Anonymität deiner Tastatur.
Manchmal frage ich mich,ob du überhaupt volljährig bist. :D D Ich habe von 10jährigen schon bessere Argumente zum für und wieder der Wiedervereinigung gehört. Aber dein Gepinsel ist wirklich der letzte Müll. Damit konnte man Anfang der neunziger vieleicht noch den einen oder anderen verschlafenen Wessi hinterm Deich beeindrucken aber heute.....
Aber wenn man s nich besser bringt......nunja :roll: Dir fehlt jegliches Talent zu vernünftiger Auseinandersetzung. Merke,wenn man Buchstaben einfach nur aneinanderreiht,kommt in der Regel nix sinnvolles raus. Und deine "Postings" sind das beste Beispiel dazu.

:!: Tja,wer ist Hannibal Fletscher :!: :!:

Es gibt da nicht so viele Möglichkeiten. Wahrscheinlich ein alt 68er,der nach mehreren abgebrochenen BWL & Psychologiestudien sich den letzten Schmand aus der Birne gekifft hat und heut vor den Trümmern seines Lebens hockt und die Ossis dafür verantwortlich macht.
Oder vieleicht einfach einer dieser reichen Menschen, die von Beruf Sohn sind,keine Nagel grade in die Wand bekommen und von Papa trotz miesester Gehirnkapazität per Finanz durch den verkommenen westdeutschen Schulalltag gehieft wurden,um heute in Vatis Firma einen extra geschaffenen Posten zu bekleiden den keiner brauch.
Vieleicht aber einfach auch nur ein kleiner mieser Spieser,der es im Leben zu einem kleinen Angestellten gebracht hat und auf diesem Posten von allen gemobbt wird. Tja,irgendwo muss der Stress ja hin.
Und wenn man so überhaupt keine Freunde hat,ist das NET eben schon eine lustige Plattform,um seine geistigen Dünn...........s loszuwerden.
Du hast in diesem Forum bis jetzt noch nicht einen einzigen Beitrag hingeschmiert,der irgendwie von Belang oder fundiert wäre.
Das blose Abschreiben alter Texte von Spiegel-TV der neunziger Jahre kann man wohl kaum als Gesprächsgrundlage gelten lassen.
Das interessante an der Sache ist,das ich in mehreren Foren schreibe und bis jetzt immer gute Erfahrungen gemacht habe. Es sind sehr viele interessante Wortgefechte zusammengekommen im Lauf der Zeit. Ein Großteil davon mit Leuten aus dem Westen Deutschlands.Gegenseitiger Respekt und der Austausch gegensätzlicher Meinungen ist da ein muß.
Ich habe unsere Postings mal weiterempfohlen :P ,bis jetzt gibts niemand der dir in der Form zustimmen würde.
Du stehst also mit deinem Geschwafel so ziemlich alleine da. Macht aber nix,du wirst das ja gewohnt sein
:lol: :lol: :lol:

Nun denn, du darfst jetzt wieder deine geistigen Ergüsse zu Tastatur bringen.
Und wenn du einmal dabei bist,bitte erzähl uns und der Welt doch weiter,wie der Osten so war. Dein Wissen darüber scheint ja unbegrenzt zu sein :roll: :roll: :roll:

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ostdeutschland 11 Apr 2007 09:20 #5715

  • Hannibal Fletcher
  • Hannibal Fletchers Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 586
Chrono,

getroffene Hunde jaulen laut.
Meine Güte, wer verspürt denn hier Hass. Du scheinst ja ein riesiges Bedürfnis zu haben, dich zu rechtfertigen.
Bleib mal locker, Alter.
Ich hatte doch nur festgestellt, dass du in der DDR anscheinend ein Mitläufer, sprich ein ganz normaler braver DDR-Bürger warst. Und du geht gleich so auf die Palme.
Warum eigentlich?
Du hast eine ganze Seite voll deinen Senf abgegeben, doch antworten tust du nie. Hast du das nicht in der POS gelernt?
Wer ich bin? Ein Bürger der Bundesrepublik Deutschland, dem scheißegal ist, was West und Ost ist. Ich wohnte mal in Lübeck, in Köln, in Nürnberg, im Westteil Berlins und kurze Zeit auch mal in Gera.
Bei meinem Job hatte ich die verschiedensten Leute getroffen. Leute, die motiviert waren, Leute, die sich hängen ließen.
Doch nirgendwo sonst hatte ich so depressive Menschen getroffen wie in Gera. ich dachte, mein Gott, reißt Euch mal zusammen. Es wurde geschimpft und gejammert, doch richtig angepackt hat niemand.
Da konnte ich nur den Kopf schütteln...

H.F.

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ostdeutschland 11 Apr 2007 12:34 #5717

Das hat mich auch in Leipzig fast zur Verzweiflung gebracht. Dieses Gejammere. Dann fiel mir aber nochmals was eigenartiges auf. Mit Brandenburgern und Ostberlinern verstand ich mich auf Anhieb prima. Der Kontakt war viel einfacher und befreiter als ich es von meiner Heimat her kenne. Es waren Begegnungen, die (was ich sonst im Osten so schätzte) irgendwie den Grundsatz trugen:"Scheissdrauf woher du kommst, wer du bist, du bist hier und das feiern wir."
So stellte ich die These auf, dass es auch innerhalb des Ostens grosse Unterschiede gibt. Sachsen und Thüringen fand ich das Jammertal (da passt ja auch Gera rein), alle anderen sind immer schuld nur sie nicht. Was ich auch zu spüren glaubte, war eine abgrundtiefe sächsische Abneigung gegen den Westen.

Natürlich sind das nur meine subjektiven Erfahrungen und ich weiss auch nicht, wie gross der Anteil der Jammernden tatsächlich ist, es schoss mir einfach ins Auge, bzw. Gehör. Und da genügt mir einfach die Begründung mit dem Ende des Kommunismus und das viele vieles verloren haben, sei es Geborgenheit, Sicherheit etc. (warum wird nicht darauf hingewiesen, was man alles gewonnen hat? Das Glas ist halbleer oder halbvoll) nicht, denn, obwohl ich keine slawische Sprache spreche, auf meinen Reisen durch Osteuropa und ehemalige Sowjetunion nirgends derart deprimierte Stimmung angetroffen.

Ich bin einfach nicht fähig zu begreifen, warum denn diese Menschen partout nicht fröhlich sein wollen. Das geht mir nicht in die Birne. Warum verweigern sie sich strikt dagegen? Scheissegal was war, warum verweigert man sich, den Tag zu geniessen?

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ostdeutschland 26 Apr 2007 18:57 #5736

  • Hannibal Fletcher
  • Hannibal Fletchers Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 586
Ich denke auch, dass es sehr starkre regionale Unterschiede gibt.
In Thüringen und Sachsen scheint es diese Abgrenzung mehr zu geben als in Berlin, Brandenburg und eventuell noch Mecklenburg Vorpommern.
Allein diese starke Ostbezogenheit des MDR ist schon so eine Sache.
Die Leute in Mecklenburg haben den NDR, da gibt es eine viel stärkere Vermischung im gesamtnorddeutschen Raum.
Berlin ist sowieso ein Sonderfall. Da wird nun dieses Ost-West-Gehabe kaum eine Rolle spielen, oder?
Aber dort in Sachsen und Thüringen scheinen manche noch halb in der DDR zu wohnen...

H.F.

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ostdeutschland 26 Apr 2007 22:06 #5741

Und du wohnst noch zu 100% hinter dem eisernen Vorhang,obwohl er lange nicht mehr existiert. Also wo ist der Unterschied?
Und dein Beispiel MDR-ich kann dir insofern zustimmen,das der MDR ein Scheißsender ist-überbezahlt und niveaulos. Aber den ranzuholen als Bezug zur DDR ist Lachhaft. Jedes Regionalfernsehen hält seinen Bereich hoch,da macht der MDR keinen Unterschied. Leider nur zu Lasten der Gebühren aller.

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.