Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Wohin fährst Du in Europa gerne in den Urlaub und was kannst Du darüber berichten? Bevorzugst Du den Norden, die grüne Insel oder den warmen Süden. Hast Du Fragen zu bestimmten Orten oder Tipps? Hier bist Du richtig

THEMA: Ostdeutschland

Re: Ostdeutschland 03 Apr 2007 18:43 #5692

  • Hannibal Fletcher
  • Hannibal Fletchers Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 586
Chrono, ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du mal auf alles etwas näher eingehst und nicht doch noch den Schwanz einziehst.
Kehren wir mal zum Kernpunkt zurück:
Der Jammerossie und diese ganze Quengelei und Nörgelei der meisten Ostdeutschen.
Beweis doch mal mit guten Argumenten, dass dem nicht so ist!!
Na los, ich möchte hören.
Avanti, avanti!
Wenn du es schaffst, gute Argumente zu liefern, dann ziehe ich den Hut! Versprochen!

H.F.

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ostdeutschland 03 Apr 2007 21:51 #5694

Also eines steht fest: Da klaffen noch tiefe Wunden. Ich kann Argumente beider Seiten durchaus nachvollziehen und wenn ihr die emotionalen Entgleisungen weglässt, ist es eine ziemlich interessante Diskussion.

Als ich in Leipzig war, glaubte ich festzustellen, dass die Menschen zutiefst frustriert sind. Ich hatte nicht den Eindruck, dass die Menschen die jetzige Situation besser einschätzen als früher. Aber das hört man ja in der ganzen ehemaligen Sowjetunion. Ich weiss nicht ob sie das ernst meinen. Ich glaube, es drückt vielmehr die Unzufriedenheit mit der jetzigen Situation aus. Wie ist das eigentlich in Polen, Ungarn, Ex-Tschechoslowakei?

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ostdeutschland 03 Apr 2007 22:13 #5695

kalleman schrieb: Aber das hört man ja in der ganzen ehemaligen Sowjetunion. Ich weiss nicht ob sie das ernst meinen.


Also,dazu wäre zu sagen,das man die ehemalige Sowjetunion heute unterteilen muss in Russland und den Rest. Zu Russland an sich wäre zu sagen,das die Gruppe,die die neue Zeit bejaht,doch sehr groß ist. Prozentual größer als hier in der ehemaligen DDR. Die Verlierer solcher Zeitenwende gibt es natürlich auch dort. Sie setzt sich vornehmlich aus den Älteren und Alten zusammen,die zu Teil noch der Aera um Stalin nachtrauern.Sie vermissen die Sicherheit und Fürsorge des Staates,während die jüngeren die Chancen der Zeit nutzen. Und das im Gegenteil zu Europa ohne größere Reglementierungen des Staates oder der Gesellschaft.

Was die Disskusion anbetrifft:
Es geht natürlich auch ohne verbale Entgleisungen oder lamentierende Polemik.
Wenn man dazu in der Lage ist :wink:
Lets go!!


Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ostdeutschland 07 Apr 2007 17:28 #5697

  • Hannibal Fletcher
  • Hannibal Fletchers Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 586
Okay, okay, versuchen wir mal verbal nicht zu entgleisen, auch wenn es Grund dazu gibt.
Wie viele Milliarden Euro wurden im Osten investiert?
Neulich habe ich mal einen Vergleich zwischen Wuppertal und Chemnitz gesehen. Wuppertal ist pleite, wird immer maroder, muss trotzdem Millionen an Ausgleich zahlen, und Chemnitz blüht auf Dank der fetten Unterstützung aus den alten Bundesländern.
Wo führt das noch hin? Blühender Osten und der Rest kann schauen, wo er bleibt?
Bekommen wir von Euch später auch mal was zurück, oder was? Und anstatt dankbar zu sein, muss man sich hier so einen Scheiß anhören. Hättet Ihr hinter Eurem Antifaschistischen Schutzwall weitergegammelt - was wäre geworden?
Aber es gibt im Osten noch immer Menschen, die nicht lernen udn abschließen wollen.
Das beste Beispiel: Die Jugendweihe.
Es gibt noch immer tausende, die diese Tradition halten möchten.
Okay, bitte schön, jedem das seine. Doch legt ihr immer noch einen Eid auf den Arbeiter- und Bauernstaat ab?? :lol:
Mein Gott, manche Leute im Osten sind einfach nur peinlich. Aber ehrlich!

H.F.

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ostdeutschland 07 Apr 2007 19:53 #5699

Beim Versuch ist´s geblieben. Du hast eindeutig bewiesen,das du zu keinerlei konstruktiver Disskusion in der Lage bist.
Außerdem fehlt dir jegliches Hintergrund sowie Fachwissen. Deine Polemik kotzt einfach nur an.
Und deine Milliarden...........
Ach geh,wenn du deine Anteil zurück willst,dann schick mir deine Bankdaten damit ich´s abstottern kann.
Und kurz zum Thema Jugendweihe:
Hättest ma bischen in der Schule aufgepasst(was ich in einem der letzten Posting´s schon arg bezweifelt habe!!), wüsstest du,das die Jugendweihe eine vorwiegend sozialdemokratische Erfindung ist und in Deutschland bereits seit über 100 Jahren praktiziert wird.Im dritte Reich wurde sie dann sowohl von den Kommunisten als auch den Nationalsozialisten in Beschlag genommen. Heute ist sie zu Recht in der Bedeutungslosigkeit versunken. Sie dient nur zum Rahmen der Mannwerdung und dem Geschenkeempfang.
Die jüdische Bar Mizzwa und diverse moslemische Feste in der Richtung sind in Deutschland weitaus populärer.


Deine "Beispiele" sind zum kotzen langweilig,öde und abgewrackt.Aber was soll von so einem Hassdurchtränkten Langweiler wie dir schon kommen.
Setz dich wieder an deinen bayrischen Dorfstammtisch,dort kannste mit so nem Scheiß zu jeder Zeit punkten.
Du gehst mir mit deinem unqualifiziertem Geseiere auf den Zeiger.
Na ja,"BLÖD"-Zeitungskonsument eben!

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ostdeutschland 07 Apr 2007 21:18 #5700

Hannibal Fletcher schrieb: Wuppertal ist pleite, wird immer maroder,

H.F.


Wuppertal war schon seit dem Wilhelminischen Deutschland nicht der gesegnetste Ort ........ schlechtes Beispiel!!!:D :D und Chemnitz ist auch ne Stadt,wo niemand ehrlich hinmöchte! Schon die Sprache ist zu Kotzen.
Und es ist doch weiterhin typisch,die völlig verfehlte Sozial/Finanzpolitik der bundesdeutschen Regierungen seit Brand auf den Ostaufbau zu schieben. Nein mein lieber Hanni,ab den 70zigern war bei euch der Ofen aus. Von da habt ihr nur noch vom ersparten Speck gelebt. Und das rächt sich jetzt. Osten hin oder her. Woher ich das weis??-ist halt Allgemeinbildung!! :twisted: :twisted: :twisted:

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ostdeutschland 08 Apr 2007 10:25 #5703

Hallo Chrono und Hannibal,

Ihr beide gebt ja hier ordentlich Gas.
Oh la la... :wink:
An dieser Stelle Euch beiden ein frohes Osterfest, bleibt uns erhalten und schreibt so emotional weiter!

Wo genau kommt Ihr denn beide her?
Der eine aus Deutschland, der andere von zu Hause...

Mich würde wirklich interessieren, wo Ihr beide lebt.
Ich meinerseits komme aus Berlin, genauer gesagt aus dem Ostteil der Stadt.
Ich bin am Rande von Berlin in Waldesruh / Mahlsdorf Süd aufgewachsen. Zur Zeit des Mauerfalls war ich 16 Jahre alt, dementsprechend nahm ich 10 Jahre in der POS in der DDR mit.
Die Schule noch in der DDR, die Ausbildung in Gesamtdeutschland.
1991 ging ich für 3 Jahre ins Rheinland nach Leverkusen. Zudem war ich sehr viel in allen Ecken Deutschlands unterwegs, hinzu kamen viele Reisen quer durch die Welt.
Das öffnete Augen und Ohren, machte für vieles sensibler.
Chrono und Hannibal, ich kann Euch beide gut verstehen.
Was war das noch für eine Freude bei der Grenzöffnung. Die kommenden Jahre lief dann einiges schief.
Was natürlich in vielen Ecken der Neuen Bundesländer passierte, war übel. Ausverkauf ohne Ende, Treuhand, viele Ostdeutsche wurden total verarscht.
Rentner in den Neuen Bundesländern sind die totalen Verlierer mit ihrer niedrigen Rente, die auch am DDR-Lohn berechnet wird.
Hinzu die hohe Arbeitslosigkeit, etc.
Bei vielen im Westen blieben die Bilder der geifernden Ostler im Gedächtnis. Nach dem Mauerfall das irrsinnige Anstehen für das Begrüßungsgeld. Das Grabschen nach geschenkten Bananen vor dem Kaisers Markt. Peinliche Bilder, ja wirklich. Nur eine Momentaufnahme, aber ich weiß, bei vielen blieben diese Bilder hängen...
Viele in den Alten Bundesländern hatten gejammert über die Solidaritätssteuer. Naja, und so kam eins zum anderen. Zumal viele Deutsche in Ost und West nicht über ihren kleinen Tellerrand schauen. Nicht der Typ in der bayerischen Dorfkneipe am Stammtisch, und auch nicht der Typ in der Dorfkneipe irgendwo in Mecklenburg.
Geschimpft wird immer gern, Schuld sind sowieso immer die anderen...

Es grüßt

Marco :D

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.