Wohin fährst Du in Europa gerne in den Urlaub und was kannst Du darüber berichten? Bevorzugst Du den Norden, die grüne Insel oder den warmen Süden. Hast Du Fragen zu bestimmten Orten oder Tipps? Hier bist Du richtig

THEMA:

Re: Ostdeutschland 19 Dez 2008 22:04 #9574

13 Jahre schon wieder? Da hab ich meine zwei Nichten ins Auto gepackt und von DD nach B zum Reichstag gefahren. Für die eine war es ein Geburtstagsgeschenk und die andere hab ich zeichnen lassen. Das Bild hält sie heute noch in Ehren. Die Atmosphäre auf der Wiese vor dem Reichstag, war schon Klasse.
Das Ost-West Thema wird uns trotzdem noch ne Weile beschäftigen. Es scheint jedoch mit der Normalität anzufangen. Jetzt ist der Westen drann mit modernisieren. Wird ja auch Zeit. Nicht nur das Sanieren, auch der Schritt in die gesamtdeutsche Normalität.
Nehmt Euer Herz in beide Hände und macht was draus.
Spruch von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT 64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam.

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ostdeutschland 15 Dez 2008 19:11 #9539

einmal wird das thema ost & west noch einmal richtig aufkochen. und zwar im jahr 2009, wenn 20 jahre mauerfall angesagt sind...
kinder ist das nicht hammer. 20 jahre. die zeit fliegt.
reichstagsverhüllung von christo ist auch schon 13 jahre her. wahnsinn. da war ich noch ein kleins küken.
ein mädel, das dort auf der wiese herumgetollt ist... :lol: :lol: :lol:

lg anke
immer fein sauber bleiben ;-) <img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt=";-)" title="Wink" />;-)

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ostdeutschland 20 Okt 2008 14:04 #9019

  • Hannibal Fletchers Avatar
  • Hannibal Fletcher
  • Offline
  • Beiträge: 586

Buhli schrieb: Marco, der Weltenbürger scheint da etwas weiter zu blicken, als Hannibal. War echt gut rübergebracht. Nicht zwischen den Zeilen zu lesen, sondern Klartext geschrieben. So wie es die Bonner Bundesbürger brauchen.
Schönes WE


Ah so, meinst du, ja?
Zumindest sind Weltenbürger und ich nicht so dermaßen ost-fixiert.
Das ist doch die sache, die auch er uns mitteilen wollte. Man muss über den Tellerrand blicken und alles aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und beurteilen.
Ich denke, du schaust zu sehr aus den sächsischen Tälern heraus, auch wenn du in Baden-Würtemberg jetzt tätig bist...

H.F.

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ostdeutschland 17 Okt 2008 21:01 #9014

Marco, der Weltenbürger scheint da etwas weiter zu blicken, als Hannibal. War echt gut rübergebracht. Nicht zwischen den Zeilen zu lesen, sondern Klartext geschrieben. So wie es die Bonner Bundesbürger brauchen.
Schönes WE
Nehmt Euer Herz in beide Hände und macht was draus.
Spruch von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT 64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam.

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ostdeutschland 17 Okt 2008 15:15 #9010

Weltbürger schrieb: Das war somit der erste und letzte Beitrag, habe zur Zeit besseres zu tun als mich auf ein Niveau eines erbärmlich-verkrüppelten Gemeinschaftsgeistes zu streiten. Orientiere mich weiterhin kosmopolitisch, wie es eigentlich in der Volksschule (hoffentlich auch im Westen) beigebracht wurde. Wenigstens wollte ich ein Statement geben und zum Nachdenken anregen.



Hallo Weltbürger,

vielen, vielen Dank für diesen guten Beitrag in unserem Forum!
Schade, dass du es nur bei diesem einen Beitrag belassen möchtest.
Trotzdem: Vielen Dank! :D
Hannibal, Chrono und Buhli werden bestimmt recht bald auf diesen Beitrag Bezug nehmen und die Diskussion wieder entfachen. :wink:

Herzliche Grüße
Marco

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ostdeutschland 16 Okt 2008 00:21 #9005

Hallo,

also ich habe die letzten Jahre (ca. 10) im unterschiedlichsten Ausland gelebt bzw. gearbeitet, davon in Regionen die über 40-50 % reicher sind als die reichsten Regionen Deutschlands. Selber bin ich ursprünglich aus dem Berliner Raum. Warum ich das schreibe... siehe weiter.

Ein Urlaub im Osten ist so la, la -- also schon okay. Die Ostsee ist überteuert, mittlerweile teurer als in Bayern oder an der Nordsee. Brandenburg, Mecklenburg oder Harz kann recht ruhig sein und ist preismäßig akzeptabel. Der Osten Berlins (gezwungener Maßen mit Teilen des Westteils als Anhang) ist sicherlich aufregend.

Jedoch sind jene Besucher aus den alten Bundesländern gewarnt, fehlenden Respekt dem Menschen im Osten gegenüber zu zeigen. Ein kurzes Gespräch könnte schon herausfinden, ob die Offenheit und Nettigkeit falsch ist bzw. ob sich hinter dem "Westmensch" um ein "Cowboytyp in Indianerland" handelt.
Jedenfalls immer höflich sein, und nicht die schlechten Sitten und Unbenehmheiten (im eigenen Staat) heraushängen, wie es so oft vorkommt, von Wessis im Osten. Sonst kann es sein, das mal jemand heftig auszuckt. Wer sich höflich benimmt, hier insbesondere ein Hinweis auf eigene Erfahrungen im Ostteil Berlins, dem passiert auch nichts. Es ist mir nämlich bei einen Besuch in der Heimat (Ostberlin) aufgefallen bzw. ich habe als "Einheimischer" an eigene Haut erlebt, wie sich die Heimat entwickelt hat. Ich wurde auch feige als Ossi bzw. "Zoni" heruntergemacht von unterschiedlichsten Bildungsniveaus ob hochgebildet oder abgebrochene Hauptschule. Und das knapp 20 Jahren nach der Wende, tja und obwohl ich jahrelang in den reichsten Regionen der Welt (keine westdeutsche Region könnte da mithalten) längst als Mitbewohner akzeptiert war.

Um eine Erfahrung reicher und denen welchen ich es mitgeteilt habe, herrscht nun ein anderes Klima. Gewarnter, sensibler und durchgreifender in Sachen Umgang mit unhöflichen Zugereisten oder Besuchern sollte ein Einheimischer schon sein. Also hübsch im Osten höflich sein, nicht so zickig und sich nicht als Missionar einer dekadenten westdeutschen Gesellschaft aufspielen. Sonst wird es umgemütlich! Regiert denn wirklich eine Welt von Comic-Mäusen oder Comic-Enten und aufgepeppte Sensationsfotos mit amateurhafte Artikel in der Klatschpresse eure Westgehirne, dass ihr denkt im Osten bekommt ihr Kränze für den "Wiederaufbau"?

Es hat kein Sinn mit klischeeverkalkten Menschen zu debattieren, die in ihrer Geschichte keine Erfahrung eines Gesellschaftsumbruches mitmachen mussten und trotzig einer alten, dumm-verkalkten Einstellung gegenüber dem Osten ohne Höflichkeit und Sitten weiterfahren.

Das war somit der erste und letzte Beitrag, habe zur Zeit besseres zu tun als mich auf ein Niveau eines erbärmlich-verkrüppelten Gemeinschaftsgeistes zu streiten. Orientiere mich weiterhin kosmopolitisch, wie es eigentlich in der Volksschule (hoffentlich auch im Westen) beigebracht wurde. Wenigstens wollte ich ein Statement geben und zum Nachdenken anregen.

Übrigens in den besagten Regionen, in denen das Pro-Kopf-Einkommen und Lebensniveau viel mehr höher als z.Bsp. in Hamburg oder München liegt, konnte ich etwas feststellen: Gegenseitige Höflichkeit und man kann es gar nicht glauben - eine ausgeprägte Sozialität in der Gesellschaft, sprich ein hoher Gemeinschaftssinn.
Wir im Osten Deutschlands brauchen eure verstaubten Gesellschaftsvorgaben nicht und noch weniger irgendwelche Typen, die veraltete Systemvorgaben missionieren wollen und mehr Schaden als Nutzen anrichten. Wir schauen es uns von moderneren und erfolgreicheren Staaten ab. Die finanziellen Hilfen? Die...

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ostdeutschland 15 Okt 2008 20:49 #9004

Klar Kalle. Wenn Du im Winterland geboren wirst und beim Augenöffnen nur Schnee siehst, ist das ein Schock für`s Leben. :wink:
Nehmt Euer Herz in beide Hände und macht was draus.
Spruch von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT 64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam.

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.