Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Wohin fährst Du in Europa gerne in den Urlaub und was kannst Du darüber berichten? Bevorzugst Du den Norden, die grüne Insel oder den warmen Süden. Hast Du Fragen zu bestimmten Orten oder Tipps? Hier bist Du richtig
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Jakobsweg - Camino de Santiago de Compostela

Jakobsweg - Camino de Santiago de Compostela 01 Mär 2005 11:37 #2

  • turusv15
  • turusv15s Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 1592
Rund 200 Bilder vom Jakobsweg sind nun online.
Fragen, Anregungen und Tipps zu einer Wanderung, Rad- und Pilgertour oder einfach ein Besuch der vielen sehenswerten Orte entlang des Camino de Santiago können hier gepostet werden.

www.turus.net/fotostrecke/reise/spanien/jakobsweg.html

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: JAKOBSWEG - CAMINO DE SANTIAGO 04 Mär 2005 10:23 #16

  • Anonymous
  • Anonymouss Avatar
Ich interessiere mich für eine Wanderung. Bin aber sportlich nicht so fit. Welchen Streckabschnitt kann man empfehlen, der nicht so anspruchvoll ist?

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: JAKOBSWEG - CAMINO DE SANTIAGO 05 Mär 2005 00:20 #245

Na, dann würde ich Dir die letzten 150 Kilometer von O Cebreiro nach Santiago empfehlen. Sehr hart ist es eigentlich auf dieser Schlusstappe durch Galizien nicht.

Es grüßt Marco :D

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: JAKOBSWEG - CAMINO DE SANTIAGO 31 Mär 2005 11:01 #358

  • Anonymous
  • Anonymouss Avatar
Zur heißesten Zeit war ich im August 2004 auf dem Jakobusweg unterwegs. Die Fußsohlen brannten, der Rucksack schnürte, das T-Shirt war ständig zum auswringen durchnässte. Aber das Pilgermenü schmeckte an jedem Ort, der Wein war gut, die Menschen freundlich. Etwas unbehaglich war es in den Herbergen. Nicht immer gab es genügend Betten, Pilger schliefen auf dem Boden, unter Deckenhaufen, weil es nachts doch empfindlich kühl wurde.

René

Diese Seite kann ich echt weiterempfehlen, viele Impressionen:

[url:l71ndb1t] www.santiago-compostela.net/ [/url]

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

kurze Strecke-weil nicht so fit 03 Mai 2005 14:52 #522

  • Anonymous
  • Anonymouss Avatar
Ich würde nicht die letzte Strecke nach Santiago laufen, sondern ab der spanischen Grenze. Das ist auch ein wunderschöner Weg (vor allem ab dem Somport Pass) und es ist nicht so gestopft voll. Und man kann einfach im Jahr danach weiter laufen. Es ist halt auch wirklich nicht nur ein Wanderweg, sondern ein Pilgerweg.

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: JAKOBSWEG - CAMINO DE SANTIAGO 13 Jul 2005 11:43 #757

  • Anonymous
  • Anonymouss Avatar
Ich bin letztes Jahr im August von Sahagun bis Fisterra gewandert (rund 460 km). Die letzten 100/150 km vor Santiago waren furchtbar! Man muss 100 km wandern, um in Santiago die Urkunde zu bekommen - und das ist offenbar der Grund, warum viele Wanderer (vor allem Spanier) den Jakobsweg absolvieren. Das Ganze nahm absurde Formen an: Die ersten Wanderer standen morgens um halb vier (!) auf, um als erstes an der naechsten Herberge zu sein. Ab spaetestens 10 Uhr konnte man bereits Schlangen von Wanderern auf die Oeffnung der Herberge (meist ab 12) warten sehen. Ich habe auf den letzten 100 km tatsaechlich den Spass an meiner Reise verloren. Deswegen: Wenn man nur einen Teilbereich wandern moechte, sollte man sich ein anderes Stueck aussuchen. Die Etappen vor Leon sind z.B. sehr einfach (aber leider auch landschaftlich nicht wirklich ansprechend). Ansonsten kann man einfach mal in der Buchhandlung in einen der Reisefuehrer gucken. Meistens gibt es dort Angaben ueber Schwierigkeitsgrade der einzelnen Etappen etc. Das kann eine gute Orientierung sein.

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: JAKOBSWEG - CAMINO DE SANTIAGO 29 Jul 2005 09:05 #812

Hallo Angela,

das mit den Frühaufstehern hatte ich neulich auch in einem Bericht in der FAZ gelesen. Das ist krass!
Mein Tipp: Unbedingt im Frühjahr pilgern gehen, soweit es zeitlich möglich ist. Im März und April ist der Camino dermaßen ruhig und einsam, Wahnsinn...

Es grüßt Marco

[url:q4m7he0s] sambamarco.piranho.de/Camino.htm [/url]

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3