Ganz Gera ist orange: BSG Wismut Gera packt den Einzug ins Pokalfinale!

Autor: Red.Sport     veröffentlicht am 11 April 2018    
 
4.8 (4)
Bewertung schreiben
Artikel weiterempfehlen / teilen:
turus Fotostrecke
Fans der BSG Wismut Gera beim Gruppenfoto
Foto: Sachseninformer

Pokalhalbfinale in Thüringen: FC Saalfeld gegen die BSG Wismut Gera. Das klingt nicht gerade nach dem großen Zuschauermagnet. Aber bereits Wochen vor dem Spiel vermeldet Saalfeld: ausverkauft! 1.500 Zuschauer durften dem Spektakel beiwohnen, mehr ließ die Stadt nicht zu. Eigentlich sollte das Spiel bereits am 25. März 2018 ausgetragen werden, doch aufgrund der Witterung wurde das Spiel schließlich auf den 07. April 2018 verlegt. In einer Tickettauschbörse auf Facebook wechselten die Tickets rege den Besitzer. Die Nachfrage war weitaus höher als das Angebot. 

gera

Der neue Termin sorgte dann auch für das der Veranstaltung entsprechende Wetter. Sonne, über 20 Grad und ein zumindest optisch tadelloser Rasen. Sowohl Saalfeld als auch Gera kündigten im Vorfeld einen Fanmarsch an. Für die Saalfelder ging es von der Innenstadt zum Stadion, die Gäste spazierten vom Bahnhof an der Saale entlang zur schön gelegenen Sportanlage an den Saalewiesen.

Gera

Der Marsch der Gäste, geschlossen hinter der „Gera ist orange“-Zaunfahne, trieb einige Anwohner in die Gärten oder an die Fenster. Lautstark ging es die 15 Minuten Fußmarsch, untermalt mit einigem orangenen Rauch, die Straße entlang. An der Brücke über die Saale gab es noch ein kleines Mobfoto und ab ging es in den „Gästeblock“. Kurz darauf erreichte auch schon der Marsch der Saalfelder das Stadion. Ein kleines Megafon, 2 Trommeln und gut gelaunte Saalfelder passierten die Einlasskontrollen.

Saalfeld

Beide Seiten bereiteten ein kleines Intro vor. Die Heimseite mit roten und blauen Ballons und einigen Konfetti-Shootern. Die Gäste mit großen nach oben gehaltenen Buchstaben „POKALFINALE“ und darunter ein Spruchband „…schreibt Geschichte!“. Dazu gab es noch geworfene Papierschnipsel. Der ganze Sportplatz fieberte einem spannenden Halbfinale entgegen.

Gera

Doch das Spiel sollte diese Hoffnung schnell beenden. Bereits nach sechs Minuten kam Gera zum 0:1 und erhöhte neun Minuten später direkt auf 0:2. Das Spiel lief klar in Richtung des Favoriten. Der schaltete direkt einen Gang runter und kontrollierte das Spielgeschehen. Saalfeld versuchte mit Kampf dagegen zuhalten, war der BSG jedoch spielerisch deutlich unterlegen.

Saalfeld

So plätscherte das Spiel bis zur Halbzeit dahin, Chancen gab es eher weniger. In der 60. Spielminute erhöhte Luck mit seinem zweiten Treffer auf 0:3 und entschied das Spiel endgültig. In Folge dessen warf die Heimmannschaft noch einmal alles nach vorn und Gera boten sich jede Menge Konterchancen. Diese blieben jedoch, trotz einiger 100-prozentiger Chancen ungenutzt. Kurz vor dem Spielende kam Saalfeld schließlich noch zum Ehrentreffer.

1951

Nach dem Spiel wurden beide Mannschaften von ihren Fans gefeiert und Gera wartet nun auf den Finalgegner, der entweder die SG SV Borsch 1925 oder der FC Carl Zeiss Jena (diese Partie ist am 30. April 2018) sein wird. Pikanterweise ist der geplante Austragungsort des Thüringen-Pokals in diesem Jahr ausgerechnet das Stadion in Erfurt. Im Fall des durchaus brisanten Endspiels BSG Wismut Gera vs. FC Carl Zeiss Jena darf man gespannt sein, ob nicht doch eine andere Lösung angestrebt wird…

Gera

1951

Gera

Bericht: Sachseninformer

Fotos: Sachseninformer

> zur turus-Fotostrecke: BSG Wismut Gera

Spielergebnis:
1:3
Zuschauerzahl:
1.500
Gästefans
500

Ligen

Inhalt über Liga
Landespokal
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzerkommentare

4 Bewertungen

Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
4.8  (4)
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Kommentare
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
4.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie?