Rot Weiss Essen: Sportplatzatmosphäre vorm Angrillen, Agi geht Neitzel kommt

Autor: K. Hoeft     veröffentlicht am 08 April 2018    
 
5.0 (2)
Bewertung schreiben
Artikel weiterempfehlen / teilen:
Rot Weiss Essen gegen Rödinghausen
turus Fotostrecke

Foto: K. Hoeft

Samstagnachmittag, Sonne und warme Frühlingstemperaturen. Der Grill stand schon bereit, aber ein wenig (passiver) Sport vor dem Brutzeln sollte es schon sein: Ich hatte die Wahl, zwischen dem Regionalliga Kick von Rot Weiss Essen gegen den SV Rödinghausen oder von einem Bekannten sein Dauerkärtchen für die Bundesligapartie Borussia Mönchengladbach gegen Hertha BSC zu nutzen. Klar ein Spiel in Deutschlands höchster Fußballklasse rockt zwischen durch auch mal, aber Fußball vor der Haustür kurz vorm Angrillen lockte mehr. Auch wenn die Stimmung an der Hafenstraße in den letzten Wochen von Rot Weiss Essen auf Sportplatz-Niveau gekickt wurde.

Die aktive Fanszene hat ihren Support schon vor Wochen eingestellt und macht auf die sportliche Talfahrt inklusive Stimmungsverlust mit einer Spruchbandaktion unter dem Motto "Lösungen finden" auswärts und auf der heimischen "West" aufmerksam. Gestern wurde das "Lösungen finden" durch "Leistung und Taten statt leerer Worte" ergänzt. Mehr gab es nicht von der West. Stille bis zu einigen spannenden (aber raren) Spielsituationen.



Rot Weiss Essen machte zwar gegen seinen Angstgegner (nur ein Sieg in acht Duellen) das Spiel, aber das Tor erzielte Rödinghausen in der 40. Spielminute, das von 30 Fans mit Fahnen und Megafon begleitet wurde. Der Ausgleich kam in der zweiten Halbzeit nicht überraschend durch den starken Kai Pröger, aber Rödinghausen nutzte aus seinen wenigen Chancen, die entscheidende in der 81. Spielminute (März). 2:1 für den Klub vom Land, Frust in der Großstadt vor offiziellen 5.367 Zuschauern (geschätzt aber unter 4.000).





Die Hoffnungen der Fans mit ihrem Spruchband erfüllten sich nicht gestern, dafür in einem ersten Schritt heute. Knapp drei Monate nachdem der Trainer von Rot Weiss Essen Argirios Giannikis seinen Abschied zum Saisonende in Richtung VfR Aalen bekanntgab, wurde er nun (wie schon von den Fans seitdem merhfach gefordert) jetzt 1,5 Monate vor Saisonende vor die Tür gesetzt. Der Nachfolger steht schon fest und soll heute das erste Training leiten: Karsten Neitzel. Der ehemalige Fußballprofi (u.a. Dynamo Dresden, Stuttgarter Kickers, SC Freiburg), trainierte zuletzt den SV Elversberg und davor Holstein Kiel sowie den VfL Bochum und er war zehn Jahre Co-Trainer unter Volker Finke beim SC Freiburg.



Die Saison für Rot Weiss Essen ist gelaufen: Derzeit Platz zwölf mit zwölf Punkten Abstand zum Abstiegsplatz. Am Mittwoch geht es zum Derby nach Wuppertal (Nachholspiel) und die Fans hoffen auf den Neuaufbau, um eventuell im kommenden Jahr "oben" anzugreifen.

> zu den Rot Weiss Essen Fotos

> zu den SV Rödinghausen Fotos

Inhalt über Klub(s):
Spielergebnis:
1:2
Zuschauerzahl:
5.367
Gästefans
29

Ligen

Inhalt über Liga
Regionalliga
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Kommentare
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie?