Regionalliga-Reform xy ungelöst: Kommt der Fußball-Osten mal wieder zu kurz?!

Autor: Marco Bertram     veröffentlicht am 29 November 2017    
 
4.9 (16)

Benutzerkommentare

15 Bewertungen mit 5 Sternen

16 Bewertungen

 
(15)
 
(1)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(0)
1 Stern
 
(0)
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
4.9  (16)
Zur Übersicht
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Kommentare
15 Ergebnisse - zeige 1 - 15  
 
Reihenfolge 
 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0

Regionalliga-Reform xy ungelöst: Kommt der Fußball-Osten mal wieder zu kurz?!

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0

Zwei Dritte Ligen

Hallo Marco,

danke für den ausführlichen Bericht.

Ich sehe es so, dass man unbedingt den Flaschenhals abschaffen muss und das ist die eingleisige dritte Liga. Die ist übrigens nur eingleisig, weil man nicht genug Fernsehgelder an noch mehr Klubs ausschütten kann, ohne dass sich der Betrag gegen Null bewegt. Und genau das ist der eigentliche Skandal.

Wir brauchen bald eine vernünftige Lösung und die kann aus meiner Sicht nicht darin bestehen, dass darüber diskutiert wird, wer jetzt einen sicheren Aufsteiger bekommt und wer nicht. Damit hätte man ja immer noch das Problem, dass der Meister (zumindest bei manchen Regionalligen) nicht sicher aufsteigt.

Ich plädiere daher dafür, dass man nach der nächsten Saison die besten Mannschaften aus den 5 Regionalligen aufsteigen lässt und dann die dritte Liga in Nord und Süd aufspaltet. Das gäbe erstens interessante Partien und zweitens hätte man mit Auf- und Abstieg überhaupt keine Probleme mehr.

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0

Die Regelung ist scheisse, obwohl wir im "Westen" vielleicht die Gewinner sind. Meister müssen aufsteigen: Basta. Aber die RL ist nur die Spitze des Eisberges. Wenn man tiefer schaut gibt es bei uns in der Bezirksliga ähnliche krude Aufstiegsregelungen unter dem Motto man lässt die Vereine solage spielen bis sie aufgeben. So muss man hier teilweise für den Aufstieg in die Landesliga 6 Relegationsspiele nach der Saison über sich ergehen lassen. Aber das bleibt leider im Verborgenen und gelangt nur lokal an die Öffentlichkeit, genauso wie die Absurdität das in manchen unteren Ligen die erste und zweite Mannschaft eines Klubs in einer Liga spielen dürfen. Ist das alles noch fairer Sport?

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0

Danke Marco

für den Artikel.
Auch für uns war es ein unglaubliches Nadelöhr gegen Lotte. Theoretisch hätten wir ohne Niederlage den Aufstieg verspielen können - und ähnlich wie Waldhof noch ein paarmal scheitern können.
Egal was man von RB hält - solche Regelungen gehen gar nicht.

Mein bevorzugtes Modell: wie 1994/1995 - 1 direkter Aufsteiger je Regionalliga.

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0

Immerhin kommt Bewegung rein. Es kann nur besser werden. Lange genug war ja Stillstand, sind wir mal gespannt, was kommt.

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0

Noch eine persönliche Anmerkung: Ich würde sogar die drei Regionalliga-Staffeln begrüßen. Die gab es ja schließlich auch schon mal. Für die 3. Liga würde alles so bleiben wie gehabt. Und die Regionalligisten aus der Region Nordost würden auch mal "in den Westen" fahren. Lübeck gegen Lok Leipzig oder St. Pauli II gegen BFC Dynamo hätten ja schließlich auch was. Da drei Staffeln aber nicht mehr im Raum stehen, ging ich da nicht weiter drauf ein im Text.

Beste Grüße Marco (turus.net)

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0

Stimme dir größtenteils zu aber...

Hallo Marco,
erstmal danke für den toll geschriebenen Artikel. Ich stimme dir in sehr vielen Punkten zu.

Jedoch wird es immer unfair bleiben, wenn aus fünf Regionalligen nur 4 Mannschaften aufsteigen. Ein Verein aus Nord oder Bayern zieht demnach die Arschkarte. Auch wenn viele dort vielleicht gar nicht aufsteigen wollen, wäre es eine unfaire Regelung den Mannschaften gegenüber, die es doch wollen und können. Hinzu käme dann ja schließlich auch bei den beiden RL die bereits erwähnte Planungsunsicherheit.
Wäre nicht eine 4-gleisige RL der richtige weg? Mit 4 Auf- und Absteigern.

Gruß, Andy

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0

Warum nicht vier Ligen? Was wollen diese Dorfklubs aus Bayern? Und warum hat der Südwesten zwei Startplätze? Und warum pocht der Osten auf eine Liga? Warum macht man nicht einen Mix? Es ist ein Land ohne Grenzen, sollte doch gehen oder?

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0

Der Osten bekam 1994 seine eigene Regionalliga, warum soll das jetzt anders sein? 17 Mio Einwohner. Also bitte! Das kann wohl kaum in Frage gestellt werden. Und als Antwort wie vor 20 Jahren - angeschissen. Musst du in die Aufstiegsrunde. Bekloppt!

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0

Na im Westen trifft dieser Satz auch zu: "In der Region Nordost ist die Regionalliga indes zum Teil ein Abstellgleis für Vereine, die nach dem Fall der Mauer nicht den Anschluss packten oder gar von unten völlig neu anfangen mussten."
Die halbe Liga besteht aus ehemaligen Bundesligisten

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0

So issit

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
15 Ergebnisse - zeige 1 - 15