*Neu turus.net Shop: Bücher von turus Autor Marco Bertram mit Widmung

FC Basel vs. Manchester United: Der umgestoßene Bock in vorletzter Minute!

Autor: Marco Bertram     veröffentlicht am 24 November 2017    
 
5.0 (2)
Bewertung schreiben
Artikel weiterempfehlen / teilen:
turus Fotostrecke
Choreo in Basel
Foto: Arne Amberg

An den 07. Dezember 2011 haben die Fans des FC Basel gute Erinnerungen. Damals wurde im heimischen St. Jakob Park das Starensemble von Manchester United mit 2:1 geschlagen. Marco Streller hatte die Basler nach acht Minuten mit einem Linksschuss in Führung gebracht, mit dem Kopf konnte Alexander Frei in der 84. Minute zum 2:0 nachlegen. Die Mannschaft von Trainer Alex Ferguson kam in der 89. Minute durch einen Kopfballtreffer von Phil Jones noch einmal ran, doch am Ende konnte Basel die knappe Führung über die Runden bringen. Nun - sechs Jahre später - durfte beim erneuten Aufeinandertreffen des FC Basel und Manchester United FC wieder ein Tor in der 89. Minute bewundert werden. Dieses Mal war es jedoch kein Anschlusstreffer der Jungs von der Insel, sondern der Treffer des Tages der Schweizer! Nach Vorarbeit von Raoul Petretta erzielte Michael Lang mit rechts den frenetisch umjubelten Siegtreffer, der den Bock umstieß und das Tor zum Weiterkommen in der Champions League sperrangelweit aufstieß.

MUFC

Sechs Jahre liegen zwischen beiden Partien. Einerseits gar nicht so viel Zeit, andererseits ist dieser Zeitraum beim Profifußball eine halbe Ewigkeit. Schaut man auf die Kader des FC Basel von 2011 und 2017, so findet man keinen einzigen heutigen Spieler, der damals bereits dabei war. Trainer inklusive. Und bei Manchester United? Immerhin! Chris Smalling stand bei beiden Partien in der Startelf! Das war´s dann aber auch! So schnell werden im modernen Profifußball also komplette Kader ausgetauscht. Bei aller Liebe, aber in den 1990ern und zu Beginn des Jahrtausends war die Halbwertzeit noch eine etwas andere. Manch ein Star bei Manchester United hatte dort eine halbe Ewigkeit gespielt. Und das galt nicht nur für Ryan Giggs, der sage und schreibe von 1990 bis 2014 bei der ersten Mannschaft gespielt hatte. Auch Denis Irwin war 12 Jahre (von 1990 bis 2002) dabei, mal eben von 1992 bis 2011 war Gary Neville bei Manchester United am Start, sein Bruder Phil war von 1994 bis 2005 bei den Red Devils unter Vertrag. Und nicht zu vergessen: Auch David Beckham spielte ganze elf Jahre (von 1992 bis 2003) im Old Trafford. Und es geht ja noch weiter! Paul Scholes trug von 1993 bis 2011 und von 2012 bis 2013 das MUFC-Trikot. Roy Keane, der auf dem Platz auch mal richtig zulangen konnte, war von 1993 bis 2005 dabei, von 1996 bis 2007 spielte zudem Ole Gunnar Solskjær für Manchester United. Was einst Sir Alex Ferguson bei diesem Verein aufgebaut hatte, war schlichtweg der Hammer!

Mourinho

Aktuell ist der portugiesische Star-Trainer José Mário dos Santos Félix Mourinho dabei, das bestmögliche Team bei Manchester United zusammenzustellen, um an die Erfolge unter Ferguson anknüpfen zu können. Der englische Meistertitel wurde zuletzt 2013 gefeiert, die Champions League wurde 2008 gewonnen. Aber ja, auch nach der Ära Ferguson wurden bereits die ersten Titel eingefahren. So wurde 2016 der FA-Cup geholt, im vergangenen Mai wurde im Finale der UEFA Europa League in Solna mit 2:0 die Mannschaft von Ajax Amsterdam bezwungen. Prima aus sieht es auch in der laufenden CL-Saison. Mit einer Ausbeute von vier Siegen in vier Partien reiste Manchester United nach Basel. Der Gastgeber hatte bis dato in der Gruppe A zwei Siege eingefahren. Um im Rennen zu bleiben, denn bereits zuvor konnte am Abend ZSKA Moskau Benfica Lissabon mit 2:0 bezwingen, mussten die Basler nach Möglichkeit Punkte holen.

ManU

Also ran an den Speck! „Wenns ihn brucht stoht är parat - merks dir!“, war auf der Heimseite auf ganzer Breite in gelben Buchstaben zu lesen. Die Heimfans waren heiß, die Ränge waren ausverkauft. Blaue und rote Fähnchen wurden geschwenkt. Der große Joggeli auf der Choreo hatte die Arme verschränkt. Auf geht´s! Die erste fette Chance hatten allerdings zuerst die Gäste. Nach acht Minuten befand sich Lukaku plötzlich allein vor FCB-Keeper Vaclik, und dieser konnte den Schuss mit Bravour mit dem rechten Fuß abwehren. Wenig später gleich noch eine Möglichkeit für das Team von der Insel, doch der Ball konnte noch knapp vor der Linie mit dem Kopf geklärt werden. Richtig eng war es in der 42. Minute, als ein Kopfball von Fellaini nur den rechten Außenpfosten traf. Und Manchester blieb dran! Rojo versuchte sich aus der Distanz, sein Schuss wurde abgefälscht, der Ball klatschte mit Schmackes an die Latte. Da wäre der Basler Torwart nie und nimmer rangekommen!

Zlatan

Basel musste was tun, es mussten ein paar Kohlen aufgelegt werden - und dies wurde auch getan. Nach der Pause spielte der FC Basel mutiger und zielstrebiger. Schnell ging es über die Flügel, versucht wurde es aus der Distanz. Dann war es ein Schuss aus der Drehung, in der 67. Minute traf schließlich auch Basel in Form eines Kopfballs von Michael Lang nur das Aluminium. Sieben Minuten später kam bei den Gästen Zlatan Ibrahimovic in die Partie. Voilà! Mit bereits sieben Vereinen spielte er nun in der Champions League! Im Trikot von Ajax Amsterdam, Juventus Turin, Inter Mailand, FC Barcelona, AC Mailand, Paris St. Germain und nun auch von Manchester United. Das bedeutet ein neuen Rekord! Das hatte vor ihm noch kein anderer Spieler geschafft!

Basel

Kurz vor Schluss versuchte sich Ibrahimovic mit einem Distanzschuss, doch nicht er, sondern der Abwehrspieler Michael Lang wurde zum Held des Abends. Von der linken Seite wurde der Ball vor das Gehäuse gebracht, die Hintermannschaft des MUFC hatte kurz geschlafen, am zweiten Pfosten stand Lang bereit und konnte problemlos einschieben. Groß der Jubel auf dem Rasen auf den Rängen. Der FC Basel hat es nun selber in der Hand und kann mit einem Sieg beim Schlusslicht Benfica in die nächste Runde einziehen. So oder so, Rang drei, der zum Weiterspielen in der Europa League berechtigt, ist eh bereits sicher.

Fotos: Arne Amberg

> zur turus-Fotostrecke: Fußball in der Schweiz

> zur turus-Fotostrecke: Fußball in England

Inhalt über Klub(s):
Spielergebnis:
1:0
Zuschauerzahl:
36.000
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Kommentare
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie?