*Neu turus.net Shop: Bücher von turus Autor Marco Bertram mit Widmung

Rot Weiss Essen: Top-Kulisse gegen RWO und Freude aufs Pokalfinale

Autor: K.H.     veröffentlicht am 15 Mai 2017    
 
5.0 (2)
Bewertung schreiben
Artikel weiterempfehlen / teilen:
turus Fotostrecke

 

Das letzte Heimspiel der Regionalliga Saison 2016/2017 an der Hafenstraße in Essen und eigentlich ging es um nichts mehr gegen den Nachbarn aus Oberhausen. Trotzdem kamen 13.567 Zuschauer ins Stadion Essen (ein paar Freikarten an Kinder inklusive) um die Partie zwischen Rot Weiss Essen und Rot Weiß Oberhausen zu sehen. Ein Derby in dem es rein sportlich um nichts mehr ging, RWE am Ende aber mit einem 3:2 Sieg seine Fans versöhnte.

Essen schließt schon vor dem letzten Spiel (Sprockhövel in Hagen) die Saison auf den fünften Platz ab, Oberhausen auf dem Vierten. Lieber wäre den RWE Fans der Platz an der Spitze, aber der ist Viktoria Köln vorbehalten. Den Platz an der Sonne hält Essen wie so oft in der Zuschauertabelle. 7.862 Fans wollten im Schnitt die RWE-Heimspiele sehen (bei Viktoria Köln waren es gerade einmal 1.052).

Damit führt Essen nicht nur die Zuschauertabelle der Regionalliga West an (vor Aachen mit 6.500), sondern auch die Tabelle aller Regionalligen und würde, wenn der Klub in der dritten Liga spielen auf Platz fünf der Zuschauertabelle stehen noch vor Preußen Münster. Würde, denn auch in dieser Saison - in der ersten Hoch3 Saison - gibt es kein Entrinnen für den Traditionsverein mit soviel Potential. Gefangen in einer Liga in der es durch die Verbandsregularien nur wenigen möglich ist zu entkommen. "Dreck fressen seit 1907" lautet entsprechend wie als Fazit eine Essener Zaunfahne.

Ein letztes Highlight bietet noch die Hafenstraße in dieser Saison: Das Niederrheinpokalfinale am 25. Mai (17 Uhr) indem Rot Weiss Essen gegen den gerade in die zweite Liga aufgestiegenen MSV Duisburg antritt. Beide Seiten sind voll motiviert, auch wenn die Duisburger sich aktuell noch über die Kartenverteilung aufregen. 4.200 Tickets stehen den Meiderichern zur Verfügung, der Rest (15.000) wird zum größten Teil (stadiontechnisch bedingt) an Essen gehen. Die Freude und Spannung ist dennoch hoch, obwohl es für beide Teams nicht mehr um den Einzug in die erste Runde des DFB Pokals geht - den haben beide durch Duisburgs Aufstieg sicher. Das Derby will aber jeder gewinnen.

Entsprechend macht die aktive Fanszene in Essen wie schon im Vorjahr (gegen den WSV) wieder mobil und plant einen Fanmarsch vom Bahnhof Altenessen zum Stadion (wir berichteten). Diesmal in der zweiten Auflage (Start: ca. 14:30 Uhr) soll es auch Mottoshirts für fünf Euro zum Erwerben geben. Vor, während und nach dem Heimspiel gegen Oberhausen wurde ausgiebig für den Marsch per Spruchband, das von den Fans und Spielern hochgehalten wurde, geworben. So werden sicherlich wie im Vorjahr wieder einige tausend den Aufruf folgen und sich auf den knapp 2,5 Kilometern farbenfroh auf das Finale einstimmen.

> zu den Rot Weiss Essen Fotos

(Foto: Archivbild)

Inhalt über Klub(s):
Spielergebnis:
3:2
Zuschauerzahl:
13.567
Stadionname:
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Kommentare
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie?