RWO gegen MSV: Eiskalte Duisburger Pokalrevanche in Oberhausen

Autor: K. Hoeft     veröffentlicht am 03 Mai 2017    
 
5.0 (2)
Bewertung schreiben
Artikel weiterempfehlen / teilen:
turus Fotostrecke

Foto: K. Hoeft

Nochmal unter Flutlicht nass geworden: Die aktiven Fans von Rot Weiß Oberhausen in der Emscherkurve würdigten, nachdem sie die gegnerischen MSV Fans bei ihrer Busankunft am Schloss Oberhausen "begrüßt" hatten,  ihre "alte" Heimstätte in rot und weiß. Spätestens zum nächsten Abendspiel in der neuen Saison wird die langerwartete neue Stehtribüne hinter dem Tor stehen. Und so schwenkten die Fans in roten Regenponchos gehüllt zu Spielbeginn weiße Fahnen das einzige optische Highlight aus Oberhausener Sicht im Niederrheinpokal-Halbfinale gegen den MSV Duisburg. Denn auf dem Rasen, anders als noch vor zwei Jahren, machten die Zebras kurzes Prozess mit dem Regionalligisten.



Insgesamt 7.509 Zuschauer wollten sich das Derby im strömenden Regen ansehen, der Rest verweilte lieber auf dem Sofa bei der Championsleague. Aber getreu dem Gesang der Duisburger "Championsleague kann jeder..." folgten gut 3.500 MSV Fans ihrer Mannschaft ins Niederrheinstadion in der Hoffnung trotz Team-Rotation, aufgrund der anstehenden letzten wichtigen Spiele für den Aufstieg in die zweite Bundesliga, auf ein anderes Ergebnis als am 15. April 2015 (2:0 für Oberhausen) beim letzten Aufeinandertreffen im Niederrheinpokal Halbfinale.





Nach dem Schal- und Fackel- und leider auch Böller Intro der Gästefans legten die MSV-Spieler furios los. Bereits nach drei Minuten zappelte der Ball im Oberhausener Netz (Kopfball durch Stanislav Iljutcenko). RWO versuchte nun gegen zu halten, aber (fast) ohne Chance. Kurz vor der Pause erhöhte der MSV Duisburg auf 2:0 (Simon Brandstetter) und nach der Pause zerstreute wieder Stanislav Iljutcenko alle Oberhausener Hoffnungen. Das 3:0 feierten die Duisburger Spieler ausgiebig vor der Gästekurve, die nun nur noch die Spielminuten herunterfeiern mussten und schon die ersten Schmähgesänge in Richtung des finalen Pokalgegners ablieferten (Rot Weiss Essen). Kurz vor Schluss präsentierten die MSV Fans noch ihr "Niederrheinpokalsieger" Banner, aber dieser wird erst am 25. Mai gekrönt.





Wo? Das steht noch nicht fest. Wahrscheinlich ist Essen wo dann Rot Weiss Essen auf den MSV Duisburg wartet. Ein Spiel für die Ehre und Geld. Denn für den DFB Pokal wäre Rot Weiss Essen automatisch qualifiziert, wenn der MSV Duisburg in der dritten Liga unter die ersten vier kommt (wahrscheinlich). Die Entscheidung welcher Finalort es am Ende wird (Wuppertal und Essen hatten sich beworben) fällt in den kommenden Tagen.

> zu den Oberhausen Fotos

> zu den Duisburg Fotos

Videos
RWO:

MSV:

Spielergebnis:
0:3
Zuschauerzahl:
7.509
Gästefans
3500
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Kommentare
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0

Schönes Finale

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie?