NOFV-Oberliga: BFC Dynamo und BFC Viktoria holpern, Fürstenwalde marschiert

Autor: Marco Bertram     veröffentlicht am 03 September 2012    
 
0.0 (0)
Bewertung schreiben
Artikel weiterempfehlen / teilen:

 

Viktoria 1889Nicht ganz rund lief es beim Staffelfavoriten BFC Viktoria 1889. Am Sonntagnachmittag kam das Team im heimischen Friedrich-Ebert-Stadion gegen den 1. FC Neubrandenburg nicht über ein 0:0 hinaus. Ebenso wie der andere BFC konnten bisher vier Punkte eingefahren werden. Sicherlich kein Fehlstart, aber eben auch nicht das Gelbe vom Ei.

Ganz vorn in der NOFV-Oberliga Nord marschieren indes der FSV Union Fürstenwalde und der Aufsteiger VSG Altglienicke. Beide Mannschaften konnten in den ersten drei Saisonspielen die weiße Weste bewahren. Während Fürstenwalde ein ordentliches Torverhältnis von 10:2 aufweist, ist bei Altglienicke sogar jenes mit 6:0 blitzblank. Gegen den vor der Saison hoch eingeschätzten FC Hansa Rostock II gab es am zurückliegenden Wochenende im Stadion Altglienicke ein 2:0-Sieg vor 300 Zuschauern zu bestaunen. Die Treffer der Partie erzielten Patrick Kroll und Benjamin Griesert. Für die U23 des FC Hansa war es die dritte Niederlage im dritten Spiel. Der vorletzte Platz ist die logische Konsequenz. 

Lichtenberg 47Immerhin 527 Fußballfreunde wollten im Friesenstadion die Partie FSV Union Fürstenwalde gegen den Aufsteiger SV Waren 09 sehen. Ihr Kommen hatte sich gelohnt. Mit 3:0 wurden die Jungs von der Müritz weggeputzt. Bereits in der sechsten Spielminute hatte Gordan Griebsch mit seinem Tor den Weg zum Erfolg bereitet. Ebenfalls gut in die laufende Saison gestartet ist der Aufsteiger SV Lichtenberg 47, der zuletzt vor 226 Zuschauern den LFC 1892 mit 2:0 schlagen konnte. Allerdings war die Aufgabe schwerer als sie schien. Die Gäste konnten in der ersten Halbzeit gut mithalten. Erst in der 83. Minute platzte bei den 47ern der Knoten. Ebert besorgte das 1:0, kurz vor Abpfiff machte Kadir Erdil mit seinem Treffer zum 2:0 alles klar.

Noch ungeschlagen ist der derzeitige Tabellendritte FSV 63 Luckenwalde, der bisher zwei Siege und ein Unentschieden einfahren konnte. Erwartet schwer wurde es gegen den SV Altlüdersdorf, der etliche gute Spieler im Kader hat. Rund 400 Zuschauer bekamen eine sehenswerte Partie zu sehen, in der jedoch keine Tore fallen wollten. 

GreifswaldEin Törchen gab es dagegen beim Spiel Malchower SV 90 gegen RSV Waltersdorf 1909 zu sehen. Dennis Kutrieb erzielte vor 436 Zuschauern nach einer halben Stunde den Treffer des Tages und bescherte somit dem Aufsteiger aus Waltersdorf den ersten Saisonsieg. Ebenfalls siegen konnte der FC Pommern Greifswald. Gegen den Brandenburger SC Süd 05 war es Alexander Ost , der mit seinem Doppelpack in der 28. und 79. Minute vor 270 Zuschauern alles klar machen konnte.

Mit Spannung erwartet wird am kommenden Spieltag die Begegnung BFC Dynamo gegen BFC Viktoria 89. Bei diesem Spiel wird sich zeigen, wie gut die beiden hoch eingeschätzten Teams in Wirklichkeit wirklich sind. Ein Duell auf Augenhöhe? Oder eine klare Sache für eine der beiden Mannschaften? Am 15. September 2012 wissen wir mehr. Zuvor müssen allerdings noch die Aufgaben im Landespokal erfüllt werden...

Fotos: P. Schoedler

> zur turus-Fotostrecke: BFC Dynamo 

Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Kommentare