*Neu turus.net Shop: Bücher von turus Autor Marco Bertram mit Widmung

Öde war gestern: Wie Kreuzfahrten inzwischen rocken

Autor: Red.     veröffentlicht am 16 September 2017    
 
5.0 (1)
Bewertung schreiben
Artikel weiterempfehlen / teilen:
Menorca Mahon
turus Fotostrecke

 

Das angestaubte Image von den fahrenden Hotels auf hoher See gehört längst der Vergangenheit an. Als ab den 1980er Jahren die ZDF-Serie „Traumschiff“ (inspiriert durch die DDR Serie „Zur See“) in die deutschen Wohnzimmer flimmerte verstärkte sich das Interesse am Urlaub auf hoher See. Nicht zuletzt so genannte „Fun Kreuzfahrten“ oder Motto Fahrten beispielsweise nach dem Musikgeschmack der Teilnehmer (wie unter anderem Full Metal Cruise ) machten auch ein junges Publikum zu Kreuzfahrern.

Kein Wunder bieten viele Reiseanbieter und Reedereien inzwischen für jeden etwas: Die Reisenden erwartet beispielsweise auf den Schiffen ein komplettes Spaß- und Erholungsprogramm mit beispielsweise Hochzeitskapellen, Eisbahnen, Kletterwänden, ganzen Einkaufszentren, Gesundheits-, Sport- und Wellness-Einrichtungen, Bars, Discos, und natürlich ein kommerzielles Unterhaltungsprogramm mit bekannten Größen aus dem Showbiz. Inzwischen haben sich auch zahlreiche Webportale wie beispielsweise www.cruisestar.de auf die Vermittlung von Kreuzfahrtreisen spezialisiert.

Rund 300 große Touri-Pötte kreuzen die Weltmeere, manche mit über 2.000 Reisenden an Bord, so dass jeder seine Reise bekommt die er möchtet: Von teuer und exklusiv bis bezahlbar für die ganze Familie. Von Premium-Kreuzfahrtschiffen bis hin zu Deluxe-Kreuzfahrtschiffen. Jede Schiffskategorie hat seine Zielgruppe und sein Programm. Während es bei den einen ein Komplettprogramm mit Animation und rundum Bespaßung gibt, erhält man im Luxusambiente eher etwas fürs Auge anstatt für die Beine: Edle Möbel und viel Eleganz stehen dort im Fokus.

Aber auch mit Größe geizen die Reedereien nicht. Das derzeit größte Kreuzfahrtschiff ist die "Harmony of the Seas" der Kreuzfahrtgesellschaft Royal Caribbean International. Auf ihr finden bis zu 5.500 Reisende in 2.747 Kabinen Platz. Seit Mitte 2016 kreuzt das Schiff in der Karibik, wieviele andere Schiffe auch. Aber an Reisezielen und Reisevarianten mangelt es nicht: Klar zu den beliebten Reiserouten zählen alle Regionen mit Sonnengarantie wie die Karibik, die Kanaren (Spanien), das Mittelmeer in all seinen Ausprägungen aber auch die Vereinigten Arabischen Emirate. Inzwischen aber ebenso beliebt sind Kreuzfahrten im hohen Norden, beispielsweise die Metropolen der Ostsee oder die Fjorde Norwegens.

Für die besser betuchten und die ein wenig Zeit mitbringen bietet sich eine Weltreise per Schiff an. Jetzt nicht unbedingt a la Jule Vernes in 80 Tagen, manche Weltreisen dauern auch 17 Tage wie beispielsweise die Schiffsreise von San Francisco nach Auckland. Aber keine Frage der Reiseanbieter Cruisestar hat beispielsweise auch eine 153 Tage dauernde Reise (auf Anfrage versteht sich) von Miami nach Vancouver im Angebot mit einem kleinen Wasserumweg über die Martinique, Brasilien, Südafrika, Madagaskar, Mauritius, Seetag, Malediven, Sri Lanka, Thailand, Bali, Australien, Philippinen, Japan, China und Alaska im Angebot.

Was man auch will, heute ist alles möglich auf einer Kreuzfahrt: Entspannen, viel sehen, Sport und Party.

Foto: Hafen von Mahon / Menorca

Reisenews:
  • Reisenews
  • Reisetipp
Reiseart
Schiffsreise
Reiseziel
  • Europa
  • USA
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Karte

Start/Ziel tauschen

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Artikel bewerten 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Artikel bewerten
Kommentare
Artikel bewerten 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie?