Bewertungsdetails

 
Gesellschaft
von Marco Bertram     22 Juni 2009    
Weiterempfehlen 
 
5.0

Ferienlager

ich habe mir mal den Beitrag Rückblick: Ferienlager und Klassenfahrten in der DDR durchgelesen.

Kann das Ferienlager im Thüringer Wald Markersdorf gewesen sein? Meine Eltern haben beide bei ORWO gearbeitet und ich (Jahrgang 1974) bin zwischen 1981 und 1986 sowohl dreimal in Breege/Juliusruh als auch zweimal in Markersdorf gewesen. Markersdorf befindet sich leicht südwestlich von Gera. Bei google.maps kann man das Lager sogar direkt an der B2 noch erkennen. Es bildet die Spitze eines umgekehrten Dreiecks, wenn Markersdorf und Weißig die beiden anderen Ecken bilden. Erinnerungswürdig waren damals der "Pool" oder Feuerlöschbecken in der Mitte des Lagers. Gerne erinnnere ich mich dort auch an die Irrgärten, welche in den Maisfeldern aufgebaut wurden, oder die Nachtwanderungen, wenn die in Breege auch schöner waren, da diese wirklich erst in der Nacht waren.
Leider habe ich das Lager Breege nicht sofort aus der Luft wiedergefunden.

Zu der Verteilung der Berliner Kinder kann ich nur sagen, das es in Breege zu meinen Zeiten üblich war, jeweils ein bis zwei Berliner in einer Baracke unterzubringen. Die meisten Kinder kamen aber nicht aus dem Süden der DDR, sondern aus dem Bezirk Halle, denn die meisten Mitarbeiter waren ja in Wolfen, Dessau und Calbe beschäftigt.

Gruß
Jan

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 

Kommentare

2 Ergebnisse - zeige 1 - 2  
 
Reihenfolge 
 
Haben Sie schon ein Konto?
Von Andreas
27 März 2015
Hallo Jan,

es wird Markersdorf gewesen sein. Das dortige Lager gehörte der Staatlichen Plankommission, es gab jedoch einen regelmäßigen Austausch mit ORWO. Dadurch bin ich nach 3x Markersdorf 1989 auch einen Sommer in Juliusruh gewesen :).
Von Michael
28 Oktober 2017
Hallo Jan,
das Kinderferienlager auf Rügen in Breege-Juliusruh "Max Reimann" findet man heute noch es ist die Ferienanlage "Aquamaris" . Die Trafostation heißt immer noch ORWO,

Michael
2 Ergebnisse - zeige 1 - 2