Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Forum zu Diskussionen rund um Fußball und Fankultur: Von Fanaktionen bis hin zu Spielberichten auf www.turus.net/sport

THEMA: Radfest „Rund um Buckow“ wieder ein voller Erfolg

Radfest „Rund um Buckow“ wieder ein voller Erfolg 20 Mai 2011 12:28 #16442

** This thread discusses the content article: Radfest „Rund um Buckow“ wieder ein voller Erfolg **

Am 14./15. Mai fand im Kneippkurort der Märkischen Schweiz das Buckower Radfest statt. Schon Berthold Brecht und Helene Weigel wussten die schöne Landschaft am Schermützelsee zu schätzen und so zog es auch den Radsportverrückten Werner Otto vor die Tore Berlins, um hier, zusammen mit dem Fredersdorfer Michael Drabinski mittlerweile zum 9. Mal das Radfest „Rund um Buckow“ auf dem legendären Buckower Dreieck auszutragen. Seither ist dieses Event zu einem Pflichttermin für viele Freizeitsportler, nicht nur aus der unmittelbaren Region geworden. Auch für die Elitefahrer ist es eines der wenigen großen Straßenrennen, die noch im Rennkalender der Region Berlin – Brandenburg verblieben sind. Daher ist es auch für namenhafte Profis wie Robert Bartko und Björn Schröder ein willkommenes und schönes Radsportevent.





In diesem Jahr hat der „Schlaufuchs“ Werner Otto die Teilnehmer noch einmal zusätzlich mit dem Slogan „Generalprobe fürs Velothon“, welches am kommenden Sonntag auf den Straßen der Hauptstadt stattfindet, nach Buckow gelockt. Und sie erschienen zahlreich. Allein beim Einzelzeitfahren, dem Auftaktrennen am Samstag waren über 400 Teilnehmer gemeldet.

Für die Jüngsten gab es im Rahmenprogramm die kleine Friedensfahrt, bei der die Schulen der Märkischen Schweiz erbittert um den begehrten Wanderpokal kämpften, den die Radsportgruppe aus Rehfelde den Schülern vom Tornowsee aus Pritzhagen abjagten. Am Sonntag, pünktlich zum Mittag trudelten auch die Tourenradler der Tour de MOZ ein, um sich im Strandbad das ein oder andere Erfrischungsgetränk zu genehmigen und dem Start des Rennens der Jedermänner beizuwohnen.

Im Eliterennen zuvor konnte man einmal mehr live erleben wie perfekte Teamarbeit im Radsport aussieht. Der Neuzugang des Brandenburger LKT – Teams Nico Heßlich war während des gesamten Rennens nicht vom Hinterrad des Routiniers Robert Bartko gewichen. Dieser lancierte das Rennen so, dass der Sohn des Olympiasiegers und mehrfachen Weltmeisters im Endkampf perfekt von seinem Teamkamerad Tino Meier in Szene gesetzt wurde. Der Jungstar gewann sein erstes Rennen bei den Männern, worauf auch der Papa mächtig stolz war. Zweiter wurde Björn Schöder und knapp dahinter rollte der Bahnspezialist Marcel Kalz über den Zielstrich. Damit war die seit 2006 anhaltende Siegesserie der Tschechen von Sparta Prag gebrochen.

Im Rennen der Jedermänner konnte sich eine 3er Gruppe schon anfangs der ersten Runde absetzen, die ihren Vorsprung bis ins Ziel kontinuierlich ausbaute. So siegte am Ende Daniel Schaal klar vor Ronny Tober und Jörn Reuß (alle drei vom Team Bikekult Cannondale).

Mittlerweile ist das Niveau bei den Jedermännern und Hobbyfahrern so hoch geworden, dass es sich von dem der Elitefahrer kaum noch unterscheidet (Schnitt Elite 42 km/h und Schnitt Jedermänner 42,15 km/h). Das schreckt natürlich einige Freizeitradler ab.

Aber hier werden sich sicherlich die Veranstalter um Werden Otto und Michael Drabinski im nächsten Jahr Gedanken machen, wie sie diejenigen die einfach nur Spaß am Rad fahren haben ohne jeglichen Leistungsdruck mehr in die Veranstaltung mit einbinden. Auf jeden Fall erwartet die Freunde des Radsports auch 2012 wieder eine schöne Veranstaltung in Buckow, der Perle der Märkischen Schweiz.
          
> Weitere Infos: www.radfest-buckow.de

> zur turus-Fotostrecke: Radsport

aktuelles Video vom Radfest "Rund um Buckow":

{youtube}WL-eFAuElgU{/youtube}

Radfest „Rund um Buckow“ wieder ein voller Erfolg 20 Mai 2011 12:28 #16443

  • Erwin M.
  • Erwin M.s Avatar
Sehr geehrte Damen und Herrn, dem kann ich nur beipflichten. Wozu gibt es das jedermann-Rennen, wenn bei den Hobbyfahrern Sportsfreunde dabei sind, die locker allen davon fahren? Die Veranstalter müssen da 2012 agieren und den Riegel vorschieben. Hobbyrennen den echten Hobbyfahrern!
mfG Erwin M.

Radfest „Rund um Buckow“ wieder ein voller Erfolg 23 Mai 2011 20:18 #16456

  • Sabine
  • Sabines Avatar
Auf die Problematik der (zu) ambitionierten Jedermänner wurde doch bereits dieses Jahr mit dem reinen Hobbyrennen über 3 Runden reagiert. Da dieses Rennen nicht für den MOL-Cup gewertet wurde, waren doch Fahrerfeld und Durchschnitts-Km/h anders als bei dem 6-Runden-Rennen. Anderweitig sind dem Veranstalter da gewisserweise die Hände gebunden.
Sportliche Grüße!
Ladezeit der Seite: 0.160 Sekunden